Microsoft

Windows Home Server 2011 ist fertig

Microsoft hat die Entwicklung der zweiten Version des Windows Home Server abgeschlossen. Damit ist der Weg für Hardwarehersteller frei, kleine Heimserver mit der Software anzubieten. Einer der Launchpartner der ersten Heimserverversion wird allerdings nicht dabei sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Windows Home Server
Windows Home Server

Microsofts Server für daheim mit dem Codenamen Vail ist nun fertig. Das offiziell Windows Home Server 2011 (WHS 2011) genannte Produkt bietet Windows-Nutzern die Möglichkeit, einen Windows-Server für den Heimbetrieb ins eigene Netzwerk zu stellen. Der neue Heimserver basiert auf Windows Server 2008 R2 und bietet dementsprechend Unterstützung für 64-Bit-Hardware. Microsoft verspricht, dass der neue Server zuverlässiger ist. Dazu gibt es ein neues SDK sowie DLNA-1.5-Kompatibilität.

Stellenmarkt
  1. IT - Spezialist / Informatiker (w/m/d)
    Kölner Verkehrs-Betriebe AG, Köln
  2. Mitarbeiter (m/w/d) IT-Support
    OSMAB Holding AG, Rösrath
Detailsuche

Die Installation des WHS 2011 soll einfacher sein als die des Vorgängers. Zudem nennt Microsoft nun eine Unterstützung der Plattform Mac OS X. Mac-Nutzer sollen den Server auch administrieren und ihn als Ziel für Backups nutzen können. Außerdem können Nutzer eines Windows-7-Netzwerks sich jetzt über die Homegroup-Unterstützung des Servers freuen.

Einer der wichtigsten Partner des ersten Windows Home Server, der 2007 auf den Markt kam, wird nicht dabei sein. Hewlett-Packard entschied Ende 2010, Microsofts neuen Server nicht auf den Markt zu bringen. Zudem gab es einige Kritik, als Microsoft die Entwicklung des Drive Extender stoppte. Driver Extender war noch Bestandteil des ersten WHS und die Streichung sorgte für teils harsche Kritik.

Noch im Februar 2011 versuchte Sean Daniel, führender Mitarbeiter des Serverteams, potenzielle Nutzer davon zu überzeugen, dass das Fehlen des Drive Extenders kein Problem für die Datensicherheit darstellt. Er begründet den Schritt damit, dass RAID-Konfigurationen für Datensicherheit ausreichend sind. Der Drive Extender war zwar eine praktische, aber absolut nicht notwendige Funktion, so Daniel. Viele WHS-Nutzer sehen den Drive Extender hingegen als essenziellen Bestandteil und Alleinstellungsmerkmal des alten Windows Home Servers.

Golem Karrierewelt
  1. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.01.2023, Virtuell
  2. Adobe Premiere Pro Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14./15.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Ohne den Drive Extender können Freigaben nicht über die Gesamtgröße der verbauten Festplatten vergrößert werden. Zudem kann der Nutzer nicht mehr so einfach den Speicherplatz erweitern.

Eine Testversion des WHS 2011 will Microsoft Anfang April 2011 veröffentlichen. Für Mai 2011 erwartet das Entwicklungsteam erste Hardware der Partner.

Weitere Informationen finden sich im Home-Server-Blogeintrag. Dort ist auch ein Vergleich im OpenXML-Format (.docx) zwischen der ersten WHS-Version und der neuen zu finden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


QDOS 01. Apr 2011

also ich habs gekauft - war nicht bei MSDNAA… Da gibts "nur" große Server-Versionen…

Jolla 01. Apr 2011

Doch. Aber JBOD alleine bietet keine Redundanz. Aber das weisst du selbst auch.

QDOS 31. Mär 2011

Die Aussage "Kann das Dateisystem von Windows mittlerweile zw. Gross u. Kleinschreibung...

Der Kaiser! 31. Mär 2011

Hmm.. Schade.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wissenschaft
LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt

Der sogenannte Teilchenzoo der Physik ist noch größer geworden. Die Wissenschaft hofft auf Bestätigung der Modelle zu deren internen Aufbau.

Wissenschaft: LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt
Artikel
  1. Superior Continuous Torque: E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress
    Superior Continuous Torque
    E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress

    Mahle hat einen neuen Auto-Elektromotor entwickelt, der unbegrenzt lange unter hoher Last betrieben werden kann. Dies wird durch ein neues Kühlkonzept im Motor erreicht.

  2. Security: BSI beginnt Zertifizierung für 5G-Komponenten
    Security
    BSI beginnt Zertifizierung für 5G-Komponenten

    Eine schnelle und zuverlässige IT-Sicherheitsaussage für die geprüften Produkte, das verspricht das BSI. Doch welche Produkte sind betroffen?

  3. VW.OS: VW-Software soll einfach updatefähig und bezahlbar sein
    VW.OS
    VW-Software soll "einfach updatefähig" und bezahlbar sein

    Mit seiner Softwaresparte Cariad will VW ein einheitliches System mit vereinfachter Architektur erstellen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • HP HyperX Gaming-Headset -40% • Corsair Wakü 234,90€ • Samsung Galaxy S20 128GB -36% • Audible -70% • MSI RTX 3080 12GB günstig wie nie: 948€ • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC • CM 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 467,85€ [Werbung]
    •  /