• IT-Karriere:
  • Services:

Nokia

Neues Heim für Symbian

Nokia läutet für Symbian ein neues Kapitel ein und bietet den Source Code des Smartphone-Betriebssystems für seine Partner per Git zum Download an. Trotz des Wechsels zu Windows Phone will Nokia noch 150 Millionen Geräte mit Symbian ausliefern.

Artikel veröffentlicht am ,
Nokia: Neues Heim für Symbian

Ab sofort verteilt Nokia sein Smartphone-Betriebssystem Symbian OS selbst an seine Partner. Die Möglichkeit zum Download über die Symbian Foundation endete am 31. März 2011. Nokia spricht von einem offenen und direkten Modell. Wer auf den Quelltext zugreifen will, muss sich jedoch zunächst bei Nokia registrieren und von Nokia händisch freigeschaltet werden.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. MKL Ingenieurgesellschaft mbH, München

Die zentrale Anlaufstelle für Symbian findet sich unter symbian.nokia.com. Sie soll die Basis für die weitere Entwicklung von Symbian sein, denn trotz Nokias Wechsel zu Microsofts Windows Phone als primärem Smartphone-Betriebssystem will Nokia noch mindestens 150 Millionen Geräte mit Symbian ausliefern.

Dazu soll Symbian auch weiterentwickelt werden. Nokia setzt dabei auf kleine Entwicklungsschritte und verzichtet auf Versionsnummern. Daher stellt Nokia künftig auch keine Softwarebuilds mehr zu Verfügung, sondern bietet seinen Partnern die entsprechenden Build-Tools und ein SDK an.

Nicht alle Materialien stehen derzeit unter collab.symbian.nokia.com zur Verfügung, aber nur wenige sollen fehlen und in den nächsten Wochen nachgereicht werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 52,99€
  2. (-42%) 25,99€
  3. (-79%) 5,99€
  4. 2,49€

elitatwo 01. Apr 2011

Ich kann leider nicht verstehen, warum die Leute jetzt anfangen gegen Symbian zu flamen...

tiffi 01. Apr 2011

Sind wohl auch die nötigen Treiber vom E7/N8 dabei? Damit wäre es möglich die Treiber zu...

redex 01. Apr 2011

Ich bin leider letztes Jahr mit dem N900 auf Maemo umgestiegen. Seit dem hab ich das...


Folgen Sie uns
       


Jedi Fallen Order - Fazit

Wer Fan von Star Wars ist und neben viel Macht auch eine gewisse Frusttoleranz in sich spürt, sollte Jedi Fallen Order eine Chance geben.

Jedi Fallen Order - Fazit Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

    •  /