Abo
  • Services:

Ubuntu 11.04

Natty Narwhal erreicht Betastatus

Canonical hat eine erste Beta von Natty Narwhal veröffentlicht. Inzwischen wurde der Kernel auf die finale Version 2.6.38 aktualisiert. Die Unity-Shell wurde nochmals überarbeitet, darunter läuft Gnome 2.32.1.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Narwal: Der Namensgeber von Ubuntu 11.04
Der Narwal: Der Namensgeber von Ubuntu 11.04

Das für nach Ostern geplante Ubuntu 11.04 ist als Beta freigegeben worden. Der enthaltene Linux-Kernel ist auf die finale Version 2.6.38 aktualisiert worden. Für die grafische Umgebung sorgen Mesa 7.10.1 und X.org 1.10.0. Die Startumgebung Upstart liegt in Version 0.9 vor.

  • Ubuntu 11.04 Beta
  • Ubuntu 11.04 Beta
  • Ubuntu 11.04 Beta
  • Ubuntu 11.04 Beta
  • Ubuntu 11.04 Beta
  • Ubuntu 11.04 Beta
  • Ubuntu 11.04 Beta
  • Ubuntu 11.04 Beta
  • Ubuntu 11.04 Beta
  • Ubuntu 11.04 Beta
Ubuntu 11.04 Beta
Stellenmarkt
  1. Bosch-Gruppe, Hildesheim
  2. comemso GmbH, Ostfildern bei Stuttgart

An der Unity-Shell wurde weiter gearbeitet, sie setzt aber weiter auf Gnome 2.32.1 auf. Der darin enthaltene Dateimanager Nautilus trägt die Versionsnummer 2.32.2.1. Neue Schaltflächen für den Unity Launcher - die sogenannten Linsen - liefern Verknüpfungen zu wichtigen Objekten, etwa der Suche oder dem Anwendungsmenü. Wie bisher benötigt die Standardversion von Unity auf der Live-CD 3D-Beschleunigung. Die Qt-basierte 2D-Version des Canonical-Desktops liegt zwar vor, allerdings lediglich in den Repositories. In dem Login-Manager steht der klassische Gnome-Desktop weiterhin zur Auswahl.

Die Bürosuite Libreoffice wurde in der Version 3.3.2 beigelegt, Firefox liegt in der Version 4 vor. Zudem enthält die Beta erstmals den Musikplayer Banshee 1.9.5 statt wie bisher Rhythmbox. Der Wechsel vom Musikplayer Rhythmbox zu Banshee verlief nicht ohne Diskussion zwischen Canonical und der Gnome-Gemeinde. Es ging darum, wie die Einnahmen aus dem Verkauf über den Amazon MP3 Music Store zwischen Canonical und Gnome verteilt werden sollten.

Ubuntu 11.04 Natty Narwhal Beta 1 steht auf den Servern von Canonical zum Download bereit. Die finale Version soll am 28. April 2011 veröffentlicht werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Anonymer Nutzer 03. Apr 2011

Das spielt doch ueberhaupt keine Rolle. Canonical arbeitet an Unity und muss mitnichten...

Seitan-Sushi-Fan 02. Apr 2011

Nein, macht's nicht. Ubuntu nutzt AppMenu. Beide sorgen zwar für eine Menüleiste am...

Der Kaiser! 02. Apr 2011

Wieso haben sie den Wal getötet? :(

Seitan-Sushi-Fan 02. Apr 2011

Du kannst auch einfach eine Distribution nutzen, die nicht so viele Probleme macht wie...

tilmank 01. Apr 2011

werd ich gleich mal ausprobieren :-)


Folgen Sie uns
       


Gamescom 2018 - Vorbesprechung (Golem.de Live)

Die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek besprechen, was uns auf der Gamescom 2018 in Köln erwartet.

Gamescom 2018 - Vorbesprechung (Golem.de Live) Video aufrufen
Foam: Geodaten auf der Blockchain
Foam
Geodaten auf der Blockchain

Sinnvolle Blockchain-Anwendungen sind noch immer rar. Das Unternehmen Foam aus Brooklyn will Location Services auf die Blockchain bringen und setzt dabei auf ein Lora-Netzwerk statt auf GPS.
Von Dirk Koller


    Computacenter: So gewinnt ein IT-Unternehmen Mitarbeiterinnen
    Computacenter
    So gewinnt ein IT-Unternehmen Mitarbeiterinnen

    Frauen hätten weniger Interesse an IT-Berufen als Männer und daran könne man nichts ändern, wird oft behauptet. Der IT-Dienstleister Computacenter hat andere Erfahrungen gemacht.
    Ein Interview von Juliane Gringer

    1. Studitemps Einige Studierende verdienen in der IT unter Mindestlohn
    2. SAP-Berater Der coolste Job nach Tourismusmanager und Bierbrauer
    3. Digital Office Index 2018 Jeder zweite Beschäftigte sitzt am Computer

    IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
    IMHO
    Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

    Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
    Ein IMHO von Michael Wieczorek

    1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
    2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
    3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

      •  /