Abo
  • Services:

Do Not Track

Mozilla verkündet erste Erfolge in Sachen Trackingschutz

Mozilla hat erste Verbündete in der Werbeindustrie für den mit Firefox 4 eingeführten "Do-Not-Track-HTTP-Header" gefunden. Damit können Nutzer signalisieren, dass ihre Daten nicht zur Profilbildung genutzt werden sollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Firefox 4 kann einen "Do-Not-Track-HTTP-Header" senden. Damit können Nutzer Werbeanbietern anzeigen, dass sie nicht getrackt werden wollen und die Werbeanbieter aus ihrem Surfverhalten keine Profile erstellen sollen. Es gibt jedoch keine Garantie, dass der Header von Anbietern auch beachtet wird.

Stellenmarkt
  1. Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin
  2. TLI Consulting GmbH, Nürnberg, Hannover, Berlin, Erlangen

Aber genau in dieser Frage meldet Mozilla nun erste Erfolge: So hat die Nachrichtenagentur AP die AP News um Registry-Unterstützung für den neuen Header erweitert. An das System sind über 800 Nachrichtenwebsites mit zusammen mehr als 175 Millionen Unique Usern weltweit angeschlossen.

Noch nicht so weit, dafür in dieser Frage einflussreicher ist die Digital Advertising Alliance (DAA), in der rund 5.000 Unternehmen der Werbeindustrie zusammengeschlossen sind. Sie will untersuchen, ob und wie der Header in ihr Programm für Online Behavioral Advertising (OBA) aufgenommen werden kann.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 9,99€ (mtl., monatlich kündbar)
  2. 229,99€
  3. ab 19,99€
  4. (u. a. Death Wish, The Revenant, Greatest Showman)

samy 18. Apr 2011

Naja oft muss man Scripts aktivieren, damit was läuft.... Und Chrome sammelt die Daten...

Prypjat 01. Apr 2011

Ist Ihnen klar, dass Katzenurin im Dunkeln leuchtet.

__void 01. Apr 2011

Der IE9 hat u.a. auch Blacklists, die kannst du auch selber anlegen und anderen zur...

anonym 01. Apr 2011

die rechtliche lage ist doch so, dass eigentlich gefragt werden müsste, ob getrackt wird...


Folgen Sie uns
       


Schneller 3D-Drucker vom Fraunhofer IWU - Bericht

Ein 3D-Drucker für die Industrie: Das Fraunhofer IWU stellte auf der Hannover Messe 2019 einen 3D-Drucker vor, der deutlich schneller ist als herkömmliche Geräte dieser Art.

Schneller 3D-Drucker vom Fraunhofer IWU - Bericht Video aufrufen
Echo Wall Clock im Test: Ach du liebe Zeit, Amazon!
Echo Wall Clock im Test
Ach du liebe Zeit, Amazon!

Die Echo Wall Clock hat fast keine Funktionen und die funktionieren auch noch schlecht: Amazons Wanduhr ist schon vielen US-Nutzern auf den Zeiger gegangen - im Test auch uns.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazon Echo Link und Echo Link Amp kommen mit Beschränkungen
  2. Echo Wall Clock Amazon verkauft die Alexa-Wanduhr wieder
  3. Echo Wall Clock Amazon stoppt Verkauf der Alexa-Wanduhr wegen Technikfehler

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

    •  /