• IT-Karriere:
  • Services:

Contourgps

Helmkamera nutzt iPhone als Sucher

Die Helmkamera Contourgps kann über Bluetooth mit dem iPhone verbunden werden. Damit kann die Kamera dann gesteuert und die Aufnahme auf dem Display kontrolliert werden. Ein eigenes Display fehlt der Kamera.

Artikel veröffentlicht am ,
Contourgps: Helmkamera nutzt iPhone als Sucher

Die Sucherfunktion für die Helmkamera Contourgps kann das iPhone nur übernehmen, wenn die Viewfinder App eingespielt, das Bluetooth-Modul Connectview Card in die Kamera gesteckt und eine neue Firmware aufgespielt wird.

Stellenmarkt
  1. SySS GmbH, Tübingen, Frankfurt am Main, München, Wien (Österreich)
  2. Kreis Segeberg, Kreis Segeberg

Die Connectview Card funktioniert nach Herstellerangaben mit dem iPhone 4, dem iPhone 3GS, dem iPhone 3G und dem iPod touch der dritten und vierten Generation. Die iOS-App ist kostenlos erhältlich. Für die Bluetooth-Karte verlangt der Hersteller rund 30 Euro.

Die Contourgps ist eine kleine röhrenförmige Kamera, die zum Beispiel an der Fahrradlenkerstange oder am Helm befestigt werden kann. Das neue Gerät zeichnet neben Videos in HD auch die Koordinaten des Nutzers per GPS auf. Der Camcorder nimmt Videos mit 1080p auf. Über den integrierten GPS-Empfänger erfasst die Contourgps zusätzlich Ortsangaben im Sekundentakt, die in die Bilddaten gespeichert werden. Damit kann der Anwender den Streckenverlauf auf einer Landkarte zum Beispiel über Google Earth abspielen.

  • ContourGPS
  • ContourGPS
  • ContourGPS
ContourGPS

Die Kamera ist mit einem drehbaren Weitwinkelobjektiv und einem Mikrofon samt Windfilter ausgerüstet. Aufgezeichnet wird auf MicroSD-(HC-)Karten, wobei ein Modell mit 2 GByte Kapazität bereits im Lieferumfang enthalten ist. Nach Herstellerangaben passen auf die Karte rund 30 Minuten HD-Film. Der Akku soll eine Laufzeit von 3 Stunden aufweisen. Er wird über ein Mini-USB-Kabel aufgeladen.

Die Contourgps-Kamera wird mit einer Brillenhalterung, zwei Helmhalterungen mit Klebefläche, einem Akku sowie einem USB-Kabel ausgeliefert. Die kostenfreie Easy-to-Edit-Software für Windows und Mac OS X gibt es unter contour.com/support/software als Download, verlangt allerdings ein installiertes Quicktime 7. Die Contourgps kostet rund 350 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-40%) 32,99€
  2. 25,99€
  3. 4,25€
  4. 6,49€

ad (Golem.de) 24. Mär 2011

als Helmkamera sah ich noch keine, aber das wird sich sicherlich bald ändern - recht...


Folgen Sie uns
       


Macbook Pro 16 Zoll - Test

Das Macbook Pro 16 stellt sich in unserem Test als eine echte Verbesserung dar. Das liegt auch daran, dass Apple einen Schritt zurückgeht, das Butterfly-Keyboard fallenlässt und die physische Escape-Taste zurückbringt.

Macbook Pro 16 Zoll - Test Video aufrufen
Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

Film: Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten
Film
Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten

Drachen löschen die Menschheit fast aus, Aliens löschen die Menschheit fast aus, Monster löschen die Menschheit fast aus: Das Jahr 2020 ist in Spielfilmen nicht gerade heiter.
Von Peter Osteried

  1. Alien Im Weltall hört dich keiner schreien
  2. Terminator: Dark Fate Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?
  3. Gemini Man Überflüssiges Klonexperiment

    •  /