Abo
  • Services:

Virtualisierung

Opennebula 2.2.0 verwaltet Clouds per Webinterface

Die freie Cloudverwaltung Opennebula 2.2.0 hat ein Webinterface bekommen: Sunstone heißt die integrierte Webapplikation, über die virtuelle Maschinen verwaltet werden können. Ganglia sammelt künftig Informationen über Rechnerinstanzen in der Cloud.

Artikel veröffentlicht am ,
Virtualisierung: Opennebula 2.2.0 verwaltet Clouds per Webinterface

Die Webapplikation Sunstone ist eine grafische Verwaltungssoftware, die Opennebula 2.2.0 beiliegt. Der Funktionsumfang soll den Kommandozeilenbefehlen entsprechen, die bislang für die Verwaltung von einzelnen Rechnerinstanzen benötigt wurden. Die Entwickler wollen Sunstone in den nächsten Versionen mit weiteren Funktionen ausstatten, etwa Benutzerprofilen.

  •  
  •  
  •  
  •  
 
Stellenmarkt
  1. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Berlin
  2. Waldorf Frommer Rechtsanwälte, München

Opennebula 2.2.0 hat zudem mit Ganglia ein neues Überwachungswerkzeug bekommen, das in großen Cloud-Umgebungen besser skaliert. Ganglia sammelt Informationen sowohl von virtuellen Maschinen als auch von physikalischen Rechnern. Opennebula unterstützt virtuelle Maschinen, die auf Xen, KVM oder VMware aufsetzen. Die von Opennebula bereitgestellen Treiber für die virtuellen Gastmaschinen greifen auf die Libvirt-Bibliothek zurück. Für die Installation verwendete Betriebssystem-Images können in einem zentralen Repository abgelegt werden.

Außerdem haben die Entwickler an der Fehlertoleranz gearbeitet. Opennebula FT (Fault Tolerence) startet künftig automatisch eine Wiederherstellung, wenn eine Cloudinstanz ausfällt. Virtuelle Netzwerke können bearbeitet werden, ohne dass sie neu erstellt werden müssen.

Die Entwickler haben die OCCI-Schnittstelle in Opennebula aufgenommen und deren Funktionalität weitgehend integriert. Das Open Cloud Computing Interface (OCCI) ist ein offenes Netzwerkprotokoll für die Verwaltung von Cloud-Infrastrukturen, das von dem Open Grid Forum verwaltet und an der TU Dortmund entwickelt wird.

Opennebula 2.2.0 steht unter der Apache-2-Lizenz. Der Quellcode liegt unter opennebula.org zum Download bereit. Die aktuelle Version ist zu Opennebula 2.0.0 kompatibel, das Ende Oktober 2010 erschien.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 105€ (Vergleichspreis ab € 119,90€)
  2. (-80%) 1,99€
  3. 13€
  4. 34,99€ statt 59,99€ (neuer Tiefpreis!)

murdog 05. Apr 2011

Nein es gibt mehrere Clouds :-) Man unterscheidet zum beispiel zwischen Public und...


Folgen Sie uns
       


Padrone-Maus-Ring - Kampagnenvideo (Indiegogo)

Der Ring des Schweizer Startups Padrone soll die Maus überflüssig machen.

Padrone-Maus-Ring - Kampagnenvideo (Indiegogo) Video aufrufen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M: Gut gekühlt ist halb gewonnen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M
Gut gekühlt ist halb gewonnen

Wer auf LAN-Partys geht, möchte nicht immer einen Tower schleppen. Ein Gaming-Notebook wie das Alienware m15 und das Asus ROG Zephyrus M tut es auch, oder? Golem.de hat beide ähnlich ausgestatteten Notebooks gegeneinander antreten lassen und festgestellt: Die Kühlung macht den Unterschied.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Alienware m17 Dell packt RTX-Grafikeinheit in sein 17-Zoll-Gaming-Notebook
  2. Interview Alienware "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"
  3. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden

Chromebook Spin 13 im Alltagstest: Tolles Notebook mit Software-Bremse
Chromebook Spin 13 im Alltagstest
Tolles Notebook mit Software-Bremse

Bei Chromebooks denken viele an billige, knarzende Laptops - das Spin 13 von Acer ist anders. Wir haben es einen Monat lang verwendet - und uns am Ende gefragt, ob der veranschlagte Preis für ein Notebook mit Chrome OS wirklich gerechtfertigt ist.
Ein Test von Tobias Költzsch


    Tesla: Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft
    Tesla
    Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft

    Tesla erzielt im vierten Quartal 2018 einen kleinen Gewinn. Doch mit Entlassungen, Schuldenberg, Preisanhebungen beim Laden, Wegfall des Empfehlungsprogramms und zunehmendem Wettbewerb durch andere Hersteller sieht die Zukunft des Elektroauto-Herstellers durchwachsen aus.
    Eine Analyse von Dirk Kunde

    1. Tesla Model 3 Tesla macht alle Varianten des Model 3 günstiger
    2. Kundenprotest Tesla senkt Supercharger-Preise wieder
    3. Stromladetankstellen Tesla erhöht Supercharger-Preise drastisch

      •  /