Freie Formate

FSFE ehrt Tagesschau.de für Inhalte im Ogg-Theora-Format

Die Free Software Foundation Europe hat im Rahmen des Document Freedom Day 2011 das Nachrichtenportal Tagesschau.de ausgezeichnet. Das Nachrichtenportal der ARD bietet seine Inhalte auch im Ogg-Theora-Format an.

Artikel veröffentlicht am ,

Für die Verwendung von offenen Standards wird das Nachrichtenportal der ARD von der Free Software Foundation Europe (FSFE) ausgezeichnet. Die Webseite des öffentlich-rechtlichen Senders bietet ihre Inhalte auch im freien Videoformat Ogg Theora an. Außerdem werden Videos auf taggesschau24 über HTML5 angeboten.

Stellenmarkt
  1. IT-Generalist (m/w/d)
    SaluVet GmbH, Bad Waldsee
  2. Software-Entwickler CAE (m/w/d) C/C++
    GNS Gesellschaft für numerische Simulation mbH, Braunschweig (mobiles Arbeiten deutschlandweit)
Detailsuche

Der Preis wird im Rahmen des jährlichen Document Freedom Day 2011 verliehen. Außer von der FSFE wird der Preis auch von der Foundation for a Free Information Infrastructure e. V. (FFII) gestiftet. Im vergangenen Jahr erhielten die deutschsprachigen Radiosender Deutschlandradio und Radio Orange in Wien den Preis. Beide bieten ihre Inhalte ebenfalls im OGG-Format an.

"In Zeiten, in denen unfreie Videoformate weiterhin das Internet dominieren, zeigt Tagesschau.de, wie Inhalte ohne Einschränkungen zugänglich gemacht werden können", sagte Matthias Kirschner von der FSFE.

Der Preis besteht aus dem Kuchen mit der Aufschrift "rOgg On!".

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sam Zeloof
Student baut Chip mit 1.200 Transistoren

In seiner Garage hat Sam Zeloof den Z2 fertiggestellt und merkt scherzhaft an, Moore's Law schneller umgesetzt zu haben als Intel selbst.

Sam Zeloof: Student baut Chip mit 1.200 Transistoren
Artikel
  1. Elektrotransporter: Volkswagen zeigt künftigen ID. Buzz
    Elektrotransporter
    Volkswagen zeigt künftigen ID. Buzz

    Volkswagens Elektrobus ID.Buzz wird im März 2022 vorgestellt, doch einen ersten Blick gewährt VW schon jetzt.

  2. Corona-Pandemie: Baden-Württemberg hört Kritiker zur Luca-App an
    Corona-Pandemie
    Baden-Württemberg hört Kritiker zur Luca-App an

    Bevor Baden-Württemberg entscheidet, ob die Luca-App im Vorgehen gegen Corona weiter eingesetzt wird, kommen Kritiker und Betreiber zu Wort.

  3. Softwarefehler: iPhone 13 mit rosa eingefärbten Displays
    Softwarefehler
    iPhone 13 mit rosa eingefärbten Displays

    Einige Besitzer des Apple iPhone 13 berichten von einem rosafarbenen Bildschirm. Apple spricht von einem Softwarefehler, der behoben werde.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Intel i9 3,7-5,3 Ghz 441,41€ • MindStar (u.a. Intel i7 3,8-5,1 Ghz 279€) • Corsair Vengeance RGB RT 16-GB-Kit DDR4-4000 114,90€ • Alternate (u.a. DeepCool AS500 Plus 61,89€) • Acer XV282K UHD/144 Hz 724,61€ [Werbung]
    •  /