Abo
  • Services:
Anzeige
Die zerstörte Freiheitsstatue in Crysis 2
Die zerstörte Freiheitsstatue in Crysis 2

Fehlendes Grafiksetup, kein DirectX 11 und Fazit

Überzeugte PC-Spieler dürfte das Fehlen eines umfangreichen Setups ärgern, da mit den Optionen noch schönere Grafik möglich gewesen wäre. Pfützen reflektieren beispielsweise die Umgebung nicht in Echtzeit. In ihnen spiegelt sich nicht die Spielwelt, sondern eine Attrappentextur. Schatten poppen manchmal aus kurzer Entfernung auf. Besonders unschön ist dieser Effekt auf Treppenstufen oder bei direkter Sonnenstrahlung durch Fenster in Gebäuden.

Anzeige

Trotz allem sieht die PC-Fassung von Crysis 2 besser aus als die Konsolenversion, allerdings nur in den offensichtlichen Punkten Auflösung und Bildrate. Die Bildqualität gleicht dem Konsolenpendant. Auch auf Direct-X-11-Unterstützung verzichtet Crytek bisher auf dem PC. Dadurch finden sich keine tessellierten Spielfiguren oder Gebäude im Spiel und die Möglichkeit für mehr Shader-Effekte wird ebenfalls verschenkt.

Ausgerechnet den nicht von allen Spielern gern gesehenen Effekt der Bewegungsunschärfe (motion blur) nutzt Crysis 2 aber exzessiv. Viele US-Kunden beschweren sich in Foren darüber, dass die Unschärfe ihnen Kopfschmerzen verursacht. Immerhin kann das Blurring abgeschaltet werden, wenn man für die Datei crysis.exe eine Desktopverknüpfung anlegt und diese um "+r_motionblur 0" mitsamt den Anführungszeichen erweitert. Viele andere Grafikoptionen stehen nur über die Konsole zur Verfügung, sind aber von Crytek nicht dokumentiert. Bezeichnend ist auch, dass die Konsole ursprünglich gar nicht vorgesehen war. Crytek hat sie erst mit dem automatisch installierten Day-1-Patch wieder freigeschaltet.

  • Kirche in New York (hoch)
  • Kirche in New York (sehr hoch)
  • Kirche in New York (extrem)
  • Crysis 2 läuft zuweilen fast doppelt so schnell wie sein Vorgänger bei maximalen Grafikdetails.
  • Die zerstörte Freiheitsstatue (hoch)
  • Die zerstörte Freiheitsstatue (sehr hoch)
  • Die zerstörte Freiheitsstatue (extrem)
  • Auch die PC-Version bietet keine Schnellspeichern-Funktion und gleicht damit der Konsolenfassung.
  • Selbst auf der Grafikeinstellung extrem treten Pop-ups beim Schattenwurf auf. (1/2)
  • Selbst auf der Grafikeinstellung extrem treten Pop-ups beim Schattenwurf auf. (2/2)
  • Der Blick auf das neue World Trade Center (hoch)
  • Der Blick auf das neue World Trade Center (sehr hoch)
  • Der Blick auf das neue World Trade Center (extrem)
  • Der Blick auf das neue World Trade Center (Xbox 360)
  • Der Blick von einem Hochhaus (hoch)
  • Der Blick von einem Hochhaus (sehr hoch)
  • Der Blick von einem Hochhaus (extrem)
  • Die Spiegelungen in Pfützen haben nichts mit der tatsächlichen Spielgrafik zu tun.
  • Crysis 2 hat umfangreiche Einstellungsmöglichkeiten für stereoskopisches 3D.
Die Spiegelungen in Pfützen haben nichts mit der tatsächlichen Spielgrafik zu tun.

Crytek hat es auch versäumt, der PC-Version ein bequemes Speichersystem mitzugeben. Wie auf der Konsole speichert der Egoshooter nur an Checkpoints, die manchmal weit auseinanderliegen. In Crysis 1 durfte noch frei gespeichert werden.

Eine weitere Beschränkung betrifft die Steuerung des Egoshooters. Da auf den Gamepads der Konsolen die Anzahl der Knöpfe beschränkt ist, ist immer nur eine Aktion pro Multifunktionstaste möglich. Sobald am Rand einer schützenden Häuserwand eine Waffe liegt, können Spieler nicht mehr um die Ecke lugen, da sie automatisch die andere Waffe aufheben. Beim ersten Crysis war das kein Problem, da sich die Spielfigur über die Tasten E und Q frei nach links und rechts lehnen konnte.

Fazit

Trotz des nicht genutzten Potenzials ist Crysis 2 auf dem PC der gleiche hochwertige Egoshooter wie auf der Konsole. Dank der guten Performance der Cry Engine 3 läuft der Shooter auf modernen Spiele-PCs und Laptops jederzeit flüssig. Allerdings bekommen PC-Spieler auch nicht dramatisch mehr geboten als in den Konsolenversionen. Crysis 2 ist wie Assassin's Creed 2 eine simple Konsolenportierung, die die eine oder andere Funktion des direkten PC-exklusiven Vorgängers vermissen lässt.

 Crysis 2 am PC: Es fehlen Grafiksetup, DirectX 11, freies Speichern und mehr

eye home zur Startseite
glacius 31. Mär 2011

Spass hatte ich auch. Allerdings hätte ich mehr Spass gehabt, wenn Crysis 2 nicht so oft...

DER GORF 29. Mär 2011

https://forum.golem.de/kommentare/games/crysis-2-am-pc-es-fehlen-grafiksetup-directx-11...

Der Held vom... 28. Mär 2011

Da könnte man ja auch fragen: Haben Konsolenspieler wirklich zu viel Freizeit? ;-) Die...

mw88 28. Mär 2011

Crysis 1 beim Release dann gute Nacht!

Shimitsu 28. Mär 2011

Du schwenkst also deine Maus 20cm über den Tisch um nach links oder rechts zu schauen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Carmeq GmbH, Ingolstadt
  2. MÜNCHENSTIFT GmbH, München
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Garching


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-11%) 39,99€
  2. (-8%) 45,99€
  3. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  2. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  3. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  4. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?

  5. E-Mail-Konto

    90 Prozent der Gmail-Nutzer nutzen keinen zweiten Faktor

  6. USK

    Nintendo Labo landet fast im Altpapier

  7. ARM-SoC-Hersteller

    Qualcomm darf NXP übernehmen

  8. Windows-API-Nachbau

    Wine 3.0 bringt Direct3D 11 und eine Android-App

  9. Echtzeit-Strategie

    Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin

  10. Ein Jahr Trump

    Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

  1. warum werden die daten überhaupt gespeichert

    My1 | 22:37

  2. Wenn ich will,

    Genau! | 22:37

  3. Re: Ich tippe auf mehr als 400 MHz

    madejackson | 22:35

  4. Re: Ist ja auch sehr nervig...

    Comicbuchverkäufer | 22:33

  5. Re: Ich werde google sicher nicht meine...

    Genau! | 22:31


  1. 18:53

  2. 17:28

  3. 16:59

  4. 16:21

  5. 16:02

  6. 15:29

  7. 14:47

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel