Abo
  • Services:

Linux-Distributionen

Zenwalk 7.0 mit XFCE 4.8

Die auf Slackware basierende Linux-Distribution Zenwalk ist als Version 7.0 veröffentlicht worden. Die Entwickler haben komplett auf HAL verzichtet.

Artikel veröffentlicht am ,
Linux-Distributionen: Zenwalk 7.0 mit XFCE 4.8

Das Zenwalk-Team hat seine auf Slackware basierende Linux-Distribution als Version 7.0 veröffentlicht. Die Entwickler der aus Frankreich stammenden Distribution setzen auf Einfachheit. Deshalb wird die freie Oberfläche XFCE 4.8 als Standarddesktop benutzt. Damit kann komplett auf HAL verzichtet werden. Stattdessen nutzt Zenwalk 7.0 Udev sowie das GIO-Framework des Gnome-Desktops. Der Linux-Kernel in Version 2.6.37.4 bildet den Unterbau der Distribution und sorgt damit für mehr Hardwarekompatibilität.

  • Beginn der Installation von Zenwalk 7.0
  • Formatierungstool für Festplatten
  • Auswahl des Einhängepunktes des Root-Verzeichnisses
  • Zenwalk 7.0 benutzt das Dateisystem Ext4 als Standard.
  • Die fertige Partitionierung
  • "Diashow" bei der Installation
  • Installation des Linux-Kernels 2.6.37.4
  • Bootprozess von Zenwalk 7.0
  • Der Anmeldebildschirm
  • Der Standarddesktop XFCE 4.8
  • Der Webbrowser Icecat 3.6.15
  • Das Startmenü mit Office-Anwendungen
  • Der E-Mail-Client Icedove 3.0.4
  • Das Kontrollzentrum von Zenwalk 7.0
  • Die Paketverwaltung Netpkg
  • Der Abmeldedialog
Beginn der Installation von Zenwalk 7.0
Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Das Zenwalk-Team hat sich für den Umstieg von Openoffice.org auf die Officesuite Libreoffice entschieden, die in Version 3.3.1 genutzt werden kann. Als Webbrowser und E-Mail-Client werden Icecat 3.6.15 und Icedove 3.0.4 standardmäßig installiert, die auf Mozillas Produkten aufbauen. Als Messenger-Client kann Pidgin genutzt werden, das alle gängigen Protokolle unterstützt.

Um systemübergreifende Einstellungen vorzunehmen, steht ein eigenes Kontrollzentrum zur Verfügung. Damit lassen sich unter anderem Nutzer hinzufügen oder die Firewall einstellen. Für die Paketverwaltung kommt Netpkg zum Einsatz. Mit diesem erhält der Nutzer Zugriff auf Zenwalk- und Slackware-Repositories. Daraus können neue Anwendungen installiert werden. Die Repositories enthalten jetzt alle die jeweilige Versionsnummer im Namen, statt der bisherigen Praxis, die aktuelle Version als "current" zu kennzeichnen.

Ein knapp 600 MByte großes Installationsabbild kann von den Webseiten des Projektes heruntergeladen werden. Sämtliche Änderungen der neuen Version sind in den Release-Notes zusammengefasst. [von Sebastian Grüner]



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

silithium 29. Mär 2011

Moin, mein Senf: Nutze Zenwalk seit einigen Jahren auf meinem - etwas betagten - Laptop...


Folgen Sie uns
       


Nubia X - Hands on (CES 2019)

Das Nubia X hat nicht einen, sondern gleich zwei Bildschirme. Wie der Hersteller die Dual-Screen-Lösung umgesetzt hat, haben wir uns auf der CES 2019 angeschaut.

Nubia X - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  2. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  3. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar

IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  2. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  3. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion

    •  /