Abo
  • Services:

Bilanzzahlen

Oracle verdient außerordentlich gut

Ein Umsatzplus von 37 Prozent auf 8,8 Milliarden US-Dollar meldet Oracle für das dritte Quartal seines Geschäftsjahres 2010/2011. Der Nettogewinn steigt um 78 Prozent.

Artikel veröffentlicht am ,

Rund 2,2 der 8,8 Milliarden US-Dollar Umsatz, die Oracle im dritten Quartal 2010/2011 erzielt hat, kommen aus Softwarelizenzen, ein Zuwachs von 29 Prozent. Hinzu kommen 3,7 Milliarden US-Dollar - plus 13 Prozent -, die Oracle mit Lizenzupdates und Produktsupport eingenommen hat.

Stellenmarkt
  1. Meierhofer AG, München, Passau, Leipzig
  2. Schwarz Zentrale Dienste KG, Heilbronn

Das Hardwaregeschäft steuerte 1,0 Milliarden zum Umsatz bei, wobei Oracle betont, hier die Gewinnmarge deutlich gesteigert zu haben. Oracles Ziel ist es, mit dem von Sun übernommenen Geschäft in diesem Geschäftsjahr 1,5 Milliarden Euro Gewinn zu erzielen.

Dabei konnte Oracle seinen operativen Gewinn um 62 Prozent auf 3,0 Milliarden US-Dollar steigern. Der Nettogewinn legte um 78 Prozent auf 2,1 Milliarden US-Dollar zu.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 44,98€ + USK-18-Versand
  3. 19,49€
  4. 20,99€ - Release 07.11.

Anonymer Nutzer 25. Mär 2011

also der typ ist wirklich wie ein krebsgeschwür für OpenSource. Was man so alles ließt...


Folgen Sie uns
       


Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test

Nvidia hat mit der RTX 2080 und 2080 Ti die derzeit leistungsstärksten Grafikkarten am Markt. Wir haben sie getestet.

Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test Video aufrufen
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
"Wir sind überall"

Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
Ein Interview von Marc Sauter

  1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
  2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen
  3. Handelskrieg Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

    •  /