Abo
  • Services:

Sprint Nextel

Kartellbeschwerde gegen Verkauf von T-Mobile USA

Sprint Nextel ist gegen den Verkauf von T-Mobile USA. Der drittgrößte Mobilfunkbetreiber der USA will verhindern, dass AT&T und Verizon Wireless noch stärker werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Sprint Nextel: Kartellbeschwerde gegen Verkauf von T-Mobile USA

Gegen den Verkauf des US-Geschäfts der Deutschen Telekom für 39 Milliarden US-Dollar an AT&T entwickelt sich Widerstand. Der gemessen am Umsatz drittgrößte US-Mobilfunkbetreiber Sprint Nextel hat kartellrechtliche Schritte angekündigt, weil die geplante Übernahme für die Kunden und den Wettbewerb schlecht sei, erklärte das Unternehmen. Dies müsse die US-Regierung verhindern, sagte Vonya McCann, Senior Vice President für Regierungsgeschäfte bei Sprint.

Stellenmarkt
  1. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn

AT&T würde durch die Übernahme von T-Mobile USA zum Marktführer vor Verizon Wireless in den USA. Laut Sprint Nextel entstünde so ein Duopol zweier bereits heute übermächtiger Anbieter. Damit würden Innovationen behindert.

Laut einem Bericht des Wall Street Journals, der sich auf die Spendendatenbank Opensecrets.org beruft, gab Sprint 2010 rund 2,5 Millionen US-Dollar für Lobbying aus. AT&T ließ sich das Lobbying 15,3 Millionen US-Dollar kosten. T-Mobile USA und die Deutsche Telekom zahlten 4,3 Millionen US-Dollar.

Vonya kündigte an, bei dem Kampf gegen die Fusion der Konkurrenten mit "gleichgesinnten" Firmen zusammenzuarbeiten. "Wir erarbeiten gemeinsam einen Spielplan", sagte McCann.

AT&T Senior Vice President James W. Cicconi erklärte dagegen, die Übernahme sei im Sinne der Kunden von AT&T und T-Mobile.

Die kartellrechtliche Prüfung in den USA durch die Federal Communications Commission und das Justizministerium wird wahrscheinlich rund ein Jahr dauern. Ein Telekom-Sprecher sagte Golem.de: "Wir sind als Deutsche Telekom nach wie vor zuversichtlich, dass die Aufsichtsbehörden ihre Zustimmung geben werden. Wir planen, dass die Transaktion im ersten Halbjahr 2012 abgeschlossen sein wird."



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 39,99€ statt 59,99€

Folgen Sie uns
       


Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test

Bei komplett kabellos arbeitenden Bluetooth-Ohrstöpseln zeigen sich erhebliche Unterschiede. Das perfekte Modell schmerzt nicht im Ohr, lässt sich bequem bedienen und hat einen guten Klang. An das Ideal kommt immerhin ein Teilnehmer heran.

Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

PGP/SMIME: Die wichtigsten Fakten zu Efail
PGP/SMIME
Die wichtigsten Fakten zu Efail

Im Zusammenhang mit den Efail genannten Sicherheitslücken bei verschlüsselten E-Mails sind viele missverständliche und widersprüchliche Informationen verbreitet worden. Wir fassen die richtigen Informationen zusammen.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücke in Mailclients E-Mails versenden als potus@whitehouse.gov

Black-Hoodie-Training: Einmal nicht Alien sein, das ist toll!
Black-Hoodie-Training
"Einmal nicht Alien sein, das ist toll!"

Um mehr Kolleginnen im IT-Security-Umfeld zu bekommen, hat die Hackerin Marion Marschalek ein Reverse-Engineering-Training nur für Frauen konzipiert. Die Veranstaltung platzt inzwischen aus allen Nähten.
Von Hauke Gierow

  1. Ryzenfall CTS Labs rechtfertigt sich für seine Disclosure-Strategie
  2. Starcraft Remastered Warum Blizzard einen Buffer Overflow emuliert

    •  /