Abo
  • Services:

Nichts für Linkshänder

Das Notebook hat rechts einen Trackball mit zwei seitlich angebrachten Tasten - unpraktisch für Linkshänder, aber sehr praktisch für Rechtshänder. Bewegen lässt sich der Cursor oder Mauszeiger damit sehr angenehm, denn der Ball kann mit Schwung betrieben werden.

Stellenmarkt
  1. Flughafen Stuttgart GmbH, Stuttgart
  2. Bosch Gruppe, Stuttgart

Compaqs Aero gehört zu den Subnotebooks, bei denen nichts nachgibt. Der Deckel und das Gehäuse wirken sehr massiv und die Tastatur gibt auch bei härterem Tippen einfach nicht nach. Das Displaygelenk wird allerdings im Laufe der Zeit locker und wackelt. Das Subnotebook funktioniert dennoch tadellos.

DOS - robust und ohne DLL-Hölle

Der Profi kann mit entsprechenden Werkzeugen aus der Hardware viel herausholen: Himem.sys, Emm386.sys - ohne Speicherverwaltung kann der Anwender kaum mehr als 500 KByte Speicher vom Start weg freibekommen. Mit etwas Arbeit an Autoexec.bat und Config.sys lässt sich ein eigenes modernes Bootmenü basteln - inklusive ASCII-Art. Schließlich sind im Hauptspeicher nur 640 KByte direkt brauchbar, bevor der Rest der 4 MByte angesprochen werden kann. Spiele profitieren davon, "da unten" möglichst viel Speicher zu bekommen: Sie starten dann sogar.

Ärger mit Doublespace

Unser Testsystem ist mit MS-DOS 6.2 vorinstalliert, das unglücklicherweise einen Doublespace-Treiber mitbrachte. Wir hatten also enormen Ärger mit Frontier - Elite 2. Das Spiel braucht rund 580 KByte Speicher "unten" und "oben" auch noch EMS. Nur mit der dblspace.bin werden alleine 50 KByte belegt, die eigentlich nicht geopfert werden können. Auskommentieren in der Config.sys? Geht nicht. Dekomprimieren der Festplatte? Auch keine Option, der Test sollte ja irgendwann fertig werden.

  • 486er mit WLAN? (Fotos: as)
  • Compaq Contura Aero 4/33C.
  • Schnittstellen der Rückseite: parallel, Dock und seriell
  • Der Akku ist vorne positioniert und kann seitlich leicht entnommen werden.
  • Mit CDs, Zips, MOs oder FDDs kann das Notebook nur mit passendem Zubehör etwas anfangen.
  • Langlebige Tastatur
  • Ein Trackball ermöglicht Mausbewegungen mit Schwung.
  • Zubehör: Diskettenlaufwerke mit Anschluss
  • Diskettenlaufwerk
  • Diskettenlaufwerk am Aero angeschlossen. Die Stromversorgung übernimmt das Notebook. Ein Netzteil ist überflüssig.
  • Eine Floppy nach mehreren Versuchen, Frontier auf das Notebook zu kopieren und zu installieren
  • Neue Disketten mussten her.
  • Zuverlässige Mechanik
Langlebige Tastatur

Doch auch hier bietet sich mit dem Aero eine Lösung: eine Bootdiskette - Format a: /q /s - del dblspace.bin - copy emm386.exe - copy himem.sys - edit autoexec.bat - edit config.sys und dann noch Frontier raufkopieren. Mit einer Geschwindigkeit von mehreren Dutzend KByte/s - das ist schneller als eine Internetverbindung per GPRS.

 Ausreichender SpeicherplatzAlles ohne Codepages 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

ldlx 08. Apr 2013

Ich hätte da noch einen Toshiba T1910 zu bieten... - Baujahr 1992, letztes BIOS von...

ongaponga 31. Dez 2011

Waren das nicht DDs, also 720KB Disks?

Crass Spektakel 30. Dez 2011

Meine erste Speichererweiterung: Amiga500 von 512kByte auf 1024kB erweitert: 400DM...

Wombert 04. Apr 2011

Jap. War echt top. Bester Trackball ever. Man konnte so viel schneller arbeiten als mit...

Wombert 04. Apr 2011

Vor allem war es ein *SX* 33. War eigentlich ganz okay von der Leistung her. 32...


Folgen Sie uns
       


Fazit zu Shadow of the Tomb Raider

Wir tauchen mit Lara in der Apokalypse ab und verfassen unser Fazit.

Fazit zu Shadow of the Tomb Raider Video aufrufen
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Frequenzauktion Auch die SPD will ein erheblich besseres 5G-Netz
  2. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  3. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

    •  /