Abo
  • Services:
Anzeige
Das Logo der Droidcon
Das Logo der Droidcon

Droidcon

Android-Fragmentierung erschwert Anwendungsentwicklung

Droidcon 2011 Das Thema Fragmentierung der Plattform spaltet die Android-Welt. So auch auf der Android-Entwicklerkonferenz Droidcon 2011 in Berlin. Einige Entwickler sehen darin kein Problem, andere beklagen, dass die Fertigstellung von Anwendungen dadurch verzögert wird.

In einer der beiden Eröffnungskeynotes zur Droidcon 2011 in Berlin hat sich Peter Meier, CTO bei Metaio, klar auf die Seite der Entwickler gestellt, die sich an der Android-Fragmentierung stören. Die Android-Plattform ist fragmentiert, weil die von Google veröffentlichten Android-Versionen nicht automatisch auf den Geräten der Hersteller landen. Die Hersteller übernehmen selbst die Verteilung neuer Android-Versionen.

Anzeige

Mitunter dauert es sehr lange, bis Hersteller eine neue Android-Version für ihre Geräte verteilen. So hatte es mehr als sieben Monate gedauert, bis Android 2.2 alias Froyo auf knapp der Hälfte der am Markt genutzten Geräte installiert war. Das aktuelle Smartphone-Betriebssystem Android 2.3 alias Gingerbread läuft derzeit nur auf 1,7 Prozent der Geräte.

Wenn Kunden dann eine ältere Android-Version auf ihrem Gerät haben, können sie manche neue Funktion einer Anwendung nicht nutzen, wie etwa Gesten. Wenn Android 2.3 derzeit noch so wenig verbreitet ist, ist es für Entwickler vorerst nicht sonderlich attraktiv, die neuen Möglichkeiten von Android 2.3 zu nutzen, so dass neue Optionen nur langsam auf der Plattform Verbreitung finden.

Viele der Entwickler auf der Droidcon 2011 in Berlin empfanden die Fragmentierung der Android-Plattform als Problem. Die Anwendungsentwicklung könnte ansonsten deutlich zügiger erfolgen, erklärten sie. Andere Entwickler haben sich eher mit der Situation abgefunden und vergleichen die Android-Entwicklung mit dem Erstellen einer Webseite, die ebenfalls an unterschiedliche Browser angepasst werden müsse.


eye home zur Startseite
tilmank 27. Mär 2011

Mit (Standard-)Treibern (von Microsoft) hatte ich unter Windows auf allen bisherigen PCs...

Anonymer Nutzer 24. Mär 2011

Der erste sinnvolle Beitrag in diesem Thread (von oben, nicht chronologisch betrachtet...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. symmedia GmbH, Bielefeld
  3. zeb/rolfes.schierenbeck.associates gmbh, Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, München, Münster
  4. Munich International School e. V., Starnberg Raum München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 79,98€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 17,49€)
  3. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)

Folgen Sie uns
       


  1. Systemkamera

    Leica CL verbindet Retro-Design mit neuester Technik

  2. Android

    Google bekommt Standortdaten auch ohne GPS-Aktivierung

  3. Kabelnetz

    Primacom darf Kundendaten nicht weitergeben

  4. SX-10 Aurora Tsubasa

    NECs Beschleuniger nutzt sechs HBM2-Stacks

  5. Virtual Reality

    Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

  6. Wayland-Desktop

    Nvidia bittet um Mitarbeit an Linux-Speicher-API

  7. Kabelnetz

    Vodafone liefert Kabelradio-Receiver mit Analogabschaltung

  8. Einigung erzielt

    EU verbietet Geoblocking im Online-Handel

  9. Unitymedia

    Discounter Eazy kommt technisch nicht an das TV-Kabelnetz

  10. Rollenspielklassiker

    Enhanced Edition für Neverwinter Nights angekündigt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Ideenzug: Der Nahverkehr soll cool werden
Ideenzug
Der Nahverkehr soll cool werden
  1. 3D-Printing Neues Druckverfahren sorgt für bruchfesteren Stahl
  2. Autonomes Fahren Bahn startet selbstfahrende Buslinie in Bayern
  3. Mobilitätsprojekt Ioki Bahn macht Sammeltaxi zum autonomen On-Demand-Shuttle

  1. Re: Nintendo macht es mit ZELDA auf der Switch...

    Crossfire579 | 18:57

  2. Re: Zusatzfrage : Blitz 2.0

    countzero | 18:56

  3. Re: Also wieder nur umbauten

    Ach | 18:55

  4. Re: Steam; Wolfenstein

    Squirrelchen | 18:55

  5. Re: Fabriken sind so was von gestern

    Gamma Ray Burst | 18:52


  1. 18:28

  2. 18:19

  3. 17:51

  4. 16:55

  5. 16:06

  6. 15:51

  7. 14:14

  8. 12:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel