• IT-Karriere:
  • Services:

Zeit für Neues

Twitter-Gründer Evan Williams zieht sich zurück

Evan Williams zieht sich von Twitter zurück, um sich einem neuen Unternehmen zu widmen. Williams gründete Twitter zusammen mit Biz Stone und Jack Dorsey und leitete es rund zwei Jahre als CEO.

Artikel veröffentlicht am ,
Zeit für Neues: Twitter-Gründer Evan Williams zieht sich zurück

Twitter-Gründer Williams will sich bei Twitter zurückziehen und sich um ein neues Projekt kümmern, über das er noch nichts verraten will. Er werde Twitter nicht komplett verlassen, aber ein Vollzeitjob sei es für ihn künftig nicht mehr, schreibt Williams in einem Blogeintrag. Williams hatte vor Twitter bereits Pyra Labs, das Unternehmen hinter dem heute zu Google gehörenden Blogger.com, gegründet. Twitter stehe auf so solider Basis wie einst Blogger, das nach seinem Abgang weiter gewachsen sei, schreibt Williams.

Stellenmarkt
  1. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal
  2. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Dresden, Senftenberg

Jack Dorsey, der Williams die Rolle des CEO bei Twitter überließ und mit Square einen Anbieter für mobiles Bezahlen gründete, kehrt zu Twitter als Executive Chairman zurück, um sich im Tagesgeschäft um das Produkt zu kümmern. Im Oktober 2010 hatte Williams den Posten als CEO bei Twitter an Dick Costolo abgegeben.

Williams will Mitglied im Aufsichtsrat von Twitter bleiben und das Unternehmen auch weiterhin unterstützen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 594€ (mit Rabattcode "YDENUEDR6CZQWFQM" - Bestpreis!)
  2. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  3. 350,10€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


iPhone 12 und iPhone 12 Pro - Fazit

Beim iPhone 12 und 12 Pro hat sich Apple vom bisherigen Design verabschiedet - im Test überzeugen Verarbeitung, Kamera und Display.

iPhone 12 und iPhone 12 Pro - Fazit Video aufrufen
5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

Yakuza und Dirt 5 angespielt: Xbox Series X mit Rotlicht und Rennstrecke
Yakuza und Dirt 5 angespielt
Xbox Series X mit Rotlicht und Rennstrecke

Abenteuer im Rotlichtviertel von Yakuza und Motorsport in Dirt 5: Golem.de konnte zwei Starttitel der Xbox Series X ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Next-Gen GUI der PS5 mit höherer Auflösung als Xbox Series X/S
  2. Xbox Series X Zwei Wochen mit Next-Gen auf dem Schreibtisch
  3. Next-Gen PS5 und neue Xbox wollen Spieleklassiker aufhübschen

    •  /