Abo
  • Services:

Corporate Publishing

Google denkt vierteljährlich

Mit Think Quarterly hat Google ein edel gestaltetes Magazin herausgebracht. Ausgewählte Kunden in Großbritannien haben es als gedrucktes Buch erhalten. Alle anderen können es online lesen.

Artikel veröffentlicht am ,
Corporate Publishing: Google denkt vierteljährlich

Google hat in Großbritannien ein Kundenmagazin herausgebracht und es ausgewählten Geschäftskunden in Buchform zukommen lassen. Dem Rest der Welt macht das Unternehmen das Magazin mit dem Titel Think Quarterly online zugänglich. Für die Lektüre unterwegs gibt es auch eine Version für mobile Endgeräte.

Buch mit Schuber

Stellenmarkt
  1. Güntner GmbH & Co. KG, Fürstenfeldbruck Raum München
  2. Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin

Think Quarterly ist ein aufwendig gestaltetes, 68-seitiges Magazin. Für das moderne Layout zeichnet die Londoner Agentur The Church of London (TCOLondon) verantwortlich. TCOLondon sei im Dezember 2010 von Google mit der Erstellung von Think Quarterly beauftragt worden, heißt es im Blog der Agentur. Die Kunden erhielten Think Quarterly als gebundenes Buch in einem roten Schuber.

Daten und ihre Bedeutung sind das übergreifende Thema der ersten Ausgabe. Als Autoren hat die Agentur bekannte Journalisten gewonnen, die wiederum prominente Akteure nach ihren Ansichten befragt haben, darunter Vodafone-Chef Guy Laurence, der schwedische Mediziner und Statistiker Hans Rosling und Googles Chefökonom Hal Varian.

Durchatmen und nachdenken

Think Quarterly sei ein Teil der Unternehmenskommunikation, heißt es auf der Website. Es sei "ein Ort zum Durchatmen in einer geschäftigen Welt", schreibt Matt Brittin, Chef von Google in Großbritannien. "Es ist ein Platz, um eine Auszeit zu nehmen und um darüber nachzudenken, was passiert und weshalb es relevant ist." Das Buch soll offensichtlich weiterhin besonderen Kunden vorbehalten bleiben. Google plant nach eigenen Angaben nicht, die gedruckte Fassung zu verkaufen. Es ist aber damit zu rechnen, dass auch die folgenden Ausgaben online zugänglich gemacht werden. Think Quarterly wird, wie der Titel nahelegt, vierteljährlich erscheinen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Outlander, House of Cards)
  2. (Prime Video)

Folgen Sie uns
       


Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich

Link 300 und Link 500 von JBL, Onkyos P3, Panasonics GA10 sowie Apples Homepod treten in unserem Klangvergleich gegeneinander an. Die beiden JBL-Lautsprecher lassen die Konkurrenz blass aussehen, selbst der gar nicht schlecht klingende Homepod hat dann das Nachsehen.

Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart
  2. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen
  3. Elektroautos Daimler-Betriebsrat will Akkuzellen aus Europa

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /