Abo
  • IT-Karriere:

Ubuntu

Adobe Flash Player wird nicht standardmäßig installiert

Die Linux-Distribution Ubuntu wird die Installation von Drittanbietersoftware im Installer Ubiquity nicht standardmäßig aktivieren. Darunter fällt auch der Flash Player von Adobe. Nutzer müssen nicht freie Anwendungen weiter selbst installieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Ubuntu: Adobe Flash Player wird nicht standardmäßig installiert

Die Linux-Distribution Ubuntu wird den Flash Player von Adobe nicht in der Standardinstallation mitliefern. Das hat das technische Gremium einstimmig in einer IRC-Sitzung entschieden. Im Ubuntu-Installer Ubiquity besteht die Möglichkeit, die Installation von Drittanbietersoftware wie dem Flash Player auszuwählen. Die entsprechende Checkbox wird auch zukünftig nicht standardmäßig markiert sein. Der Nutzer muss sich also explizit für die Installation nicht freier Software entscheiden.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. IHK für München und Oberbayern, München

Die Diskussion hatte eingesetzt, nachdem ein Entwickler die entsprechende Option in einem Bugreport gefordert hatte. Den Ausschlag für den Bugreport gab, dass Youtube nicht direkt nach der Installation funktionierte.

Gremiumsmitglied Martin Pitt begründete die Entscheidung damit, dass das standardmäßige Auswählen einer automatischen Installation gleichkomme. Der Nutzer müsste sich also bewusst für die Installation freier Software entscheiden. Genau dies wollen die Entwickler aber nicht. Anders als nicht freie Hardwaretreiber für die Grafikkarte oder WLAN braucht der Nutzer den Flash Player nicht für den Großteil seiner Arbeit. Außerdem, so sagte Pitt weiter, gebe es bereits ein Vielzahl an freien Alternativen und die Installation nicht freier Codecs sowie die des Flash Players sei bereits jetzt sehr einfach gelöst. [von Sebastian Grüner]



Anzeige
Top-Angebote
  1. 107,90€
  2. (u. a. Bohrhammer für 114,99€, Schraubendreher-Set für 27,99€, Ortungsgerät für 193,99€)
  3. (u. a. Multi Schleifmaschine für 62,99€, Schlagbohrmaschine für 59,99€, Akku Staubsauger für...
  4. (aktuell u. a. SilentiumPC Stella HP Gehäuselüfter für 10,99€, SilentiumPC Regnum RG4 Frosty...

Martin F. 25. Mär 2011

Also bei Windows Me wird es bei der Installation angeboten (ich weiß nicht, ob es...

sg (Golem.de) 25. Mär 2011

Das sehen wir nicht so. Um die betreffende Textstelle noch mal klarzustellen. Die...

chrulri 25. Mär 2011

Also doch wieder niemand der Flash nutzt ;D Apple geht mir ordentlich am Darmende vorbei...

janpi3 25. Mär 2011

hauptsächlich die Pfeifen vom W3C sind belastend. Allein wie die Roadmap für HTML 5...

TmoWizard 25. Mär 2011

@DarioBerlin: Nochmal: Das ist kein Add-on, sondern ein /Plugin/. Es wurde auch *nicht...


Folgen Sie uns
       


Nokia 2720 Flip - Hands on

Mit dem Nokia 2720 Flip hat HMD Global ein neues Klapphandy vorgestellt. Dank dem Betriebssystem KaiOS lassen sich auch Apps wie Google Maps oder Whatsapp verwenden.

Nokia 2720 Flip - Hands on Video aufrufen
Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  2. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich
  3. ID Charger VW bringt günstige Wallbox auf den Markt

Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

IT-Studium: Kein Abitur? Kein Problem!
IT-Studium
Kein Abitur? Kein Problem!

Martin Fricke studiert Informatik, obwohl er kein Abitur hat. Das darf er, weil Universitäten Berufserfahrung für die Zulassung anerkennen. Davon profitieren Menschen wie Unternehmen gleichermaßen.
Von Tarek Barkouni

  1. IT Welches Informatikstudium passt zu mir?
  2. Bitkom Nur jeder siebte Bewerber für IT-Jobs ist weiblich

    •  /