Abo
  • Services:
Anzeige
HTTP Archive: Wie sich das Web verändert

HTTP Archive

Wie sich das Web verändert

Mit dem HTTP Archive will Steve Souders ein historisches Archiv für das Web schaffen. Während das Internet Archive von Brewster Kahle die Inhalte des Webs archiviert, soll das HTTP Archive aufzeichnen, wie die Inhalte ausgeliefert wurden und werden.

Das HTTP Archive soll aufzeigen, wie sich die Leistungswerte des Webs im Zeitverlauf verändern. Dabei geht es um Daten wie die Größe von Webseiten, fehlgeschlagene Anfragen und die benutzten Techniken. Durch die regelmäßige Erfassung und Aufbereitung der Daten sollen Trends erkennbar werden. Das HTTP Archive soll Aufschluss darüber geben, wie das Web gebaut ist und zugleich als zentrale Anlaufstelle für Web-Performance-Forschung dienen.

Anzeige
  • Daten vom 29. März 2011 aus dem HTTP Archive
  • Daten vom 29. März 2011 aus dem HTTP Archive
  • Daten vom 29. März 2011 aus dem HTTP Archive
  • Daten vom 29. März 2011 aus dem HTTP Archive
  • Daten vom 29. März 2011 aus dem HTTP Archive
  • Daten vom 29. März 2011 aus dem HTTP Archive
  • Daten vom 29. März 2011 aus dem HTTP Archive
  • Daten vom 29. März 2011 aus dem HTTP Archive
  • Daten vom 29. März 2011 aus dem HTTP Archive
  • Daten vom 29. März 2011 aus dem HTTP Archive
  • Daten vom 29. März 2011 aus dem HTTP Archive
  • Daten vom 29. März 2011 aus dem HTTP Archive
  • Daten vom 29. März 2011 aus dem HTTP Archive
  • Daten vom 29. März 2011 aus dem HTTP Archive
  • Daten vom 29. März 2011 aus dem HTTP Archive
  • Daten vom 29. März 2011 aus dem HTTP Archive
  • Daten vom 29. März 2011 aus dem HTTP Archive
  • Daten vom 29. März 2011 aus dem HTTP Archive
  • Daten vom 29. März 2011 aus dem HTTP Archive
  • Daten vom 29. März 2011 aus dem HTTP Archive
Daten vom 29. März 2011 aus dem HTTP Archive

Der Code des HTTP Archive ist Open Source, die gesammelten Daten können von jedem heruntergeladen werden. Erfasst werden derzeit rund 17.000 Webseiten, darunter die laut Alexa 10.000 am häufigsten besuchten Webseiten, die Seiten der größten Unternehmen (Fortune 500 und Global 500) sowie die 10.000 laut Quantcast am häufigsten besuchten Websites.

Souders fragt diese Websites seit Oktober 2010 etwa alle zwei Tage ab und nutzt dabei Pat Meenans Webpagetest, um die Daten herunterzuladen und HAR-Dateien, Screenshots, Videos und andere Information zum Ladevorgang der Seite zu erzeugen. Daraus extrahiert das HTTP Archive dann die benötigen Daten, legt diese in einer Datenbank ab und erstellt einige statistische Auswertungen.

Diese geben unter anderem Auskunft darüber, wie groß der Trafficanteil der unterschiedlichen Inhaltstypen ist. Rund 60 Prozent entfallen auf Bilder, 16,5 Prozent auf Scripte und nur 4,6 Prozent auf HTML.

Auf rund 62 Prozent der analysierten Webseiten wird Google Analytics eingesetzt, auf 43 Prozent jQuery und auf 17 Prozent der Seiten ist Facebook eingebunden. Adobe Flash kommt auf 47 Prozent der Seiten zum Einsatz und bei den Bildformaten liegt JPEG leicht vor PNG, GIF ist abgeschlagen auf dem dritten Platz.

Darüber hinaus enthält das HTTP Archive auch Trendanalysen über die Zahl der Requests pro Seite und deren Gesamtgröße im Zeitverlauf. Dabei zeichnen sich unter anderen steigende Bildgrößen ab. Details dazu kann jeder in den gesammelten Daten selbst recherchieren.


eye home zur Startseite
CruZer 31. Mär 2011

Auch nicht wenn (d)ein Name dabei steht bzw. in einem Zusammenhang mit bestimmten...

Eckstein 31. Mär 2011

Yahoo™ in beiden Listen unter den Top 4, das war meine Überraschung des Tages.

Pantoffel 31. Mär 2011

Über 3MB JS-Code. Naja ... wenns was bringt. :)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MöllerTech International GmbH, Bielefeld
  2. operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg
  3. DATAGROUP Köln GmbH, Starnberg bei München
  4. Ratbacher GmbH, Hamburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. Wemo

    Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge

  2. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

  3. USB Typ C Alternate Mode

    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

  4. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  5. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  6. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  7. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  8. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  9. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  10. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

  1. Re: Bessere Variante, da mit Android: Onyx Boox...

    cyberdynesystems | 05:43

  2. Re: Ich werd es mir wohl kaufen oder gibt es...

    cyberdynesystems | 05:39

  3. Re: Die cryengine ist nichts besonderes mehr.

    R3VO | 04:33

  4. Re: Alternativen?

    Gandalf2210 | 04:31

  5. Re: Warum überhaupt VLC nutzen

    ve2000 | 01:26


  1. 18:10

  2. 10:10

  3. 09:59

  4. 09:00

  5. 18:58

  6. 18:20

  7. 17:59

  8. 17:44


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel