Abo
  • Services:
Anzeige
SSL: Windows Update sperrt gestohlene Zertifikate

SSL

Windows Update sperrt gestohlene Zertifikate

Die bei Comodo entwendeten SSL-Zertifikate werden nun nicht nur von Browsern, sondern auch von Windows direkt gesperrt. Dazu hat Microsoft Updates für alle Versionen des Betriebssystems von XP bis Server 2008 veröffentlicht.

Die auch einzeln ladbaren Updates gibt es für Windows XP, Vista, Windows 7 sowie die Server 2003 und 2008 jeweils in den 32- und 64-Bit-Versionen. Sie werden seit der Nacht zum 24. März 2011 auch per Windows Update verteilt. Nach der Installation der bis zu 54 KByte kleinen Patches ist kein Neustart des Rechners erforderlich. Microsoft hat dazu auch ein Security Advisory erstellt.

Anzeige

Die Updates sollten auf jedem Windows-PC installiert werden, weil sie ein Problem mit einem Grundmechanismus der Internetsicherheit lösen. Durch einen Passwortdiebstahl wurden neun Zertifikate des Herausgebers von SSL-Zertifikaten, Comodo, entwendet. Laut Microsoft wurden diese auf die Dienste login.live.com, mail.google.com, www.google.com, login.yahoo.com, login.skype.com und addons.mozilla.org ausgestellt.

Kriminelle können nun durch eine manipulierte URL oder andere Maßnahmen wie DNS-Spoofing Benutzer beispielsweise auf vermeintliche Google- oder Yahoo-Seiten umleiten und ihnen Schadsoftware unterschieben. Diese Programme geben sich dann als von Google oder Yahoo signiert aus, so dass der Anwender kaum Verdacht schöpft. Auch eine Installation aus anderer Quelle, etwa durch einen Download, ist möglich.

Bei Mozilla ist die Situation besonders prekär, weil dem Browser Firefox so auch Plugins untergeschoben werden können, die er für ungefährlich hält. Mozilla hat aber, ebenso wie alle anderen Browserhersteller, bereits reagiert und Updates bereitgestellt. Ebenfalls schwer betroffen ist Yahoo, für dessen Dienste Microsoft zufolge drei gestohlene Zertifikate existieren. Diese sind, ebenso wie die anderen digitalen Urkunden, aber inzwischen für ungültig erklärt worden.

Nachtrag vom 24. März 2011, 10:35 Uhr

Comodo hat erklärt, wie die Zertifikate entwendet werden konnten. Einem Blog-Post des Unternehmens zufolge wurde das Passwort eines Wiederverkäufers von Comodo-Zertifikaten von noch unbekannten Dritten illegal verwendet. Dadurch sollen zwar kurz gültige SSL-Zertifikate generiert worden sein, einen Zugriff auf die Infrastruktur von Comodo oder gar auf die Root-Keys soll es nicht gegeben haben.


eye home zur Startseite
dependent 24. Mär 2011

"[...] einen Zugriff auf die Infrastruktur von Comodo oder gar auf die Root-Keys soll es...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Jobware Online-Service GmbH, Paderborn
  2. CAL Consult GmbH, Nürnberg
  3. Ratbacher GmbH, Karlsruhe
  4. thyssenkrupp AG, Essen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)
  3. (u. a. Fast & Furious 1-7 Blu-ray 26,49€, Indiana Jones Complete Blu-ray 14,76€, The Complete...

Folgen Sie uns
       


  1. Wemo

    Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge

  2. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

  3. USB Typ C Alternate Mode

    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

  4. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  5. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  6. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  7. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  8. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  9. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  10. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

  1. Re: Händler haben es nicht anders verdient

    JouMxyzptlk | 20:20

  2. Re: 1400W... für welche Hardware?

    Stefres | 20:07

  3. Re: wie hätte sich auch was verbessern sollen?

    Andre_af | 19:57

  4. Re: Unix, das Betriebssystem von Entwicklern, für...

    Dadie | 19:47

  5. Re: Marketing scheint bei Unity ein besonders...

    Squirrelchen | 19:46


  1. 18:10

  2. 10:10

  3. 09:59

  4. 09:00

  5. 18:58

  6. 18:20

  7. 17:59

  8. 17:44


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel