Abo
  • Services:
Anzeige
Videocodierung: FFmpeg unterstützt Multithreading

Videocodierung

FFmpeg unterstützt Multithreading

FFmpeg wird Multithread-fähig: Der Entwicklungszweig Mt, kurz für Multithread, wurde in die Hauptquelle des Projektes eingepflegt. So kann FFmpeg beim Decodieren von Videos nun mehrere Prozessorkerne nutzen.

FFmpeg erhält Multithread-Unterstützung für Bibliotheken des Projektes. Damit ist es unter anderem möglich, für das Decodieren von Inhalten mehrere Prozessorkerne zu nutzen. Auf der Mailingliste des Projektes FFmpeg wurde die Aufnahme des Entwicklungszweiges FFmpeg-mt in das Hauptrepositorium bekanntgegeben. Die Entwicklung des Multithread-Zweiges begann bereits im Jahr 2008 im Rahmen des Google Sommer of Code.

Anzeige

Das Projekt bereitet zurzeit die Veröffentlichung von FFmpeg in Version 0.6.2 vor. Darin wird die Multithread-Unterstützung allerdings noch nicht enthalten sein, da sie sich noch in der Testphase befindet. Die Multithread-Unterstützung wird voraussichtlich mit der nächsten größeren Veröffentlichung Version 0.7 standardmäßig ausgeliefert.

Die Entwicklung schreitet ungeachtet der derzeitigen Diskussion zwischen den Entwicklern fort, die in den FFmpeg-Fork Libav mündete. Neben der Anwendung selbst ist die Bibliothek Libavcodec der größte Bestandteil beider Projekte. Sie dient unter anderem als Basis für den VLC-Player. [von Sebastian Grüner]


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Ratbacher GmbH, Dortmund
  2. fluid Operations AG, Walldorf
  3. IT2media GmbH & Co. KG, Nürnberg
  4. RI-Solution GmbH, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Caseking
  2. 24,04€
  3. 17,82€+ 3€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Twitter

    Aggressive Trump-Tweets wegen Nachrichtenwert nicht gelöscht

  2. Mototok

    Elektroschlepper rangieren BA-Flugzeuge

  3. MacOS High Sierra

    MacOS-Keychain kann per App ausgelesen werden

  4. Sendersuchlauf

    Unitymedia erstattet Kunden die Kosten für Fernsehtechniker

  5. Spielebranche

    US-Synchronsprecher bekommen mehr Geld und Transparenz

  6. Ignite 2017

    Microsoft 365 kommt auch für Schüler und Fabrikarbeiter

  7. Lego Boost im Test

    Jede Menge Bastelspaß für eine kleine Zielgruppe

  8. Platooning

    Daimler fährt in den USA mit Lkw im autonomen Konvoi

  9. Suchmaschine

    Apple stellt Siri auf Google um

  10. Gruppenchat

    Skype for Business wird durch Microsoft Teams ersetzt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Bundestagswahl 2017: Ein Hoffnungsschimmer für die Netzpolitik
Bundestagswahl 2017
Ein Hoffnungsschimmer für die Netzpolitik
  1. Bundestagswahl 2017 Union und SPD verlieren, Jamaika-Koalition rückt näher
  2. Störerhaftung abgeschafft Bundesrat stimmt für WLAN-Gesetz mit Netzsperrenanspruch
  3. Merkel im Bundestag "Wir wollen nicht im Technikmuseum enden"

Watson: IBMs Supercomputer stellt sich dumm an
Watson
IBMs Supercomputer stellt sich dumm an
  1. IBM Watson soll auf KI-Markt verdrängt werden
  2. KI von IBM Watson optimiert Prozesse und schließt Sicherheitslücken

  1. Re: Für mich nicht nachvollziehbar

    My1 | 11:45

  2. Tropfen auf den heissen Stein

    pumok | 11:45

  3. Aus dem Video: "Ein Telefonbuch gibt es nicht..."

    jayjay | 11:44

  4. Kuriosum AMD Threadripper..

    Andreas2k | 11:40

  5. Re: Und plötzlich tut sich was

    ArcherV | 11:40


  1. 11:43

  2. 11:28

  3. 11:00

  4. 10:45

  5. 10:39

  6. 10:30

  7. 09:44

  8. 09:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel