Eee Pad

Asus zeigt Transformer-Tablet mit Android 3.0 und Apps

In Taiwan hat Asus erstmals die fertige Version seines Tablets "Transformer" mit den herstellereigenen Clouddiensten vorgeführt. Das Gerät soll dort im April 2011 auf den Markt kommen und später weltweit.

Artikel veröffentlicht am ,
Eee Pad Transformer
Eee Pad Transformer

Auf CES, MWC und Cebit hatte Asus seine Idee eines Tablets mit optionaler Tastatur bereits gezeigt, und nun soll es serienreif sein. Das berichtet Netbooknews von einer Asus-Veranstaltung in Taiwan. Sowohl die Hardware als auch die vorinstallierten Dienste sollen fertig wirken. Das zeigt sich auch an der flotten Arbeitsweise der Oberfläche von Android 3.0 alias Honyecomb.

 
Video: Asus zeigt Eee Pad Transformer in Aktion

Stellenmarkt
  1. IT-Serviceverantwortliche*r für den Bereich Netzwerk
    Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e. V., München
  2. IT-Beratung & Support für Baustellen und Konzernstandorte (m/w/d)
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
Detailsuche

An der bisher von Asus angegebenen Ausstattung hat sich nichts geändert: Nvidias Tegra 2 mit zwei ARM-Kernen sorgt für hohes Tempo, ein kapazitiver 10,1-Zoll-Touchscreen mit IPS-Panel und 1.280 x 800 Pixeln für ein gutes Bild. Mit 12,9 Millimetern Dicke und 680 Gramm Gewicht ist der Transformer aber angesichts Samsungs neuer Galaxy Tabs und dem iPad 2 kein besonders kompaktes Tablet.

Das sollen die von Asus vorinstallierten Anwendungen in Diensten wieder wettmachen. So gibt es unter anderem einen je nach Land verfügbaren Dienst für (Hör-) Bücher und Musik und einen DLNA-Client. Darüber kann das Tablet von allen kompatiblen Quellen im heimischen Netz Medien wiedergeben. Unterwegs klappt das über "Mycloud", wie Asus seinen Onlinespeicher für den Transformer nennt. Zumindest in Taiwan, wo das Gerät ab April 2011 zuerst angeboten wird, soll der Dienst ein Jahr mit unbegrenztem Speichervolumen kostenlos sein.

Die Preise, die Asus Netbooknews gegenüber nannte, haben sich seit den letzten Ankündigungen nicht verändert. In Taiwan soll das Gerät umgerechnet 500 US-Dollar kosten - vermutlich dann mit der kleinsten Speicherausstattung von 16 GByte Flash. 100 US-Dollar kostet die Tastatur, über die sich der Transformer wie ein Netbook nutzen lässt. In Europa und den USA soll das Gerät 400 Euro beziehungsweise 400 US-Dollar kosten. Wann es aber in diesen Regionen auf den Markt kommt, steht immer noch nicht fest.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Seasonic Syncro Q704 im Test
Die innovative Netzteil-Gehäuse-Einheit

Mit dem Syncro Q704 hat Seasonic ein Gehäuse samt Netzteil entwickelt, das die Verkabelung der Hardware einzigartig clever löst.
Ein Test von Marc Sauter

Seasonic Syncro Q704 im Test: Die innovative Netzteil-Gehäuse-Einheit
Artikel
  1. Werbung: Mozilla testet erneut gesponserte Inhalte in Firefox
    Werbung
    Mozilla testet erneut gesponserte Inhalte in Firefox

    Firefox-Nutzer sehen in der Neue-Tab-Ansicht offenbar gesponserte Inhalte. Ähnliche Pläne dazu verfolgt Mozilla bereits seit Jahren.

  2. Prime Day 2021 bei Amazon - das sind die Highlights
     
    Prime Day 2021 bei Amazon - das sind die Highlights

    Lange haben wir gewartet, jetzt ist es so weit: Der Prime Day 2021 ist gestartet und bietet millionenfache Angebote aus allen Kategorien.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. Oliver Zipse: BMW sieht Kohlestrom-E-Auto im Nachteil gegenüber Diesel
    Oliver Zipse
    BMW sieht Kohlestrom-E-Auto im Nachteil gegenüber Diesel

    BMW-Chef Zipse schätzt die Umweltfreundlichkeit des E-Autos nicht unbedingt höher ein als die eines Diesels. Verbrenner wollen BMW und Mercedes verkaufen, solange es Kunden gibt.

debattierer 28. Mär 2011

wow..ist ja krass..der preis von knapp 90€ auch :P

ICH_DU 26. Mär 2011

Ich bin mal gespannt ob das teil immer noch so kratzeranfällig ist wie das Model auf der...


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Amazon Prime Day jetzt gestartet • Switch Lite 174,99€ • SSDs (u. a. Crucial MX500 1TB 75,04€) • Gaming-Monitore • Amazon-Geräte (u. a. Fire TV Stick 4K Ultra HD 28,99€) • Bosch Werkzeug • Apple-Produkte (u. a. iPhone 12 128GB 769€) • Fernseher von Samsung, Sony & LG [Werbung]
    •  /