Abo
  • Services:

Android-Smartphones

Sony Ericsson setzt künftig auf freischaltbaren Bootloader

Sony Ericsson verabschiedet sich von den geschlossenen Bootloadern auf seinen Android-Smartphones. Alle dieses Jahr auf den Markt kommenden Xperia-Modelle erhalten einen freischaltbaren Bootloader. Allerdings müssen die Mobiltelefone bestimmte Anforderungen erfüllen.

Artikel veröffentlicht am ,
Android-Smartphones: Sony Ericsson setzt künftig auf freischaltbaren Bootloader

Die Xperia-Modelle Play, Arc, Neo und Pro werden mit einem Bootloader ausgeliefert, den versierte Entwickler freischalten können. Von Haus aus sind die Bootloader weiterhin blockiert. Mit dem Freischalten des Bootloaders lässt sich eine modifizierte Android-Firmware auf das Mobiltelefon installieren. Das führe dann aber automatisch zum Garantieverlust, betont Sony Ericsson.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt
  2. BWI GmbH, Erfurt

Alle bisherigen Xperia-Modelle sind davon ausgeschlossen, so dass sich der Bootloader auf diesen Geräten nicht ohne weiteres freischalten lässt. Auf den kommenden Xperia-Modellen genügt es, den Bootloader mit dem Fastboot-Werkzeug der Android-Entwicklungsumgebung freizuschalten.

Dazu darf das Smartphone nicht mit einem SIM-Lock versehen sein. Außerdem deutet Sony Ericsson weitere Voraussetzungen an, ohne näher darauf einzugehen. Noch im Frühjahr 2011 will Sony Ericsson weitere Details dazu verraten, wenn das Freischalten des Bootloaders möglich sein wird. Das Umschwenken begründet der Hersteller damit, dass das von vielen Android-Nutzern verlangt wurde.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 199€ für Prime-Mitglieder
  2. (u. a. B360-Pro Gaming WiFi für 96,89€ statt 112,99€ im Vergleich und X470-Plus Gaming für...

Atrocity 30. Mär 2011

Ok, so viele gibt es noch nicht. Da ist der Wunsch der Vater der Gedanken... ;-) Aber...

Realist_X 30. Mär 2011

[]Meine Signatur hinzufügen.

Los Shakos 30. Mär 2011

...sich ein Beispiel dran nehmen! Klar mit Garantieverlust, das finde ich völlig okay...

redex 30. Mär 2011

Ich hätte eher interesse an nem richtigen Linux oder MeeGo oder sowas.

tilmank 29. Mär 2011

Die interessante Garantie bei einem PC ist die Hardware-Garantie. Betriebssystem kann...


Folgen Sie uns
       


Frösteln in Frostpunk - Golem.de Live

Frostpunk ist ein düsteres Aufbauspiel, aber mit der Unterstützung unserer Community haben wir frostige Zeiten im Livestream überwunden.

Frösteln in Frostpunk - Golem.de Live Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

SpaceX: Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal
SpaceX
Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal

Landen, Auftanken und 24 Stunden später wieder starten. Das will SpaceX mit der neusten und endgültigen Version der Falcon-9-Rakete erreichen. In der letzten Nacht hat sie erfolgreich einen Satelliten für Bangladesch in den Orbit gebracht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
    Indiegames-Rundschau
    Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

    Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
    2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
    3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

      •  /