Abo
  • Services:

Verfügbarkeit und Fazit

Compaqs Contura Aero 4/33 ist bereits auf dem Markt. Das Gerät ist derart robust, dass es auch nach 15 Jahren noch eine gute Figur macht. Wer etwas sparen will, der kann auch die kleine Variante mit dem Namen 4/25 wählen. Sie ist im Vergleich zu unserem High-End-Modell etwas langsamer. Für unser Testmuster gibt Compaq einen Preis von rund 3.800 DM an.

Fazit

Stellenmarkt
  1. sunhill technologies GmbH, Erlangen
  2. ITZ Informationstechnologie GmbH, Essen

Compaqs Contura Aero 4/33 ist praktisch zum Mitnehmen, das fehlende Diskettenlaufwerk spart Gewicht und das Display ist mit fast 8 Zoll ausreichend groß. Es passt sich so in die Netbookklasse ein. Lediglich die CPU könnte etwas weniger Leistung aufnehmen. Die Akkulaufzeit bei unserem Modell war mit einer Handstoppuhr nicht messbar.

DOS-Fans werden Freude daran haben, mit den Startdateien zu hantieren und die vielen Befehle und Tastaturkombinationen für Sonderzeichen einzugeben. Auch das robuste Windows 3.11 funktioniert auf dem Gerät gut. Solitaire kann gespielt werden und die 16-Bit-Version von Hearts lässt sich sogar im lokalen Netzwerk spielen.

Spiele wie Monkey Island 1 und 2, Day of the Tentacle, Civilization 2 oder Sam and Max sind charmant und zeitlos: Sie ohne Floppy zu spielen, macht nur halb so viel Spaß.

Für Neugierige: Unser Testgerät hat die Seriennummer 7428HMR43496. [von Andreas Sebayang und Jörg Thoma]

 Alles ohne Codepages
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

ldlx 08. Apr 2013

Ich hätte da noch einen Toshiba T1910 zu bieten... - Baujahr 1992, letztes BIOS von...

ongaponga 31. Dez 2011

Waren das nicht DDs, also 720KB Disks?

Crass Spektakel 30. Dez 2011

Meine erste Speichererweiterung: Amiga500 von 512kByte auf 1024kB erweitert: 400DM...

Wombert 04. Apr 2011

Jap. War echt top. Bester Trackball ever. Man konnte so viel schneller arbeiten als mit...

Wombert 04. Apr 2011

Vor allem war es ein *SX* 33. War eigentlich ganz okay von der Leistung her. 32...


Folgen Sie uns
       


Rebble Pebble - Test

Pünktlich zur Abschaltung der Pebble-Server hat das Rebble-Projekt seine Alternative gestartet. Der Rebble-Server bringt Funktionen wie den Appstore und die Wetteranzeige in der Timeline zurück. Ganz perfekt ist der Ersatz aber noch nicht.

Rebble Pebble - Test Video aufrufen
Logitechs MX Vertical im Test: So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein
Logitechs MX Vertical im Test
So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein

Logitech hat mit der MX Vertical erstmals eine vertikale Maus im Sortiment. Damit werden Nutzer angesprochen, die gesundheitliche Probleme bei der Mausnutzung haben - Schmerzen sollen verringert werden. Das Logitech-Modell muss sich an der deutlich günstigeren Alternative von Anker messen lassen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Logitech MX Vertical Ergonomisch geformte Maus soll Handgelenke schonen
  2. Razer Mamba Elite Razer legt seine Mamba erneut mit mehr RGB auf
  3. Logitech G305 Günstige Wireless-Maus mit langer Laufzeit für Gamer

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
  3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

    •  /