Abo
  • Services:

Infinity Blade mit schönerer Rüstung

Deutlich sichtbar sind die grafischen Verbesserungen bei dem von Epic Games stammenden Vorzeigespiel Infinity Blade, das auf der Unreal Engine basiert. Insbesondere fällt im direkten Vergleich zwischen den Versionen iPad und iPad 2 auf, wie stark das Spiel auf der ersten Hardwaregeneration ruckelt - das stört zwar nicht beim rundenweise Monsterkloppen, aber schön sieht es nicht aus. Auf dem iPad 2 läuft die Darstellung wesentlich flüssiger. Dazu kommen noch eine Reihe grafischer Detailverbesserungen. Gut erkennbar ist das auf unseren Screenshots etwa an der Rüstung des Helden, die wesentlich plastischer als in der älteren Version wirkt.

  • Real Racing 2 HD am iPad 2...
  • ... und am ersten iPad - mit erkennbar mehr "Treppchen" an Kanten
  • Real Racing 2 HD (iPad 2)
  • Real Racing 2 HD (iPad 1)
  • Real Racing 2 HD (iPad 2)
  • Real Racing 2 HD (iPad 1)
  • Infinity Blade am iPad 2...
  • und auf dem iPad 1
  • iPad 2: Unterschiede an der Schulter-Rüstung...
  • ... gegenüber der Version auf dem ersten iPad
iPad 2: Unterschiede an der Schulter-Rüstung...
Stellenmarkt
  1. State Street Bank International GmbH, München
  2. Qimia GmbH, Köln

Bislang ist das Angebot an Spielen, die von den speziellen Fähigkeiten des iPad 2 Gebrauch machen, noch sehr dünn, was sich in den nächsten Monaten und Wochen aber ändern dürfte. Immerhin ist die größere Leistungsfähigkeit gelegentlich auch bei anderen Spielen spürbar: Wer etwa bei einer Partie Angry Birds viele Aktivitäten im Hintergrund mitlaufen hat oder eine dicke Mail herunterlädt, läuft etwas weniger Gefahr, wegen einer stockenden Animation einen wertvollen Vogel zu verballern.

Fazit

Noch gibt es kaum Spiele, die die größere Leistungsfähigkeit des iPad 2 wirklich ausnutzen. Das dürfte sich aber rasch ändern: Die Kombination aus flüssiger Grafik, Touchscreen mit Elementen von Bewegungssteuerung und Grafikausgabe am TV-Gerät ist klasse und macht im Falle von Real Racing 2 HD schon viel Spaß.

Langfristig könnten die etablierten Konsolen so tatsächlich ein wenig Konkurrenz durch das iPad 2 bekommen. Sicherlich nicht bei den großen, speziell auf die Hardware zugeschnittenen Großproduktionen für den Hardcoremarkt. Aber es gibt viele Casualspieler, die einfach nur ab und an auf dem heimischen Fernseher ein paar harmlose Spiele daddeln möchten - und für die wird es sicher schon bald ausreichend interessante Angebote geben. Das größte Problem ist dabei nicht die Grafik, sondern der unkomfortable und wacklige HDMI-Adapter.

 Test iPad 2: Ein bisschen Konkurrenz für Konsolen
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

neocron 04. Apr 2011

kann ich mit den android geraeten genau so wenig ... zumindest zaehle ich die 5 frames...

Endwickler 04. Apr 2011

Wo bitte genau ist ein Pad denn eine Konkurrenz für einen Spielkonsole? Muss man die...

Jonas Kevlar 02. Apr 2011

Wiso zweiter Controller? Zweites iPad und WLAN, fertig. Dann hat auch jeder seinen...

sardello 01. Apr 2011

Japan --> Media Control (wöchentlich) USA --> npd (monatlich) Europa --> unterschiedlich

ilse 01. Apr 2011

wie jetzt? lieber zock ich die nächsten 100 jahre wii, als das mir apple ins haus kommt. :P


Folgen Sie uns
       


Nepos Tablet - Hands on

Nepos ist ein Tablet, das speziell für ältere Nutzer gedacht ist. Das Gehäuse ist stabil und praktisch, die Benutzerführung einheitlich. Jede App funktioniert nach dem gleichen Prinzip, mit der gleichen Benutzeroberfläche.

Nepos Tablet - Hands on Video aufrufen
Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

Job-Porträt Cyber-Detektiv: Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen
Job-Porträt Cyber-Detektiv
"Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Online-Detektive müssen permanent löschen, wo unvorsichtige Internetnutzer einen digitalen Flächenbrand gelegt haben. Mathias Kindt-Hopffer hat Golem.de von seinem Berufsalltag erzählt.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

    •  /