Abo
  • Services:

Android eignet sich für AR

Dennoch sehen die Entwickler inzwischen auch in Android eine geeignete Plattform für ihre Anwendungen. Android auf den entsprechenden Hardwaregeräten biete schon jetzt einige der notwendigen technischen Möglichkeiten. Geräte, beispielsweise von Nintendo oder LG, ermöglichen mit zwei integrierten Kameras stereoskopische Effekte, was AR-Entwicklern neue Möglichkeiten eröffnet.

Stellenmarkt
  1. AVU Netz GmbH, Gevelsberg
  2. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg

Hinzu kommen die offene Android-Plattform und die zahlreichen Frameworks, die es bereits für AR gibt, etwa von Simon Heinen an der RWTH Aachen, die nicht nur die für AR notwendigen Hardwaremodule einbindet, etwa das GPS-Modul und die Kamera, sondern auch die Entwicklung von OpenGL-Anwendungen vereinfachen soll. Das Framework steht unter der GPLv2.

Sehenswürdigkeiten und Spiele

Die Software Wikitude von der Firma Mobilizy soll ein mögliches Einsatzszenario bieten, wie die reale Umgebung mit einer Software auf mobilen Geräten interagieren kann. Wikitude will eine Art Wikipedia für Sehenswürdigkeiten werden. Hält man die Kamera eines mobilen Geräts in eine bestimmte Richtung, registriert die Anwendung den Standort und bietet in dem entsprechenden Bildausschnitt Informationen zu den dort vorhandenen Sehenswürdigkeiten, die der Benutzer per Tastendruck abrufen kann.

 Augmented Reality: Sturm auf die Android-PlattformAR für die Navigation 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

tilmank 25. Mär 2011

Kennt man aus unzähligen Filmen oder in ähnlicher Form als Nischenanwendung z.B. beim...

WolfgangS 25. Mär 2011

Momentan gibt es alles mögliche zwichen 400 und 2*1Ghz Dualprozessor. 2*1Ghz lockt...

gisu 25. Mär 2011

Das waren noch Zeiten die Aldi Turbo Kassiererinnen, die Feuerten die Preise in die Kasse...

dabbes 25. Mär 2011

"Schwierigkeiten bereiten ihnen noch die mangelnde Leistung der Hardware sowie die...


Folgen Sie uns
       


Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha

Zwölf Stunden haben wir in der Closed Alpha des kommenden Shooters im Zweiten Weltkrieg Battlefield 5 verbracht - Zeit für eine erste Analyse der Änderungen.

Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /