• IT-Karriere:
  • Services:

Netgear

Range Extender vergrößert WLAN-Reichweite

Wer in der Wohnung kein WLAN-Roaming mit mehreren Access Points aufsetzen möchte, der bekommt mit Range Extender WN3000RP von Netgear eine Möglichkeit, entlegene Ecken per WLAN auszuleuchten, auch wenn kein Netzwerkkabel vorhanden ist. Allerdings kostet der Repeater Bandbreite.

Artikel veröffentlicht am ,
WN3000RP
WN3000RP

Netgear hat mit dem WN3000RP einen neuen WLAN-Repeater vorgestellt. Mit dem Gerät lassen sich WLAN-Netze erweitern, ohne dass ein Netzwerkanschluss notwendig ist. Auch ein Stromkabel muss nicht verlegt werden. Der Extender wird einfach in eine Steckdose gestöpselt.

Stellenmarkt
  1. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  2. Bruno Bader GmbH + Co.KG, Pforzheim, Östringen

Der Range Extender kann auch als WLAN-Bridge eingesetzt werden. Über die Netzwerkschnittstelle (Fast Ethernet) werden so zusätzliche kabelbasierte Geräte in das WLAN eingebunden. Für eine einfache Konfiguration mit dem WLAN-Access-Point unterstützt der WN30000RP WPS.

  • WLAN-Repeater WN3000RP
  • WLAN-Repeater WN3000RP
  • WLAN-Repeater WN3000RP
  • WLAN-Repeater WN3000RP
WLAN-Repeater WN3000RP

WLAN-Roaming ohne Bandbreitenverlust beherrscht das Gerät nicht, da der Repeater WLAN-Signale nur aufnimmt und weiterleitet und nicht etwa in einem Netzwerk ein eigenes WLAN auf einem anderen Kanal fürs Roaming aufspannen kann. Die Geschwindigkeit gibt Netgear sicher auch deswegen gar nicht erst an. Zudem beschränkt sich der Repeater auf das 2,4-GHz-Band, unterstützt dort aber 802.11b/g/n. Von AVM gibt es einen ähnlich teuren Repeater, der allerdings kein Bridging beherrscht.

Der Range Extender wird laut Netgear rund 80 Euro kosten und ist damit teurer als so manch ein Router mit WLAN-Funktion. Er soll ab dem zweiten Quartal 2011 verkauft werden.

Weitere Informationen gibt es bisher nur im englischen PDF-Datenblatt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)
  2. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)

Vollstrecker 24. Mär 2011

Wie heißt dieses Wunderwerk der Technik? Ok. Habs selbst gefunden http://www.avm.de/de...

as (Golem.de) 24. Mär 2011

Hallo, ich wollte damit betonen, dass das Gerät direkt in die Dose kann und kein Kabel...

as (Golem.de) 24. Mär 2011

Hallo, WPA kann man heute voraussetzen. Natürlich habe ich geguckt, ob der WPA...

Soelen 24. Mär 2011

...das man damit jemanden erschlagen kann.


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 3060 - Test

Schneller als eine Geforce RTX 2070, so günstig wie die Geforce GTX 1060 (theoretisch).

Geforce RTX 3060 - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /