Abo
  • Services:
Anzeige
Compiler: GCC 4.6.0 für Sandy-Bridge und Bobcat-Kerne

Compiler

GCC 4.6.0 für Sandy-Bridge und Bobcat-Kerne

Der freie Compiler GCC 4.6.0 ist um die Unterstützung für Intels Sandy-Bridge-Plattform und Core-i5- sowie -i7-CPUs erweitert worden. Außerdem wurde GCC um die Programmiersprache Go von Google erweitert.

Der Compiler GCC 4.6.0 kompiliert Quellcode speziell für die Sandy-Bridge-Plattform und Core2-CPUs von Intel sowie den Bobcat-Kern von AMD. Darüber hinaus werden unter anderem auch die Loongson-3A-Kerne der MIPS-Architektur, der Applied-Micro-Titan-Prozessor für die PowerPC-Plattform sowie der z196 aus den zEnterprise-Serie von IBM unterstützt.

Anzeige

Mit Googles Bionic-C-Biliothek können mit GCC 4.6 native Bibliotheken und Applikationen für Android kompiliert werden - gegenwärtig allerdings nur für die ARM-Plattform. Zudem kommt GCC 4.6 auch mit Googles Programmiersprache Go klar. Allerdings muss der Kompilierer dafür explizit kompiliert werden, die Unterstützung ist standardmäßig deaktiviert. Ferner wurde in GCC 4.6 auch die Unterstützung für Fortran 2003 und 2008 erweitert.

GCC 4.6 verwendet den noch experimentellen C++0x-Standard der Programmiersprache C++ sowie einige Funktionen des geplanten C1X-Standards der Hochsprache C. Der Scalable Whole Program Optimizer ist nun standardmäßig aktiviert. Damit wird das Zusammenstellen von Programmkomponenten (Linking) beschleunigt, da die Arbeit auf mehrere Kerne verteilt werden kann. Zudem werden Linker-Plugins automatisch aktiviert, etwa Gold oder GNU ld 2.21.51. Die objektorientierte Hochsprache ADA wird in Version 2012 unterstützt.

Opensuse 11.4 wurde bereits mit einer Vorabversion von GCC 4.6.0 kompiliert. Auch das für April 2011 geplante Ubuntu 11.04 und das für Mai 2011 angekündigte Fedora 15 sollen auf Basis der aktuellen Version erstellt werden.

Alle Änderungen haben die Entwickler in einem Changelog zusammengefasst. Der Quellcode des Compilers steht auf verschiedenen Spiegelservern zum Download bereit.


eye home zur Startseite
flyingdjango 29. Mär 2011

Die von dir beschriebenen Features sind kein Alleinstellungsmerkmal von Eclipse, sondern...

TheUltimateStar 28. Mär 2011

Vielleicht noch eine Ergänzung hierzu: bei manchen Programmen bietet es sich auch einfach...

bstea 28. Mär 2011

"Übersetzer" klingt auch nicht schlecht.

bstea 28. Mär 2011

Beschränkt sind auf wenige Plattformen[1]. " Go Support for the Go programming language...

bstea 28. Mär 2011

Versteh' ich nicht, MIPS ist doch gar nicht der Hersteller bzw. Auftragsfertiger.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Packsize GmbH, Herford (Home-Office)
  2. RI-Solution GmbH, München
  3. CITYCOMP Service GmbH, deutschlandweit
  4. BG-Phoenics GmbH, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Programme für Quantencomputer in Visual Studio entwickeln

  2. Arbeitsspeicher

    DDR5 nutzt Spannungsversorgung auf dem Modul

  3. Video-Pass

    Auch Vodafone führt Zero-Rating-Angebot ein

  4. Vernetztes Fahren

    Stiftung Warentest kritisiert Datenschnüffelei bei Auto-Apps

  5. Ransomware

    Redboot stoppt Windows-Start und kann nicht entschlüsseln

  6. Dan Cases C4-H2O

    9,5-Liter-Gehäuse mit 240-mm-Radiator

  7. iPhone 8 Plus im Test

    Warten auf das X

  8. Office

    Microsoft 365 zeigt LinkedIn-Informationen von Kontakten an

  9. Twitter

    Aggressive Trump-Tweets wegen Nachrichtenwert nicht gelöscht

  10. Mototok

    Elektroschlepper rangieren BA-Flugzeuge



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Watson: IBMs Supercomputer stellt sich dumm an
Watson
IBMs Supercomputer stellt sich dumm an
  1. IBM Watson soll auf KI-Markt verdrängt werden
  2. KI von IBM Watson optimiert Prozesse und schließt Sicherheitslücken

Unterwegs auf der Babymesse: "Eltern vibrieren nicht"
Unterwegs auf der Babymesse
"Eltern vibrieren nicht"
  1. Big Four Kundendaten von Deloitte offenbar gehackt
  2. Optimierungsprogramm Ccleaner-Malware sollte wohl Techkonzerne ausspionieren
  3. Messenger Wire-Server steht komplett unter Open-Source-Lizenz

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

  1. Re: Netzneutralität eindeutig verletzt!!!

    jones1024 | 15:07

  2. Re: Ich heul bald.

    Niaxa | 15:06

  3. Re: LÄCHERLICH!!!

    Bonita.M | 15:06

  4. Re: ¤3000 bei ¤70k.... macht keinen grossen...

    JackIsBlack | 15:05

  5. Re: Dann genügt doch ein simples MBR Backup, oder?

    code759 | 15:02


  1. 14:46

  2. 14:05

  3. 13:48

  4. 12:57

  5. 12:42

  6. 12:22

  7. 12:02

  8. 11:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel