Abo
  • Services:

Blackberry Playbook

RIM kündigt Blackberry NDK für Spiele an

Mit einem sogenannten Native Development Kit (NDK) für das kommende Blackberry Tablet OS will RIM die Entwicklung grafisch aufwendiger Spiele und anderer komplexer Applikationen in C und C++ ermöglichen. Entwickler sollen dabei auf Standard-GNU-Werkzeuge zurückgreifen können.

Artikel veröffentlicht am ,

In Kürze will RIM ein natives SDK für das Blackberry Playbook veröffentlichen. Mit diesem NDK sollen sich Applikationen in C und C++ für RIMs Tabletplattform entwickeln lassen. Damit ergänzt RIM das auf Webtechnik setzende SDK für das Blackberry Tablet OS um eine Alternative für rechenintensive und grafisch aufwendige Applikationen wie beispielsweise Spiele. Entwickler sollen Multithreading nutzen und aufwendige 2D- und 3D-Applikationen realisieren sowie Spezialeffekte mit programmierbaren Shadern und GPU-Beschleunigung per OpenGL ES 2.0 realisieren können.

Stellenmarkt
  1. SITEMA GmbH & Co. KG, Karlsruhe
  2. Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) gGmbH, Köln

Derzeit befindet sich das NDK im Alphatest und steht nur einer kleinen Gruppe von Entwicklern zur Verfügung. Im Sommer 2011 soll eine öffentliche Betaversion folgen. Entwickler sollen dabei auf Standard-GNU-Werkzeuge und die QNX-Posix-Bibliothek zurückgreifen können, schließlich basiert RIMs neues Betriebssystem auf dem Echtzeitbetriebssystem QNX. Auch eine Einbindung in Eclipse CDT ist vorgesehen.

In Sachen Spiele hat RIM Partnerschaften mit Ideaworks Labs und Unity Technologies geschlossen, die ihre Game-Engines auf Blackberry Tablet OS portieren werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,90€
  2. und 50€-Steam-Guthaben erhalten
  3. 105,85€ + Versand

Folgen Sie uns
       


Conan Exiles - Livestream

Im Survival-MMO Conan Exiles darf ein barbarischer Golem(.de-Redakteur) nicht fehlen. Im Livestream schaffen wir es mit tatkräftiger Unterstützung unserer Community (Danke!) bis in die neue Region der Sümpfe.

Conan Exiles - Livestream Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

PGP/SMIME: Die wichtigsten Fakten zu Efail
PGP/SMIME
Die wichtigsten Fakten zu Efail

Im Zusammenhang mit den Efail genannten Sicherheitslücken bei verschlüsselten E-Mails sind viele missverständliche und widersprüchliche Informationen verbreitet worden. Wir fassen die richtigen Informationen zusammen.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücke in Mailclients E-Mails versenden als potus@whitehouse.gov

Oneplus 6 im Test: Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis
Oneplus 6 im Test
Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis

Das Oneplus 6 hat einen schnellen Prozessor, eine Dualkamera und ein großes Display - mit einer Einbuchtung am oberen Rand. Der Preis liegt wieder unter dem der meisten Konkurrenzgeräte. Das macht das Smartphone trotz fehlender Innovationen zu einem der aktuell interessantesten am Markt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android-Smartphone Neues Oneplus 6 kostet ab 520 Euro
  2. Oneplus 6 Oneplus verkauft sein neues Smartphone auch direkt in Berlin

    •  /