Abo
  • Services:
Anzeige
Windows Home Server
Windows Home Server

Microsoft

Windows Home Server 2011 ist fertig

Microsoft hat die Entwicklung der zweiten Version des Windows Home Server abgeschlossen. Damit ist der Weg für Hardwarehersteller frei, kleine Heimserver mit der Software anzubieten. Einer der Launchpartner der ersten Heimserverversion wird allerdings nicht dabei sein.

Microsofts Server für daheim mit dem Codenamen Vail ist nun fertig. Das offiziell Windows Home Server 2011 (WHS 2011) genannte Produkt bietet Windows-Nutzern die Möglichkeit, einen Windows-Server für den Heimbetrieb ins eigene Netzwerk zu stellen. Der neue Heimserver basiert auf Windows Server 2008 R2 und bietet dementsprechend Unterstützung für 64-Bit-Hardware. Microsoft verspricht, dass der neue Server zuverlässiger ist. Dazu gibt es ein neues SDK sowie DLNA-1.5-Kompatibilität.

Anzeige

Die Installation des WHS 2011 soll einfacher sein als die des Vorgängers. Zudem nennt Microsoft nun eine Unterstützung der Plattform Mac OS X. Mac-Nutzer sollen den Server auch administrieren und ihn als Ziel für Backups nutzen können. Außerdem können Nutzer eines Windows-7-Netzwerks sich jetzt über die Homegroup-Unterstützung des Servers freuen.

Einer der wichtigsten Partner des ersten Windows Home Server, der 2007 auf den Markt kam, wird nicht dabei sein. Hewlett-Packard entschied Ende 2010, Microsofts neuen Server nicht auf den Markt zu bringen. Zudem gab es einige Kritik, als Microsoft die Entwicklung des Drive Extender stoppte. Driver Extender war noch Bestandteil des ersten WHS und die Streichung sorgte für teils harsche Kritik.

Noch im Februar 2011 versuchte Sean Daniel, führender Mitarbeiter des Serverteams, potenzielle Nutzer davon zu überzeugen, dass das Fehlen des Drive Extenders kein Problem für die Datensicherheit darstellt. Er begründet den Schritt damit, dass RAID-Konfigurationen für Datensicherheit ausreichend sind. Der Drive Extender war zwar eine praktische, aber absolut nicht notwendige Funktion, so Daniel. Viele WHS-Nutzer sehen den Drive Extender hingegen als essenziellen Bestandteil und Alleinstellungsmerkmal des alten Windows Home Servers.

Ohne den Drive Extender können Freigaben nicht über die Gesamtgröße der verbauten Festplatten vergrößert werden. Zudem kann der Nutzer nicht mehr so einfach den Speicherplatz erweitern.

Eine Testversion des WHS 2011 will Microsoft Anfang April 2011 veröffentlichen. Für Mai 2011 erwartet das Entwicklungsteam erste Hardware der Partner.

Weitere Informationen finden sich im Home-Server-Blogeintrag. Dort ist auch ein Vergleich im OpenXML-Format (.docx) zwischen der ersten WHS-Version und der neuen zu finden.


eye home zur Startseite
QDOS 01. Apr 2011

also ich habs gekauft - war nicht bei MSDNAA… Da gibts "nur" große Server-Versionen…

Jolla 01. Apr 2011

Doch. Aber JBOD alleine bietet keine Redundanz. Aber das weisst du selbst auch.

QDOS 31. Mär 2011

Die Aussage "Kann das Dateisystem von Windows mittlerweile zw. Gross u. Kleinschreibung...

Der Kaiser! 31. Mär 2011

Hmm.. Schade.

QDOS 31. Mär 2011

ok, aber wie gesagt das sollte nicht wirklich ein Problem sein (wenn man von Windows...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Verve Consulting GmbH, Köln
  2. ARRI Media GmbH, München
  3. CSS Computer Software Service Franz Schneider GmbH, Heilbronn, Künzelsau
  4. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 17,49€)

Folgen Sie uns
       


  1. SuperSignal

    Vodafone Deutschland schaltet Smart-Cells ab

  2. Top Gun 3D

    Mit VR-Headset kostenlos ins Kino

  3. Übernahme

    Marvell kauft Cavium für 6 Milliarden US-Dollar

  4. Wilhelm.tel

    Weiterer Kabelnetzbetreiber schaltet Analog-TV ab

  5. Grafiktreiber

    AMDs Display-Code in Linux-Kernel aufgenommen

  6. Oneplus 5T im Test

    Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung

  7. Vito, Sprinter, Citan

    Mercedes bringt Lieferwagen als Elektrofahrzeuge heraus

  8. JoltandBleed

    Oracle veröffentlicht Notfallpatch für Universitäts-Software

  9. Medion Akoya P56000

    Aldi-PC mit Ryzen 5 und RX 560D kostet 600 Euro

  10. The Update Aquatic

    Minecraft bekommt Klötzchendelfine



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Star Wars Battlefront 2 im Test: Filmreife Sternenkrieger
Star Wars Battlefront 2 im Test
Filmreife Sternenkrieger
  1. Star Wars EA entfernt Mikrotransaktionen aus Battlefront 2
  2. Electronic Arts Community empört über freischaltbare Helden in Battlefront 2
  3. Star Wars Mächtiger Zusatzinhalt für Battlefront 2 angekündigt

Coffee Lake vs. Ryzen: Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
Coffee Lake vs. Ryzen
Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
  1. Custom Foundry Intel will 10-nm-Smartphone-SoCs ab 2018 produzieren
  2. ARM-Prozessoren Macom verkauft Applied Micro
  3. Apple A11 Bionic KI-Hardware ist so groß wie mehrere CPU-Kerne

  1. Re: Richtig so, FDP!

    teenriot* | 23:42

  2. Re: Tesla Model 3 ist 100x besser

    FrankGallagher | 23:42

  3. Re: Also wieder nur umbauten

    Ach | 23:28

  4. Oneplus 5T 20¤ Gutschein Rabatt Code auf Zubehör

    hansixxxx | 23:20

  5. Staat und Wirtschaft

    Edelfried | 23:17


  1. 17:26

  2. 17:02

  3. 16:21

  4. 15:59

  5. 15:28

  6. 15:00

  7. 13:46

  8. 12:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel