Abo
  • Services:

Nintendo

3DS und der "Black Screen of Death"

Eine Fehlermeldung auf schwarzem Grund, nichts geht mehr: Nutzer des 3DS berichten von einem ernsthaften Problem mit dem Handheld. Nintendo hat bereits reagiert. Unterdessen gerät der Verkaufspreis des 3DS auch in Deutschland unter Druck.

Artikel veröffentlicht am ,
Nintendo: 3DS und der "Black Screen of Death"

"An error has occured" lautet eine Fehlermeldung, von der Besitzer des seit dem 25. März 2011 in Deutschland erhältlichen 3DS berichten. Den Meldungen in Foren zufolge lässt sich die Ursache für den Systemabsturz noch nicht identifizieren. Allerdings scheint es in einigen Fällen zu helfen, die SD-Karte nach einem Reset neu im Format FAT-32 zu formatieren. Nintendo hat nach Angaben von Eurogamer.net empfohlen, das bereits verfügbare Systemupdate herunterzuladen und zu installieren. Wenn das Problem dann weiter besteht, sollen sich die Betroffenen an den Kundendienst wenden. Immerhin scheint bislang sicher, dass die im Netz "Black Screen of Death" getaufte Meldung trotz des martialischen Namens keinen Schaden an der Hardware anzeigt.

Mittlerweile gerät der Preis des 3DS auch in Deutschland unter Druck. Hierzulande war er länger stabil als in den USA oder in Großbritannien, wo sich einige Onlinehändler gegenseitig unterboten; mittlerweile kostet das Gerät etwa bei Amazon.co.uk rund 190 Britische Pfund (rund 215 Euro). Bei Amazon.de ist das Handheld inzwischen nicht mehr für rund 250 Euro, sondern für genau 222 Euro erhältlich - wer sich bei kleineren Händlern umsieht, kann unter Umständen sogar noch ein paar Euro mehr sparen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,95€
  2. (-55%) 17,99€
  3. 17,95€
  4. (-66%) 6,80€

ds445 30. Mär 2011

Habe jetzt mal Wifi deaktiviert beim Spielen (bringt ja auch weder bei Pro Evo noch bei...

Saboteur. 30. Mär 2011

Leider ist es heutzutage so das ein Effekt eintritt, mit dem der gute Darwin nicht...

Hackbreaker 30. Mär 2011

Muss man nicht, geht auch mit dem Finger bei großen Buttons. @johnny rainbow: Ist denn...

Hotohori 29. Mär 2011

Ja, nur heißt eben, wenn es so schnell normal wird, dass die Ganze Sache dann eigentlich...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Plus (2018) - Test

Der neue Echo Plus von Amazon liefert einen deutlich besseren Klang als alle bisherigen Echo-Lautsprecher. Praktisch ist außerdem der eingebaute Smart-Home-Hub. Der integrierte Temperatursensor muss aber noch bessser in Alexa integriert werden. Der neue Echo Plus ist zusammen mit einer Hue-Lampe von Philips für 150 Euro zu haben.

Amazons Echo Plus (2018) - Test Video aufrufen
Agilität: Wenn alle bestimmen, wo es langgeht
Agilität
Wenn alle bestimmen, wo es langgeht

Agiles Arbeiten ist, als ob viele Menschen gemeinsam ein Auto fahren. Aber wie soll das gehen und endet das nicht im Riesenchaos?
Von Marvin Engel

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

Nach Skandal-Rede: Verschwörungstheoretiker Maaßen in den Ruhestand versetzt
Nach Skandal-Rede
"Verschwörungstheoretiker" Maaßen in den Ruhestand versetzt

Aus dem Wechsel ins Innenministerium wird nun doch nichts. Innenminister Seehofer kann an Verfassungsschutzchef Maaßen nach einer umstrittenen Rede nicht mehr festhalten.

  1. Geheimdienstkontrolle Maaßens Rede wurde von Whistleblower geleakt
  2. Koalitionsstreit beendet Maaßen wird Sonderberater Seehofers
  3. Nach Chemnitz-Äußerungen Seehofer holt sich Verfassungsschutzchef Maaßen

Flexibles Smartphone: Samsung verspielt die Smartphone-Führung
Flexibles Smartphone
Samsung verspielt die Smartphone-Führung

Jahrelang dominierte Samsung den Smartphone-Markt mit Innovationen, in den vergangenen Monaten verliert der südkoreanische Hersteller aber das Momentum. Krönung dieser Entwicklung ist das neue flexible Nicht-Smartphone - die Konkurrenz aus China dürfte feiern.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. Flexibles Display Samsungs faltbares Smartphone soll im März 2019 erscheinen
  2. Samsung Linux-on-Dex startet in privater Beta
  3. Infinity Flex Samsung zeigt statt Smartphone nur faltbares Display

    •  /