Abo
  • Services:

Novell-Patente

Microsoft, Apple, EMC und Oracle kommen wieder

Das Konsortium CPTN, hinter dem Microsoft, Apple, EMC und Oracle stehen, hat seine Gründung beim Bundeskartellamt eingereicht, um 882 Novell-Patente kaufen zu können. Im Dezember letzten Jahres wurde der Antrag der Firmen zum Kauf schon einmal zurückgezogen.

Artikel veröffentlicht am ,

Beim Bundeskartellamt ist am 23. März die Anmeldung von Microsoft, Apple, EMC und Oracle zur Gründung des CPTN-Konsortiums eingegangen (B7-11/11). Diese soll im Zuge der Übernahme von Novell durch Attachmate 882 Patente im Wert von 450 Millionen US-Dollar erwerben. Ein ähnlicher Antrag, um die Patente kaufen zu können, wurde am 30. Dezember 2010 von den Unternehmen zurückgezogen, um den Verkauf Novells nicht zu gefährden. Nun steht offenbar eine Neuauflage ins Haus.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main

Der erste Übernahmeversuch der Patente wurde von der Open Source Initiative (OSI) sehr kritisch betrachtet. Eine Übernahme stelle eine ernste Bedrohung für den Einsatz freier Software unter anderem in Unternehmen, Regierungen und der öffentlichen Verwaltung dar, argumentierte die OSI. Deshalb forderte sie das Bundeskartellamt auf, die Übernahme gründlich zu überprüfen. Etwa zeitgleich zu der Aufforderung der OSI zog CPTN den Antrag an das Bundeskartellamt zurück.

Bisher äußert sich keines der Unternehmen dazu öffentlich. Microsoft, das das Konsortium CPTN anführt, wollte sich auch auf Nachfrage nicht dazu äußern. [von Sebastian Grüner]



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. 4,99€

Folgen Sie uns
       


Huawei P20 Pro - Hands on

Huaweis neues Smartphone P20 Pro kommt mit drei Hauptkameras und einer Reihe von KI-Funktionen. Wir haben uns das Gerät in einem ersten Hands on angeschaut.

Huawei P20 Pro - Hands on Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Projektoren im Vergleichstest: 4K-Beamer für unter 2K Euro
Projektoren im Vergleichstest
4K-Beamer für unter 2K Euro

Bildschirme mit UHD- und 4K-Auflösung sind in den vergangenen Jahren immer preiswerter geworden. Seit 2017 gibt es den Trend zu hoher Pixelzahl und niedrigem Preis auch bei Projektoren. Wir haben vier von ihnen getestet und stellen am Ende die Sinnfrage.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Sony MP-CD1 Taschenbeamer mit Akku und USB-C-Stromversorgung
  2. Mirraviz Multiview Splitscreen-Games spielen ohne die Möglichkeit, zu schummeln
  3. Sony LSPX-A1 30.000-Dollar-Beamer strahlt 80 Zoll aus 0 cm Entfernung

Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen

Ab dem 25. Mai gilt europaweit ein neues Datenschutz-Gesetz, das für Unternehmen neue rechtliche Verpflichtungen schafft. Trotz der nahenden Frist sind viele IT-Firmen schlecht vorbereitet. Wir erklären, was auf Geschäftsführung und Admins zukommt.
Von Jan Weisensee

  1. IT-Konzerne Merkel kritisiert Pläne für europäische Digitalsteuer
  2. EU-Kommission Mehr Transparenz für Suchmaschinen und Online-Plattformen
  3. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung

    •  /