Abo
  • Services:

Stromausfall

Tesla verklagt Autosendung Top Gear

Tesla Motors fühlt sich von der britischen Autosendung Top Gear schlecht behandelt. Diese weigere sich, eine in den Augen des US-Elektroautoherstellers falsche Tatsachenbehauptung zu korrigieren. Tesla hat die BBC-Sendung deshalb verklagt.

Artikel veröffentlicht am ,
Tesla Roadster
Tesla Roadster

Der US-Elektroautohersteller Tesla Motors hat den britischen Fernsehsender BBC verklagt. Tesla wirft der BBC vor, die Sendung Top Gear habe böswillig Unwahrheiten über den Elektrosportwagen Tesla Roadster verbreitet.

Tesla gegen Lotus

Stellenmarkt
  1. InnoLas Solutions GmbH, Krailling Raum München
  2. Fachhochschule Südwestfalen, Meschede bei Dortmund

Der Streit zwischen der Autosendung und dem Autohersteller schwelt bereits seit dem Jahr 2008: In einer Folge hatte Top Gear über den Tesla Roadster berichtet. Für den Test ließen die Briten einen Tesla Roadster gegen einen Lotus Elise antreten, der die Basis für das Elektroauto bildet. In dem Film ließen sie den Tesla Roadster wegen eines angeblich leeren Akkus ausrollen. Anschließend wurde das Auto in einen Hangar geschoben. In der Sendung sei, so Tesla, die Rede davon gewesen, dass der Motor überhitzt sei und dass die Bremsen kaputt gewesen seien.

Tesla hatte Top Gear für die Sendung zwei Autos zur Verfügung gestellt. Diese hätten beide einwandfrei funktioniert. Als das Unternehmen die Autos zurückbekam, seien die Akkus beider Autos noch zu 20 Prozent geladen gewesen. Zudem habe die BBC behauptet, die Reichweite des Roadster betrage knapp 90 Kilometer. Tatsächlich kommt der Roadster mit einer Akkuladung laut Hersteller knapp 340 Kilometer weit. Das habe ein Test einer EU-Organisation bestätigt.

BBC ignoriert Tesla

Tesla hatte die BBC daraufhin um eine Korrektur ihrer Darstellung gebeten. "Tesla will einfach nur, dass Top Gear diese boshafte Folge nicht mehr ausstrahlt und die Angaben korrigiert", begründete Tesla die Klage. Dieses Ansinnen sei jedoch von der BBC ignoriert worden, so das Unternehmen.

  • RWE-Roadshow zum Thema Elektromobilität mit Blickfang Tesla Roadster (Foto: wp)
  • Solche Ladesäulen werden derzeit in Berlin und anderen Städten aufgestellt. (Foto: wp)
  • Jede Ladestation hat zwei Anschlüsse. (Foto: wp)
  • Blick unter die Haube des Tesla Roadster: Der schwarze Kasten ist der Motor. Daneben ist wenig Platz für Gepäck. (Foto: wp)
RWE-Roadshow zum Thema Elektromobilität mit Blickfang Tesla Roadster (Foto: wp)

Top Gear ist eine bekannte Autosendung, die auf BBC2 ausgestrahlt wird. Sie wird auf einem Flugplatz in der südenglischen Grafschaft Surrey aufgezeichnet. Die Sendung wird in Großbritannien und diversen anderen Ländern ausgestrahlt. Daneben wird sie auch als DVD vertrieben und ist über das Internet abrufbar. Weltweit erreicht Top Gear mehrere hundert Millionen Zuschauer. Tesla Motor fürchtet deshalb um den Ruf der Elektromobilität.

Top Gear besteht auf Richtigkeit

Eine Top-Gear-Sprecherin bestätigte dem BBC-Onlineangebot, über die Klage benachrichtigt worden zu sein. Die Verantwortlichen bestünden jedoch auf der Richtigkeit ihrer Darstellung. "Die BBC steht zu der Sendung und wird diese Behauptung energisch verteidigen", sagte sie.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Vive Pro vorbestellbar
  2. 105,85€ + Versand

Tobias Claren 01. Nov 2014

Geht halt nicht anders. Ohne Voice-Over (bei so etwas ja in Ordnung, aber wie in Polen...

WolfgangS 03. Apr 2011

Komisch, da fahre ich schon audf der Autobahn relativ regelmäß9g deutlich schneller....

OxKing 03. Apr 2011

Wie war das nochmal mit den Britten, dem ÖLKONZERN BP und den Renten? Und die BBC ist...

s1ou 02. Apr 2011

Ohoh da hat jemand keine Medienkompetenz und glaubt blind alles was ihm sein...

esca 02. Apr 2011

Lichtmaschine und Anlasser fallen als E-Maschinen auch weg. Im Vergleich zu einem...


Folgen Sie uns
       


HTC Vive Pro - Test

Das HTC Vive Pro ist ein beeindruckendes Headset und ein sehr gutes Gesamtkonzept. Allerdings zweifeln wir am Erfolg des Produktes in unserem Test - und zwar wegen des sehr hohen Kaufpreises und fehlenden Zubehörs.

HTC Vive Pro - Test Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


    Recycling: Die Plastikwaschmaschine
    Recycling
    Die Plastikwaschmaschine

    Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
    Ein Bericht von Daniel Hautmann


        •  /