Abo
  • Services:
Anzeige
Microsoft: Kartellbeschwerde bei der EU gegen Google

Microsoft

Kartellbeschwerde bei der EU gegen Google

Microsoft schaltet sich in die laufende Kartelluntersuchung der EU gegen Google ein. Das Unternehmen führt dafür nicht nur Googles Vormachtstellung bei Suchfunktionen an - auch in anderen Bereichen soll Google den Wettbewerb behindern.

In einem ausführlichen Blogbeitrag versucht Microsoft-Justiziar Brad Smith zu begründen, warum Microsoft sich bei der Europäischen Union über Google beschwert. Auf PCs, so Smith, sei es noch einfach, einen Suchanbieter auszuwählen. Das sei auch der Punkt, den Google immer bei Kartellvorwürfen anführe. Aber es gebe zahlreiche andere Dienste des Unternehmens, bei denen Google die Konkurrenz aussperren würde.

Anzeige

Smith führt dafür mehrere Beispiele an. So habe Google den Zugang zu Youtube für andere Suchmaschinen seit der Übernahme im Jahr 2006 ständig erschwert. Es sei aber für Suchanbieter essenziell, auch die Videos, deren Bewertungen und andere Daten von Youtube indizieren zu können.

Streitpunkt Youtube

Auch der Zugang zu Youtube selbst soll für andere Geräte, insbesondere Smartphones, von Google erschwert worden sein. Geräte mit Microsofts Windows Phone 7 sollen ausgesperrt worden sein, um Android-Smartphones zu bevorzugen. Auf iPhones - wo Google als Suchanbieter vorinstalliert ist - soll das nicht passiert sein.

Auch in anderen Bereichen, nämlich bei Google Books und den Werbesystemen des Anbieters, soll der Microsoft-Konkurrent den Wettbewerb verzerren. Die Daten, die Google dafür erhebt - auch die von Anzeigenkunden bereitgestellten - sollen durch Vertragsbedingungen seitens Google nicht für andere System zugänglich gemacht werden dürfen. Vor allem für den Werbemarkt, so Brad Smith, sei das sehr problematisch: Wenn Kampagnen zweimal erstellt werden müssten, geschehe das eher nicht, weil es zu teuer sei.

Für all diese Vorwürfe will Microsoft der EU ausführliche Dokumentationen vorlegen, die unter anderem aufdecken sollen, wie die Algorithmen von Suchmaschinen funktionieren. Auch die Wichtigkeit der Platzierung von Suchergebnissen und Anzeigen will Microsoft so verdeutlichen.

In der New York Times kommentiert der Management-Professor Michael Cusumano vom MIT Microsofts Beschwerde: "Das Unternehmen, das einmal der 800-Pfund-Gorilla war, beruft sich nun auf das Kartellrecht, und das ist immer dann der Fall, wenn die unter "ferner liefen" gelandeten Teilnehmer die Gewinner verklagen".

Die Europäische Kommission ermittelt seit über einem Jahr gegen Google. Zahlreiche Unternehmen hatten sich wegen angeblicher Benachteiligung bei Suchergebnissen beschwert. Wegen vieler anderer Angebote von Google, insbesondere auch Google News, hatten sich seitdem etliche andere Firmen den Beschwerden angeschlossen, Ende 2010 auch deutsche Verlagsverbände.


eye home zur Startseite
AlecTron 01. Apr 2011

Mag sein, dass es der ein oder hier zu jung ist um das zu wissen, aber irgend wann hatte...

BasAn 01. Apr 2011

Ausgerechnet Microsoft, Synonym für Marktmachtmißbrauch und Wettbewerbsbehinderung...

DrKrieger 31. Mär 2011

Auf einmal ist die Datenkrake Google plötzlich wieder lieb und gut, jetzt muss wieder...

marvas 31. Mär 2011

Soll Google etwa eine API veröffentlichen, damit Konkurrenten die Daten einfacher...

Atalanttore 31. Mär 2011

kein Text



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. Robert Bosch Packaging Technology GmbH, Crailsheim
  3. Robert Bosch GmbH, Gerlingen
  4. TAIFUN Software AG, Hannover


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. BioShock: The Collection 16,99€, Borderlands 2 GOTY 7,99€, Civilization VI 35,99€ und...
  2. 12,99€
  3. 16,99€

Folgen Sie uns
       


  1. U-Bahn

    Telefónica baut BTS-Hotels im Berliner Untergrund

  2. Kabelnetz

    Statt auf Docsis 3.1 lieber gleich auf Glasfaser setzen

  3. Virtuelle Güter

    Activision patentiert Förderung von Mikrotransaktionen

  4. Nervana Neural Network Processor

    Intels KI-Chip erscheint Ende 2017

  5. RSA-Sicherheitslücke

    Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel

  6. The Evil Within 2 im Test

    Überleben in der Horror-Matrix

  7. S410

    Getacs modulares Outdoor-Notebook bekommt neue CPUs

  8. Smartphone

    Qualcomm zeigt 5G-Referenz-Gerät

  9. Garmin Speak

    Neuer Alexa-Lautsprecher fürs Auto zeigt den Weg an

  10. Datenrate

    Kunden wollen schnelle Internetzugänge



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

  1. Re: Ab welcher Version ?

    Tou | 22:18

  2. Re: 50MBps

    bombinho | 22:17

  3. Re: Versprochene Leistungen sollte eingehalten werden

    SpitzBube | 22:12

  4. Re: Objektiv unterschiedliche technische...

    Toms | 22:11

  5. Re: Natürliche Fluktuation

    Topf | 22:04


  1. 19:09

  2. 17:40

  3. 17:02

  4. 16:35

  5. 15:53

  6. 15:00

  7. 14:31

  8. 14:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel