Abo
  • IT-Karriere:

iSharegossip

Bundesprüfstelle indiziert Lästerseite

Das Angebot iSharegossip ist erwartungsgemäß von der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Schriften auf den Index gesetzt worden. Die Indizierung hatte das Familienministerium initiiert. Das hat zudem mehrere Webangebote gegen Cybermobbing aufgesetzt.

Artikel veröffentlicht am ,
iSharegossip: Bundesprüfstelle indiziert Lästerseite

Die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Schriften hat das Internetangebot iSharegossip auf den Index gesetzt. Damit wird die Seite aus deutschen Suchmaschinen gestrichen und kommt auf die Liste von Filterprogrammen. Eine solche Entwicklung hatte sich in der vergangenen Woche abgezeichnet.

Schröder zufrieden

Stellenmarkt
  1. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. Eurowings Aviation GmbH, Köln

Familienministerin Kristina Schröder zeigt sich zufrieden mit der Entscheidung der Behörde. "Cybermobbing kann in der Seele unserer Kinder und Jugendlichen große Schäden anrichten. Deshalb habe ich mich dafür eingesetzt, dass diese Mobbingseite auf den Index der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien gesetzt wird", sagte Schröder. Die Indizierung sei "ein klares Signal an Kinder, Jugendliche und Eltern: Seid wachsam bei Euren Aktivitäten im Internet und denkt an die Folgen."

Gleichzeitig hat das Ministerium eine Aktion gegen Cybermobbing ins Leben gerufen. Dazu gehört die Einrichtung mehrerer Website, auf denen sich Erwachsene und Jugendliche informieren können. Cybermobbing könne schlimme Folgen "bis hin zu Suizidversuchen und brutalster realer Gewalt" haben.

Medienkompetenz fördern

Ziel der Webangebote sei, die Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen zu fördern. Damit sollen sie selbst in der Lage sein, "zu erkennen, wo der Spaß aufhört und die Hetze anfängt".

Auf dem Angebot iSharegossip konnten Nutzer anonym über andere lästern. Dort hatten sich vornehmlich junge Nutzer auf höchst abstoßende Weise über ihre Mitmenschen ausgelassen. So wurden dort unter anderem Amokdrohungen gegen eine Berliner Schule ausgesprochen, die daraufhin zeitweise geschlossen werden musste. Ebenfalls in Berlin war am vergangenen Wochenende ein 17-Jähriger zusammengeschlagen worden. Er wollte mehrere Schüler zur Rede stellen, die seine Freundin auf iSharegossip beleidigt hatten.

Anzeigen gegen Betreiber und Nutzer

Seit Anfang des Jahres ermittelt die Staatsanwaltschaft in Frankfurt gegen das Webangebot. Ihr liegen mehrere Anzeigen unter anderem wegen Beleidigung, übler Nachrede und Volksverhetzung vor. Sie richten sich gegen den Betreiber, aber zum Teil gegen die Nutzer, die dort beleidigende Nachrichten hinterlassen haben.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Tobias Claren 05. Jun 2011

Die Indizierung scheint ja nichts zu bringen ;) . Die net-Adresse ist doch auch nicht...

Bibabuzzelmann 28. Mär 2011

Das dacht ich mir auch, ich kannte die Seite zuvor auch nicht *g Warum man dass dann in...

moppi 28. Mär 2011

ja so ähnlich seh ich das auch. ein hoch auf die imageboards wenn man da meckert kann...

Bouncy 28. Mär 2011

Wenn eine Aufklärung über die Gefahren des Internets nicht zu deiner Erziehung zählt und...

IrgendeinNutzer 28. Mär 2011

Danke für deine Antwort, wäre sonst sicherlich wieder alleine geblieben mit meinem...


Folgen Sie uns
       


Transparenter OLED-Screen von Panasonic angesehen (Ifa 2019)

Der transparente OLED-Fernseher von Panasonic rückt immer näher. Auf der Ifa 2019 steht ein Prototyp, der schon jetzt Einrichtungsideen in den Kopf ruft.

Transparenter OLED-Screen von Panasonic angesehen (Ifa 2019) Video aufrufen
Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

    •  /