Abo
  • Services:
Anzeige
Spracherkennung: Speechify bringt Google das Hören bei

Spracherkennung

Speechify bringt Google das Hören bei

Google Chrome 11 enthält eine Programmierschnittstelle, mit der gesprochene Sprache in Text umgewandelt werden kann. Die Browsererweiterung Speechify nutzt diese Funktion, um Suchmaschinen wie Google oder Bing, aber auch Hulu, Amazon und Youtube zu bedienen.

Der Anwender benötigt dazu die neue Version von Chrome 11 sowie ein Mikrofon und muss die Browsererweiterung Speechify installieren. Sie blendet bei prominenten Suchmaschinen wie Bing von Microsoft oder Google ein kleines Mikrofonsymbol zum Anklicken neben dem Texteingabefeld ein. Das zeigt an, dass diese Felder nun per Spracheingabe gefüllt werden können. Auch Twittern ist damit möglich.

Anzeige
  • Speechify auf Google
  • Twittern mit Speechify
Speechify auf Google

Die Beta von Chrome 11 unterstützt als erster Browser das W3C Speech Input API, das derzeit allerdings nur in Form eines ersten Entwurfs vorliegt. Diese Schnittstelle können Webapplikationen oder Erweiterungen wie Speechify nutzen, um gesprochene Sprache in Text umzuwandeln.

Nach der Spracheingabe muss der Anwender jedoch die Tastatur bemühen, um die Suchabfrage abzuschicken. Steuerkommandos, die seit Jahren in Diktiersoftware möglich sind, unterstützt das System noch nicht.

Die konkurrierende Erweiterung Voice Search kann ebenfalls über die Stimme des Anwenders gesteuert werden. Voice Search kann unter anderem die Google-Suche, die Wikipedia, Youtube, Bing, Yahoo sowie Wolfram Alpha ansteuern. Die Bedienung ist allerdings etwas anders. Bei Voice Search muss zunächst das Mikrofon-Icon in der Browserfunktionsleiste angeklickt und dann die gewünschte Suchmaschine gefolgt vom Suchbegriff genannt werden.


eye home zur Startseite
Johnny Cache 25. Mär 2011

Ich habe noch nie verstanden warum viele Dienste nur bei Android auf vergleichsweise...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. symmedia GmbH, Bielefeld
  3. zeb/rolfes.schierenbeck.associates gmbh, Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, München, Münster
  4. Munich International School e. V., Starnberg Raum München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 79,98€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 17,49€)
  3. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)

Folgen Sie uns
       

  1. Systemkamera

    Leica CL verbindet Retro-Design mit neuester Technik

  2. Android

    Google bekommt Standortdaten auch ohne GPS-Aktivierung

  3. Kabelnetz

    Primacom darf Kundendaten nicht weitergeben

  4. SX-10 Aurora Tsubasa

    NECs Beschleuniger nutzt sechs HBM2-Stacks

  5. Virtual Reality

    Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

  6. Wayland-Desktop

    Nvidia bittet um Mitarbeit an Linux-Speicher-API

  7. Kabelnetz

    Vodafone liefert Kabelradio-Receiver mit Analogabschaltung

  8. Einigung erzielt

    EU verbietet Geoblocking im Online-Handel

  9. Unitymedia

    Discounter Eazy kommt technisch nicht an das TV-Kabelnetz

  10. Rollenspielklassiker

    Enhanced Edition für Neverwinter Nights angekündigt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Ideenzug: Der Nahverkehr soll cool werden
Ideenzug
Der Nahverkehr soll cool werden
  1. 3D-Printing Neues Druckverfahren sorgt für bruchfesteren Stahl
  2. Autonomes Fahren Bahn startet selbstfahrende Buslinie in Bayern
  3. Mobilitätsprojekt Ioki Bahn macht Sammeltaxi zum autonomen On-Demand-Shuttle

  1. Re: Fabriken sind so was von gestern

    Gamma Ray Burst | 18:52

  2. Was mir sofort einfällt...

    deadjoe | 18:50

  3. Freie Anbieterwahl

    cmi | 18:49

  4. Re: Tesla rasiert alle weg

    Tigerf | 18:44

  5. Re: Hubwagen

    Tigerf | 18:40


  1. 18:28

  2. 18:19

  3. 17:51

  4. 16:55

  5. 16:06

  6. 15:51

  7. 14:14

  8. 12:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel