Abo
  • Services:

Fehlendes Grafiksetup, kein DirectX 11 und Fazit

Überzeugte PC-Spieler dürfte das Fehlen eines umfangreichen Setups ärgern, da mit den Optionen noch schönere Grafik möglich gewesen wäre. Pfützen reflektieren beispielsweise die Umgebung nicht in Echtzeit. In ihnen spiegelt sich nicht die Spielwelt, sondern eine Attrappentextur. Schatten poppen manchmal aus kurzer Entfernung auf. Besonders unschön ist dieser Effekt auf Treppenstufen oder bei direkter Sonnenstrahlung durch Fenster in Gebäuden.

Stellenmarkt
  1. parcIT GmbH, Köln
  2. Dataport, Rostock

Trotz allem sieht die PC-Fassung von Crysis 2 besser aus als die Konsolenversion, allerdings nur in den offensichtlichen Punkten Auflösung und Bildrate. Die Bildqualität gleicht dem Konsolenpendant. Auch auf Direct-X-11-Unterstützung verzichtet Crytek bisher auf dem PC. Dadurch finden sich keine tessellierten Spielfiguren oder Gebäude im Spiel und die Möglichkeit für mehr Shader-Effekte wird ebenfalls verschenkt.

Ausgerechnet den nicht von allen Spielern gern gesehenen Effekt der Bewegungsunschärfe (motion blur) nutzt Crysis 2 aber exzessiv. Viele US-Kunden beschweren sich in Foren darüber, dass die Unschärfe ihnen Kopfschmerzen verursacht. Immerhin kann das Blurring abgeschaltet werden, wenn man für die Datei crysis.exe eine Desktopverknüpfung anlegt und diese um "+r_motionblur 0" mitsamt den Anführungszeichen erweitert. Viele andere Grafikoptionen stehen nur über die Konsole zur Verfügung, sind aber von Crytek nicht dokumentiert. Bezeichnend ist auch, dass die Konsole ursprünglich gar nicht vorgesehen war. Crytek hat sie erst mit dem automatisch installierten Day-1-Patch wieder freigeschaltet.

  • Kirche in New York (hoch)
  • Kirche in New York (sehr hoch)
  • Kirche in New York (extrem)
  • Crysis 2 läuft zuweilen fast doppelt so schnell wie sein Vorgänger bei maximalen Grafikdetails.
  • Die zerstörte Freiheitsstatue (hoch)
  • Die zerstörte Freiheitsstatue (sehr hoch)
  • Die zerstörte Freiheitsstatue (extrem)
  • Auch die PC-Version bietet keine Schnellspeichern-Funktion und gleicht damit der Konsolenfassung.
  • Selbst auf der Grafikeinstellung extrem treten Pop-ups beim Schattenwurf auf. (1/2)
  • Selbst auf der Grafikeinstellung extrem treten Pop-ups beim Schattenwurf auf. (2/2)
  • Der Blick auf das neue World Trade Center (hoch)
  • Der Blick auf das neue World Trade Center (sehr hoch)
  • Der Blick auf das neue World Trade Center (extrem)
  • Der Blick auf das neue World Trade Center (Xbox 360)
  • Der Blick von einem Hochhaus (hoch)
  • Der Blick von einem Hochhaus (sehr hoch)
  • Der Blick von einem Hochhaus (extrem)
  • Die Spiegelungen in Pfützen haben nichts mit der tatsächlichen Spielgrafik zu tun.
  • Crysis 2 hat umfangreiche Einstellungsmöglichkeiten für stereoskopisches 3D.
Die Spiegelungen in Pfützen haben nichts mit der tatsächlichen Spielgrafik zu tun.

Crytek hat es auch versäumt, der PC-Version ein bequemes Speichersystem mitzugeben. Wie auf der Konsole speichert der Egoshooter nur an Checkpoints, die manchmal weit auseinanderliegen. In Crysis 1 durfte noch frei gespeichert werden.

Eine weitere Beschränkung betrifft die Steuerung des Egoshooters. Da auf den Gamepads der Konsolen die Anzahl der Knöpfe beschränkt ist, ist immer nur eine Aktion pro Multifunktionstaste möglich. Sobald am Rand einer schützenden Häuserwand eine Waffe liegt, können Spieler nicht mehr um die Ecke lugen, da sie automatisch die andere Waffe aufheben. Beim ersten Crysis war das kein Problem, da sich die Spielfigur über die Tasten E und Q frei nach links und rechts lehnen konnte.

Fazit

Trotz des nicht genutzten Potenzials ist Crysis 2 auf dem PC der gleiche hochwertige Egoshooter wie auf der Konsole. Dank der guten Performance der Cry Engine 3 läuft der Shooter auf modernen Spiele-PCs und Laptops jederzeit flüssig. Allerdings bekommen PC-Spieler auch nicht dramatisch mehr geboten als in den Konsolenversionen. Crysis 2 ist wie Assassin's Creed 2 eine simple Konsolenportierung, die die eine oder andere Funktion des direkten PC-exklusiven Vorgängers vermissen lässt.

 Crysis 2 am PC: Es fehlen Grafiksetup, DirectX 11, freies Speichern und mehr
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€
  2. (-79%) 5,99€
  3. 23,99€
  4. (-81%) 5,55€

glacius 31. Mär 2011

Spass hatte ich auch. Allerdings hätte ich mehr Spass gehabt, wenn Crysis 2 nicht so oft...

DER GORF 29. Mär 2011

https://forum.golem.de/kommentare/games/crysis-2-am-pc-es-fehlen-grafiksetup-directx-11...

Der Held vom... 28. Mär 2011

Da könnte man ja auch fragen: Haben Konsolenspieler wirklich zu viel Freizeit? ;-) Die...

mw88 28. Mär 2011

Crysis 1 beim Release dann gute Nacht!

Shimitsu 28. Mär 2011

Du schwenkst also deine Maus 20cm über den Tisch um nach links oder rechts zu schauen...


Folgen Sie uns
       


Frösteln in Frostpunk - Golem.de Live

Frostpunk ist ein düsteres Aufbauspiel, aber mit der Unterstützung unserer Community haben wir frostige Zeiten im Livestream überwunden.

Frösteln in Frostpunk - Golem.de Live Video aufrufen
EU-Urheberrechtsreform: Wie die Affen auf der Schreibmaschine
EU-Urheberrechtsreform
Wie die Affen auf der Schreibmaschine

Nahezu wöchentlich liegen inzwischen neue Vorschläge zum europäischen Leistungsschutzrecht und zu Uploadfiltern auf dem Tisch. Sie sind dilettantische Versuche, schlechte Konzepte irgendwie in Gesetzesform zu gießen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media darf Google weiterhin bevorzugen
  2. EU-Verhandlungen Regierung fordert deutsche Version des Leistungsschutzrechts
  3. Fake News EU-Kommission fordert Verhaltenskodex für Online-Plattformen

Oneplus 6 im Test: Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis
Oneplus 6 im Test
Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis

Das Oneplus 6 hat einen schnellen Prozessor, eine Dualkamera und ein großes Display - mit einer Einbuchtung am oberen Rand. Der Preis liegt wieder unter dem der meisten Konkurrenzgeräte. Das macht das Smartphone trotz fehlender Innovationen zu einem der aktuell interessantesten am Markt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android-Smartphone Neues Oneplus 6 kostet ab 520 Euro
  2. Oneplus 6 Oneplus verkauft sein neues Smartphone auch direkt in Berlin

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


      •  /