Abo
  • Services:
Anzeige
Honeycomb: Google hält Sourcecode von Android 3.0 unter Verschluss

Honeycomb

Google hält Sourcecode von Android 3.0 unter Verschluss

Google hält den Quellcode seines Tablet-Betriebssystems von Android 3.0 alias Honeycomb vorerst unter Verschluss. Obwohl Google immer wieder betont, Android sei Open Source, wird der Quelltext für die aktuelle Version vorerst nicht veröffentlicht.

Der Quellcode für Android 3.0 sei noch nicht reif, um als Open Source veröffentlicht zu werden, meldet Businessweek unter Berufung auf Andy Rubin, der bei Google die Android-Entwicklung leitet. Selbst die Hersteller, die derzeit Honeycomb-Tablets ausliefern, dürfen Android 3.0 derzeit nicht anpassen, wie gestern bekanntwurde.

Anzeige

Rubin argumentiert gegenüber Businessweek, Android 3.0 sei derzeit nicht für andere Geräte geeignet. Google habe sich darauf konzentriert, möglichst schnell ein für Tablets geeignetes Betriebssystem fertigzustellen und sei dabei Kompromisse eingegangen. Dadurch sei Android 3.0 derzeit nicht für den Einsatz auf Smartphones geeignet.

Um zu verhindern, dass Hersteller dennoch verfrüht Smartphones auf Basis von Android 3.0 auf den Markt bringen, hält Google den Sourcecode von Android 3.0 vorerst unter Verschluss. Erst in einigen Monaten wird der Quelltext wohl veröffentlicht.

Rubin betont dennoch, Android sei ein Open-Source-Projekt, daran habe sich nichts geändert. Dennoch gibt es immer wieder Kritik an Googles Vorgehen bei Android, denn das System wird hinter verschlossenen Türen entwickelt.


eye home zur Startseite
oliver.n.h 08. Apr 2011

Der Satz sagt, das man den gleichen Wege gehen will wie Apple. Bei der Entwicklung ist...

chrulri 30. Mär 2011

@GodsBoss Da stimme ich dir voll und ganz zu.

Anonymer Nutzer 28. Mär 2011

Ok. Danke. Ich muss also keine Zwischenstände veröffentlichen, solange ich nicht auch...

Vermithrax 27. Mär 2011

ein Kommerzieller Anbieter ist nur böse wenn er Open und Closed Source mischt. Und genau...

D-G 27. Mär 2011

Völlig falsch. Google hat den Kapitalismus verstanden. Das genügt. Für Konzerne ist Open...


Gedanken von God's Boss / 26. Mär 2011

Ganz oder gar nicht – Copyleft-Lizenzen



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SWISSPHONE Telecommunications GmbH, Gundelfingen
  2. LAWO Informationssysteme GmbH, Rastatt
  3. BAUSCH+STRÖBEL Maschinenfabrik Ilshofen GmbH+Co. KG, Ilshofen
  4. Wasser- und Schifffahrtsamt Kiel-Holtenau, Rendsburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  3. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)

Folgen Sie uns
       


  1. CDN

    Cloudflare bietet lokale TLS-Schlüssel und mehr DDoS-Schutz

  2. Star Trek Discovery angeschaut

    Star Trek - Eine neue Hoffnung

  3. Gemeinde Egelsbach

    Telekom-Glasfaser in Gewerbegebiet findet schnell Kunden

  4. Microsoft

    Programme für Quantencomputer in Visual Studio entwickeln

  5. Arbeitsspeicher

    DDR5 nutzt Spannungsversorgung auf dem Modul

  6. Video-Pass

    Auch Vodafone führt Zero-Rating-Angebot ein

  7. Vernetztes Fahren

    Stiftung Warentest kritisiert Datenschnüffelei bei Auto-Apps

  8. Ransomware

    Redboot stoppt Windows-Start und kann nicht entschlüsseln

  9. Dan Cases C4-H2O

    9,5-Liter-Gehäuse mit 240-mm-Radiator

  10. iPhone 8 Plus im Test

    Warten auf das X



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Apple iOS 11 im Test: Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut
Apple iOS 11 im Test
Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut
  1. Apple iOS 11 Wer WLAN und Bluetooth abschaltet, benutzt es weiter
  2. Drei Netzanbieter warnt vor Upgrade auf iOS 11
  3. Kein App Store mehr iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren

Watson: IBMs Supercomputer stellt sich dumm an
Watson
IBMs Supercomputer stellt sich dumm an
  1. IBM Watson soll auf KI-Markt verdrängt werden
  2. KI von IBM Watson optimiert Prozesse und schließt Sicherheitslücken

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

  1. Re: Dann genügt doch ein simples MBR Backup, oder?

    nachgefragt | 16:39

  2. Re: Vergleich Tests Note 8 <-> iPhone 8 Plus

    Joker86 | 16:37

  3. Re: Zu AR

    DonPanda | 16:37

  4. Re: Cool, funktioniert auch mit Google Music

    Peter Brülls | 16:36

  5. Re: OT: Wann wird vom neuen iMac Pro berichtet? kT

    budweiser | 16:35


  1. 16:33

  2. 16:02

  3. 15:20

  4. 14:46

  5. 14:05

  6. 13:48

  7. 12:57

  8. 12:42


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel