• IT-Karriere:
  • Services:

Kompressionsbibliotheken

Google veröffentlicht Snappy

Google hat seine Kompressionsbibliothek Snappy unter der Apache-Lizenz veröffentlicht. Sie soll durch das Überspringen der Entropiecodierung weniger Prozessorlast erzeugen und schnell komprimieren. Snappy kommt bei Google unter anderem im Mapreduce-Framework zum Einsatz.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Kompressions- und Dekrompessionsbibliothek Snappy ist von Google unter die Apache-Lizenz gestellt und veröffentlicht worden. Snappy soll Daten im Schnitt mit 250 MByte pro Sekunde komprimieren. Dabei enthält die Kompressionsbibliothek keinerlei Assembler-Code, sondern ist ausschließlich in C++ geschrieben. Google-Entwickler Steinar H. Gunderson schreibt in seinem Blog von einem Vergleich mit ähnlichen Komprimierungsprogrammen der LZ-Familie.

Stellenmarkt
  1. ESWE Versorgungs AG, Wiesbaden
  2. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg

Um die Geschwindigkeit der Kompressionsbibliothek zu erhöhen und die Prozessorlast zu reduzieren, haben die Entwickler auf die Entropiecodierung verzichtet. Zudem wurde Snappy in erster Linie für 64-Bit-Systeme optimiert. Snappy soll schneller komprimieren als vergleichbare Anwendungen wie Zlib oder LZO. Inhalte können mit etwa 500 MByte pro Sekunde dekomprimiert werden. Die Benchmarks wurden auf einem Core i7 mit 2,26 GHz gemessen.

Google gibt die Kompressionsraten für HTML-Dateien mit zwei- bis vierfach an, während einfacher Text 1,5- bis 1,7fach komprimiert wird. Im Vergleich zu Zlib sei der Komprimierungsgrad geringer, allerdings werde die CPU weniger belastet, schreibt Gunderson. Wer Speicherplatz sparen und lediglich einmal komprimieren will und danach öfter dekomprimieren möchte, solle weiter auf Zlib oder Bzip setzen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Asus Geforce RTX 2070 SUPER ROG STRIX GAMING 8GB für 499€, AKRacing Core EX SE Gaming...
  2. 499,99€/€229,99€ (Release 10.11.)
  3. 2.195€ neuer Bestpreis auf Geizhals

Folgen Sie uns
       


Java 15: Sealed Classes - Code-Smell oder moderne Erweiterung?
Java 15
Sealed Classes - Code-Smell oder moderne Erweiterung?

Was bringt das Preview Feature aus Java 15, wie wird es benutzt und bricht das nicht das Prinzip der Kapselung?
Eine Analyse von Boris Mayer

  1. Java JDK 15 geht mit neuen Features in die General Availability
  2. Java Nicht die Bohne veraltet
  3. JDK Oracle will "Schmerzen" von Java beheben

IT-Freelancer: Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt
IT-Freelancer
Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt

Die Nachfrage nach IT-Freelancern ist groß - die Konkurrenz aber auch. Der nächste Auftrag kommt meist aus dem eigenen Netzwerk oder von Vermittlern. Doch wie findet man den passenden Mix?
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. Selbstständiger Sysadmin "Jetzt fehlen nur noch die Aufträge"

Verkehrswende: Zaubertechnologie statt Citybahn
Verkehrswende
Zaubertechnologie statt Citybahn

In Wiesbaden wird um den Bau einer Straßenbahn gestritten, eine Bürgerinitiative kämpft mit sehr kuriosen Argumenten dagegen.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Fernbus Roadjet mit zwei WLANs und Maskenerkennung gegen Flixbus
  2. Mobilität Wie sinnvoll sind synthetische Kraftstoffe?

    •  /