Abo
  • Services:
Anzeige
Nokia: "Nahezu alle Apple-Produkte verletzen Nokia-Patente"

Nokia

"Nahezu alle Apple-Produkte verletzen Nokia-Patente"

Nokia hat bei der US-Handelsaufsicht ITC eine zweite Beschwerde gegen Apple eingereicht. Darin wirft Nokia Apple die Verletzung weiterer Patente vor. Praktisch alle Apple-Produkte sollen davon betroffen sein.

Nach Ansicht von Nokia verletzt Apple mit praktisch all seinen iPhones, iPods, iPads sowie Macbooks und Macs Patente von Nokia. In einer zweiten Beschwerde, die der finnische Mobiltelefonhersteller jetzt bei der US-Behörde International Trade Commission (ITC) eingelegt hat, führt Nokia sieben Patente an, die Apple mit seinen Produkten verletzen soll.

Anzeige

In den Patenten geht es um Themen wie Multitasking-Betriebssysteme, Datensynchronisation, Ortsbestimmung, Telefonqualität und die Nutzung von Bluetooth-Zubehör.

Nokia reagiert mit seiner zweiten Beschwerde auf eine Entscheidung der ITC zugunsten von Apple vom 25. März 2011. Ein Richter der ITC befand, Apple verletze nicht die genannten Patente von Nokia. Seine Entscheidung ist noch nicht bindend - die ITC muss ihr noch zustimmen oder sie abweisen. Dazu hat sie 60 Tage Zeit.

Nokia ist mit der ITC-Entscheidung nicht einverstanden, wartet derzeit aber noch auf die Begründung der Entscheidung, um dann über sein weiteres Vorgehen zu entscheiden.

Neben den Beschwerden bei der ITC hat Nokia auch Klagen gegen Apple im US-Bundesstaat Delaware, bei drei deutschen Gerichten sowie in Großbritannien und den Niederlanden eingereicht. Einige davon sollen in den kommenden Monaten verhandelt werden.

Nokia wirft Apple insgesamt die Verletzung von 46 Patenten vor, die zum Teil vor über zehn Jahren, vor Veröffentlichung von Apples erstem iPhone, angemeldet wurden. Nach eigener Aussage hat Nokia in den vergangenen 20 Jahren rund 43 Milliarden Euro in Forschung und Entwicklung investiert und verfügt über ein Portfolio von mehr als 10.000 Patenten.


eye home zur Startseite
unsigned_double 18. Apr 2011

"Ansicht wechseln" und man antwortet nicht mehr den völlig falschen ;)

MabuseXX 30. Mär 2011

Sie haben das eben noch nicht verloren, da gar nicht raus ist ob die ITC sich der Meinung...

Lokster2k 30. Mär 2011

Der Kapitalismus funktioneirt eifnach nicht mehr...zu viele Prämissen, die eingehalten...

KleinFritzchen 30. Mär 2011

Echt ??? Die haben sich 'nen Linux (Unix) Befehl patentieren lassen ??? Frag' mich gerade...

KleinFritzchen 30. Mär 2011

Hi, sehr schöne Behauptung, aber hast Du dafür Beweise parat ??? Anscheinend fehlt mir...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  2. über Ratbacher GmbH, Karlsruhe
  3. BRUNATA Wärmemesser GmbH & Co. KG, München
  4. PHOENIX group IT GmbH, Fürth


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 286,99€ (Bestpreis!)
  2. 39,99€
  3. 179,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Große Pläne

    SpaceX soll 2018 zwei Weltraumtouristen um den Mond fliegen

  2. Festnetz

    O2 will in Deutschland letzte Meile per Funk überwinden

  3. Robocar

    Roborace präsentiert Roboterboliden

  4. Code.mil

    US-Militär sucht nach Lizenz für externe Code-Beiträge

  5. Project Zero

    Erneut ungepatchter Microsoft-Bug veröffentlicht

  6. Twitch

    Videostreamer verdienen am Spieleverkauf

  7. Neuer Mobilfunk

    Telekom-Chef nennt 5G-Ausbau "sehr teuer"

  8. Luftfahrt

    Nasa testet Überschallpassagierflugzeug im Windkanal

  9. Lenovo

    Moto Mod macht Moto Z zum Spiele-Handheld

  10. Alternatives Betriebssystem

    Jolla will Sailfish OS auf Sony-Smartphones bringen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Trappist-1: Der Zwerg und die sieben Planeten
Trappist-1
Der Zwerg und die sieben Planeten
  1. Weltraumteleskop Erosita soll Hinweise auf Dunkle Energie finden
  2. Astrophysik Ferne Galaxie schickt grelle Blitze zur Erde
  3. Astronomie Vera Rubin, die dunkle Materie und der Nobelpreis

Limux: Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
Limux
Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
  1. Limux München prüft Rückkehr zu Windows
  2. Limux-Projekt Windows könnte München mehr als sechs Millionen Euro kosten
  3. Limux Münchner Stadtrat ignoriert selbst beauftragte Studie

Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  2. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom
  3. Intuos Pro Wacom verbindet Zeichentablet mit echtem Papier

  1. Donald Trump

    Denker | 06:17

  2. Re: "Selber Schuld"

    gadthrawn | 06:15

  3. Das wird der Telekom Angst machen

    hle.ogr | 06:04

  4. Ich will auch!

    ArcherV | 05:55

  5. Re: Absurd...

    Meisterqn | 05:47


  1. 00:29

  2. 18:18

  3. 17:56

  4. 17:38

  5. 17:21

  6. 17:06

  7. 16:32

  8. 16:12


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel