Vielsprachig

Google übersetzt Patente für das Europäische Patentamt

Es sieht aus wie eine klassische Win-win-Situation für alle Beteiligten und für die Öffentlichkeit noch dazu: Google wird automatisch und kostenlos für das Europäische Patentamt Patentschriften übersetzen - und erhält dafür Zugang zum Archiv.

Artikel veröffentlicht am ,

Was bereits Ende 2010 angekündigt wurde, ist am 24. März 2011 per Unterschrift besiegelt worden: Die Vereinbarung zwischen dem Europäischen Patentamt (EPA) und Google sieht vor, dass Google mit Hilfe seiner automatischen Übersetzungstechnologie die Patentschriften des Amtes in 29 europäische Sprachen, einschließlich Russisch, sowie ins Chinesische, Koreanische und Japanische übersetzt - kostenlos.

Stellenmarkt
  1. Software Developer (m/w/d)
    Zedas GmbH`, Senftenberg
  2. ERP Manager (m/w/d)
    Hays AG, Marktredwitz
Detailsuche

Der Präsident des Europäischen Patentamts, Benoît Battistelli, begrüßte in einer Pressemitteilung die mit Google getroffene Vereinbarung. Damit werde es möglich, "Sprachbarrieren zu überwinden und mehr Informationen aus Patentschriften global zugänglich und verfügbar zu machen", sagte Battistelli. Das sei "ein weiterer Schritt zur Stärkung der Innovation in Europa".

Auch Antoine Aubert, Googles oberster Interessenvertreter in Brüssel, sieht "einen großen Nutzen für Erfinder, Wissenschaftler und Innovatoren in Europa". Diese könnten ihre Forschungsaktivitäten durch die "Patentsuche in ihrer Muttersprache" erheblich beschleunigen.

Noch in diesem Jahr soll es möglich werden, die Patentschriften in deutscher, französischer und englischer Sprache auf Knopfdruck in Echtzeit in eine andere dieser Sprachen zu übersetzen. Bis Ende 2014 sollen dann auch Übersetzungen in die anderen vereinbarten Sprachen möglich sein.

Golem Akademie
  1. Linux-Shellprogrammierung: virtueller Vier-Tage-Workshop
    8.–11. März 2021, Virtuell
  2. Netzwerktechnik Kompaktkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    6.–10. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Google selbst erhält im Gegenzug für seine kostenlosen Übersetzerdienste ebenfalls kostenlos Zugang zu allen bisher übersetzten Patentschriften im Archiv des Europäischen Patentamts. Auf dieser Grundlage will Google seine Übersetzungstechnologie optimieren. Die mit Google geschlossene Vereinbarung sei "nicht exklusiv", betont das EPA. [von Robert A. Gehring]

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloud-Ausfall
Eine AWS-Region als Single Point of Failure

Ein stundenlanger Ausfall der AWS-Cloud legte zentrale Dienste und sogar Amazon selbst teilweise lahm. Das zeigt die Grenzen der Cloud-Versprechen.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

Cloud-Ausfall: Eine AWS-Region als Single Point of Failure
Artikel
  1. Bundesnetzagentur: 30 Messungen an drei unterschiedlichen Kalendertagen
    Bundesnetzagentur
    30 Messungen an drei unterschiedlichen Kalendertagen

    Die Bundesnetzagentur hat festgelegt, wann der Netzbetreiber/Provider den Vertrag nicht erfüllt. Es muss viel gemessen werden.

  2. Vodafone und Telekom: 100 Prozent Versorgung wirtschaftlich nicht machbar
    Vodafone und Telekom
    100 Prozent Versorgung "wirtschaftlich nicht machbar"

    Golem.de wollte von den Mobilfunkbetreibern Telekom und Vodafone wissen, was sie von einer Vollversorgung abhält.

  3. Euro NCAP: Renault Zoe mit katastrophalem Crash-Ergebnis
    Euro NCAP
    Renault Zoe mit katastrophalem Crash-Ergebnis

    Mit dem Renault Zoe sollte man keinen Unfall bauen. Im Euro-NCAP-Crashtest erhielt das Elektroauto null Sterne.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer-Monitore zu Bestpreisen (u. a. 27" FHD 165Hz OC 199€) • Kingston PCIe-SSD 1TB 69,90€ & 2TB 174,90€ • Samsung Smartphones & Watches günstiger • Saturn: Xiaomi Redmi Note 9 Pro 128GB 199€ • Alternate (u. a. Razer Opus Headset 69,99€) • Release: Halo Infinite 68,99€ [Werbung]
    •  /