Abo
  • Services:

Android Market

Google erlaubt Anwendungen mit In-App-Bezahlung

Ab sofort nimmt Google Anwendungen mit In-App-Bezahlung im Android Market entgegen. Anbieter können bis Anfang kommender Woche ausprobieren, ob alles funktioniert, dann wird die Funktion auch für die Anwender des Android Market freigeschaltet.

Artikel veröffentlicht am ,
Android Market: Google erlaubt Anwendungen mit In-App-Bezahlung

Ab sofort können Entwickler Applikationen mit In-App-Bezahlfunktion in den Android Market einstellen. Programmanbieter können in den nächsten Tagen ausprobieren, ob alles wie erwartet funktioniert. Für Nutzer werden Anwendungen mit In-App-Bezahlung aber vorerst noch nicht zu sehen sein. In der kommenden Woche will Google die Funktion generell freischalten.

Dann können Anwender aus Android-Applikationen heraus Inhalte kaufen. Apple bietet eine solche Bezahlung bereits seit einiger Zeit im App Store an. Mit diesem Schritt will Google den Android Market für Programmierer attraktiver machen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 5,55€

samy 29. Mär 2011

Du glaubst Wohl selber nicht, an diese "konkrete Prüfung" bei Apple oder??


Folgen Sie uns
       


Kameravergleich P20 Pro, Xperia XZ2, Galaxy S9 Plus

Huaweis neues P20 Pro hat gleich drei Kameras auf der Rückseite. Diese ermöglichen nicht nur eine Porträtfunktion, sondern auch einen dreistufigen Zoom. Mit ihren KI-Funktionen unterstützt die Kamera des P20 Pro den Nutzer bei der Aufnahme.

Kameravergleich P20 Pro, Xperia XZ2, Galaxy S9 Plus Video aufrufen
Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
Ryzen 5 2600X im Test
AMDs Desktop-Allrounder

Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
  2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
  3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


    Recycling: Die Plastikwaschmaschine
    Recycling
    Die Plastikwaschmaschine

    Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
    Ein Bericht von Daniel Hautmann


        •  /