Abo
  • Services:
Anzeige
Microsoft: Kartellbeschwerde bei der EU gegen Google

Microsoft

Kartellbeschwerde bei der EU gegen Google

Microsoft schaltet sich in die laufende Kartelluntersuchung der EU gegen Google ein. Das Unternehmen führt dafür nicht nur Googles Vormachtstellung bei Suchfunktionen an - auch in anderen Bereichen soll Google den Wettbewerb behindern.

In einem ausführlichen Blogbeitrag versucht Microsoft-Justiziar Brad Smith zu begründen, warum Microsoft sich bei der Europäischen Union über Google beschwert. Auf PCs, so Smith, sei es noch einfach, einen Suchanbieter auszuwählen. Das sei auch der Punkt, den Google immer bei Kartellvorwürfen anführe. Aber es gebe zahlreiche andere Dienste des Unternehmens, bei denen Google die Konkurrenz aussperren würde.

Anzeige

Smith führt dafür mehrere Beispiele an. So habe Google den Zugang zu Youtube für andere Suchmaschinen seit der Übernahme im Jahr 2006 ständig erschwert. Es sei aber für Suchanbieter essenziell, auch die Videos, deren Bewertungen und andere Daten von Youtube indizieren zu können.

Streitpunkt Youtube

Auch der Zugang zu Youtube selbst soll für andere Geräte, insbesondere Smartphones, von Google erschwert worden sein. Geräte mit Microsofts Windows Phone 7 sollen ausgesperrt worden sein, um Android-Smartphones zu bevorzugen. Auf iPhones - wo Google als Suchanbieter vorinstalliert ist - soll das nicht passiert sein.

Auch in anderen Bereichen, nämlich bei Google Books und den Werbesystemen des Anbieters, soll der Microsoft-Konkurrent den Wettbewerb verzerren. Die Daten, die Google dafür erhebt - auch die von Anzeigenkunden bereitgestellten - sollen durch Vertragsbedingungen seitens Google nicht für andere System zugänglich gemacht werden dürfen. Vor allem für den Werbemarkt, so Brad Smith, sei das sehr problematisch: Wenn Kampagnen zweimal erstellt werden müssten, geschehe das eher nicht, weil es zu teuer sei.

Für all diese Vorwürfe will Microsoft der EU ausführliche Dokumentationen vorlegen, die unter anderem aufdecken sollen, wie die Algorithmen von Suchmaschinen funktionieren. Auch die Wichtigkeit der Platzierung von Suchergebnissen und Anzeigen will Microsoft so verdeutlichen.

In der New York Times kommentiert der Management-Professor Michael Cusumano vom MIT Microsofts Beschwerde: "Das Unternehmen, das einmal der 800-Pfund-Gorilla war, beruft sich nun auf das Kartellrecht, und das ist immer dann der Fall, wenn die unter "ferner liefen" gelandeten Teilnehmer die Gewinner verklagen".

Die Europäische Kommission ermittelt seit über einem Jahr gegen Google. Zahlreiche Unternehmen hatten sich wegen angeblicher Benachteiligung bei Suchergebnissen beschwert. Wegen vieler anderer Angebote von Google, insbesondere auch Google News, hatten sich seitdem etliche andere Firmen den Beschwerden angeschlossen, Ende 2010 auch deutsche Verlagsverbände.


eye home zur Startseite
AlecTron 01. Apr 2011

Mag sein, dass es der ein oder hier zu jung ist um das zu wissen, aber irgend wann hatte...

BasAn 01. Apr 2011

Ausgerechnet Microsoft, Synonym für Marktmachtmißbrauch und Wettbewerbsbehinderung...

DrKrieger 31. Mär 2011

Auf einmal ist die Datenkrake Google plötzlich wieder lieb und gut, jetzt muss wieder...

marvas 31. Mär 2011

Soll Google etwa eine API veröffentlichen, damit Konkurrenten die Daten einfacher...

Atalanttore 31. Mär 2011

kein Text



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MediaMarktSaturn Retail Concepts, Ingolstadt
  2. Jako-o GmbH, Bad Rodach
  3. Ratbacher GmbH, Hamburg
  4. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Gruppenchat

    Skype for Business wird durch Microsoft Teams ersetzt

  2. Teardown

    iFixit findet größeren Akku in Apple Watch Series 3

  3. Coffee Lake

    Intel verkauft sechs Kerne für unter 200 Euro

  4. MacOS 10.13

    Apple gibt High Sierra frei

  5. WatchOS 4.0 im Test

    Apples praktische Taschenlampe mit autarkem Musikplayer

  6. Werksreset

    Unitymedia stellt Senderbelegung heute in Hessen um

  7. Aero 15 X

    Mehr Frames mit der GTX 1070 im neuen Gigabyte-Laptop

  8. Review Bombing

    Valve verbessert Transparenz bei Nutzerbewertungen auf Steam

  9. Big Four

    Kundendaten von Deloitte offenbar gehackt

  10. U2F

    Yubico bringt winzigen Yubikey für USB-C



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bundestagswahl 2017: Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
Bundestagswahl 2017
Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
  1. Bundestagswahl 2017 Union und SPD verlieren, Jamaika-Koalition rückt näher
  2. Zitis Wer Sicherheitslücken findet, darf sie behalten
  3. Merkel im Bundestag "Wir wollen nicht im Technikmuseum enden"

Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. iZugar 220-Grad Fisheye-Objektiv für Micro Four Thirds vorgestellt
  2. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  3. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern

VR: Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben
VR
Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben
  1. Zukunft des Autos "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
  2. Concept EQA Mercedes elektrifiziert die Kompaktklasse
  3. GLC F-Cell Mercedes stellt SUV mit Brennstoffzelle und Akku vor

  1. Re: Sockel-Chaos

    FreierLukas | 07:53

  2. Re: Kennt man auch von Amazo

    Zuryan | 07:50

  3. Re: Drecks-Laden

    ve2000 | 07:49

  4. Re: APFS

    elidor | 07:44

  5. Re: ¤3000 bei ¤70k.... macht keinen grossen...

    FreierLukas | 07:43


  1. 07:51

  2. 07:23

  3. 07:08

  4. 19:40

  5. 19:00

  6. 17:32

  7. 17:19

  8. 17:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel