Abo
  • Services:
Anzeige

Softwarelizenzen

Ententanz bei Lizenzverstoß

Die Open Source Initiative hat die Aufnahme der Chicken Dance License in ihren Kanon verworfen. Die neue Lizenz für quelloffene Software sieht unter anderem das Aufführen des Ententanzes bei Nichtverbreitung des Quellcodes vor.

Die Idee geistigen Eigentums möchte Andrew Harris, Autor der Ententanz-Lizenz CDL (Chicken Dance License), ad absurdum führen. Harris wollte die von ihm geschriebene Lizenz von der Open Source Initiative (OSI) als Lizenz für quelloffene Software anerkannt wissen. Die CDL sieht unter anderem vor, dass bei Lizenzverstößen die Schuldigen den Ententanz aufführen müssen. Die Mitglieder der OSI-Mailingliste nahmen den Vorschlag erwartungsgemäß nicht ernst. So wurde Harris gefragt, ob er Dadaist sei oder irgendeine Art von Performancekunst betreibe. Harris selbst meint seinen Vorschlag wohl ernst. Immerhin hat er zwei Jahre an der Lizenz gearbeitet.

Anzeige

Simon Phipps, der Direktor der OSI, setzte sich mit dem Vorschlag auch nur deshalb auseinander, weil die Mail nicht am 1. April einging. Phipps lehnte die CDL dann aus rein formalen Gründen ab. Die CDL verstoße gegen die Open-Source-Definition, denn Menschen mit Behinderung seien unter Umständen nicht in der Lage, den Ententanz zu tanzen. Auch religiöse Minderheiten, die Enten und Hühner nicht darstellen dürften, verstießen zwangsläufig gegen CDL.

Die CDL ist eine Erweiterung der BSD-Lizenz. Sie sieht das Tanzen des Ententanzes als Alternative zur Bereitstellung des Quellcodes vor. So sollen bei je 1.000 verteilten Einheiten der Software die Entwickler dem Ententanz des Schweizer Komponisten Werner Thomas lauschen. Bei 20.000 verteilten Einheiten der Software soll einer der Entwickler den Ententanz aufführen. Eine detaillierte Tanzanleitung liegt der Lizenz bei. Ein Videomitschnitt der Aufführung soll dann im freien OGG-Theora-Format veröffentlicht werden. Zudem sollen die Entwickler das Wort Plinth (englisch für Säulensockel) nicht öffentlich aussprechen dürfen.

Trotz der Ablehnung wird die Ausarbeitung der CDL zielstrebig auf Github weiterbetrieben, um die OSI doch noch von der Lizenz zu überzeugen. So schlägt Harris als Änderung vor, statt des Wortes "Plinth" das Wort "gazorninplat" zu verbieten, um die Sockelindustrie nicht auszugrenzen. Auf Github bezeichnet sich Harris selbst als "Superthunfischmann" und gibt an, mit der Lizenz "mehr Humor in die Albernheit geistigen Eigentums" bringen zu wollen. Harris wünscht sich, dass der Ententanz bei Lizenzverstößen auch von Gerichten als Strafe verhängt wird. [von Sebastian Grüner]


eye home zur Startseite
whatever 28. Mär 2011

klingt nach jemandem der selbst nicht zu geistiger Leistung fähig ist und diese aus purem...

Der Kaiser! 28. Mär 2011

Die haben Leute die das für sie machen..

Buntux 28. Mär 2011

k.t.

Himmerlarschund... 28. Mär 2011

Ja die Folge war klasse :-D Aber wir kommen vom Thema ab ;-)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Stadt Frankfurt am Main, Frankfurt am Main
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München


Anzeige
Top-Angebote
  1. für 699€ statt 799€
  2. 158€ (Vergleichspreis 202€)
  3. 83,99€ (Vergleichspreis 111€)

Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Netzteil des Surface Book 2 ist zu schwach

  2. Lösegeld

    Uber verheimlicht Hack von 60 Millionen Kundendaten

  3. Foxconn

    Auszubildende arbeiteten illegal am iPhone X

  4. Meg Whitman

    Chefin von Hewlett Packard Enterprise tritt ab

  5. Fitbit Ionic im Test

    Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr

  6. Rigiet

    Smartphone-Gimbal soll Kameras für wenig Geld stabilisieren

  7. Tele Columbus

    1 GBit würden "gegenwärtig nur die Nerds buchen"

  8. Systemkamera

    Leica CL verbindet Retro-Design mit neuester Technik

  9. Android

    Google bekommt Standortdaten auch ohne GPS-Aktivierung

  10. Kabelnetz

    Primacom darf Kundendaten nicht weitergeben



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Ideenzug: Der Nahverkehr soll cool werden
Ideenzug
Der Nahverkehr soll cool werden
  1. 3D-Printing Neues Druckverfahren sorgt für bruchfesteren Stahl
  2. Autonomes Fahren Bahn startet selbstfahrende Buslinie in Bayern
  3. Mobilitätsprojekt Ioki Bahn macht Sammeltaxi zum autonomen On-Demand-Shuttle

  1. Re: Also ich, Entwickler, Nerd, 23, Single bin...

    Third Life | 10:19

  2. Re: Apple geht über Leichen

    slead | 10:18

  3. Re: Ich kann diskriminieren wen ich will...

    der_wahre_hannes | 10:18

  4. Re: Typisch Leica

    happymeal | 10:18

  5. Und wieder:

    das_mav | 10:18


  1. 10:16

  2. 09:41

  3. 09:20

  4. 09:06

  5. 09:03

  6. 07:38

  7. 20:00

  8. 18:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel