Abo
  • Services:

Eve Online

Die Kapitänskajüte kommt im Sommer 2011

Das Entwicklerstudio CCP hat auf seiner Hausmesse gezeigt, was in den kommenden Monaten rund um Eve Online passieren wird. Im Sommer 2011 soll es per Erweiterung das neue Captain's Quarter geben - ein weiterer Schritt in Richtung ganz neuer Inhalte.

Artikel veröffentlicht am ,
Eve Online: Die Kapitänskajüte kommt im Sommer 2011

Auf dem Fanfest 2011 in Reykjavik hat das Entwicklerstudio CCP weiteren Einblick in das zur großen Erweiterung Incarna gehörende Update Captain's Quarters für Eve Online gewährt. Darin können Spieler die Figuren, die sie mit Hilfe des im Januar 2011 veröffentlichten Charaktergenerators erstellt haben, zu Fuß gehen lassen. Die Kapitänsquartiere - vorerst sind sie nur für Raumstationen geplant - sind das Gegenstück zu Häusern oder Wohnungen in anderen Onlinerollenspielen: Spieler spazieren durch ihre eigenen, sehr futuristisch anmutenden Räumlichkeiten und haben von dort aus Zugriff auf eine Reihe von Optionen - etwa auf ihr Schiff, auf neue Tutorials für Eve-Einsteiger oder auf die Suchfunktion für eine Corporation.

  • Captain's Quarters
  • Captain's Quarters
Captain's Quarters
Stellenmarkt
  1. Bundesanzeiger Verlag GmbH, Köln
  2. Erlanger Stadtwerke AG, Erlangen

Davon abgesehen, planen die Entwickler eine Reihe kleinerer, teils aber von der Fangemeinde dennoch begeistert aufgenommener Verbesserungen. Beispielsweise sollen Spieler die Möglichkeit bekommen, das Logo der Corporation, in der sie Mitglied sind, an ihrem Schiff anzubringen. Auch die Benutzeroberfläche wird generalüberholt - ein paar vorab gezeigte Konzeptbilder machen einen sehr aufgeräumten Eindruck.

Das Angebot für Spieler, die Player-versus-Environment-Inhalte wollen, soll aufgestockt werden: Vorgesehen sind interessantere Missionen sowie eine spürbar bessere künstliche Intelligenz von Gegnern und NPCs. Auch den kürzlich veröffentlichten Charaktergenerator will CCP weiter optimieren. Spieler sollen etwa ihr Alter Ego ganz nach Belieben mit Tätowierungen versehen können - also nicht mehr nur mit einer Reihe von vorgefertigten Tattoos.

Der Rechnerpark von CCP wird kontinuierlich erweitert und aktualisiert. Das soll unter anderem für weniger Lag sorgen - insbesondere in großen Schlachten, die nach Auskunft der Entwickler zunehmend an Bedeutung gewinnen. Damit es auch dann flüssig läuft, wenn sich mehrere tausend Spieler gleichzeitig im Kampfgewühl tummeln, will CCP gemeinsam mit Partner IBM ab Sommer 2011 die alle zwei Jahre anstehende Aktualisierung des Rechnerparks durchführen. Die Server auf Basis der von Intel zugelieferten Wolfdale-Prozessoren werden gegen aktuellere Westmere ausgetauscht, im Herbst will man sogar den Einsatz der noch neueren Sandy-Bridge-Chips testen. Das dient auch der Vorbereitung auf den MMOG-Shooter Dust 514, mit dem Spieler auf der Playstation 3 tatsächlich direkt auf den Hauptrechnern von Eve Online unterwegs sind.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,00€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)
  3. (heute u. a. Creative PC-Lautsprecher 99,90€, Samsung UE-65NU7449 TV 1199,00€)

JoePhi 29. Mär 2011

Wenn man bedenkt wie viel Entertainmnent man für diese 130,- im Jahr bekommt, ist das...

Mister Tengu 28. Mär 2011

Geilomat sag ich da nur :) Leider zock ich nicht mehr (Zeitmangel) aber sowas würde mich...


Folgen Sie uns
       


Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 1)

Michael zeigt alle Jahreszeiten und Spielmodi in Forza Horizon 4.

Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 1) Video aufrufen
Assassin's Creed Odyssey im Test: Spektakel mit Spartiaten
Assassin's Creed Odyssey im Test
Spektakel mit Spartiaten

Inselwelt statt Sandwüste, Athen statt Alexandria und dazu der Krieg zwischen Hellas und Sparta: Odyssey schickt uns erneut in einen antiken Konflikt - und in das bislang mit Abstand schönste und abwechslungsreichste Assassin's Creed.
Von Peter Steinlechner

  1. Assassin's Creed Odyssey setzt CPU mit AVX-Unterstützung voraus
  2. Project Stream Google testet mit kostenlosem Assassin's Creed Odyssey
  3. Assassin's Creed angespielt Odyssey und der spartanische Supertritt

Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
"Wir sind überall"

Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
Ein Interview von Marc Sauter

  1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
  2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

    •  /