Abo
  • IT-Karriere:

Umsatzzahlen

Adobe meldet weiteren Rekordumsatz

Adobe hat zum zweiten Mal hintereinander einen Umsatz von mehr als einer Milliarde US-Dollar erzielt. Das erste Quartal 2011 schloss der Konzern mit einem Umsatz von 1,028 Milliarden US-Dollar ab.

Artikel veröffentlicht am ,
Umsatzzahlen: Adobe meldet weiteren Rekordumsatz

Bis zum 4. März 2011 hat Adobe seinen Umsatz von 1,008 Milliarden im letzten Quartal 2010 auf 1,028 Milliarden US-Dollar im ersten Quartal 2011 gesteigert. Damit erzielte der Konzern einen weiteren Rekordumsatz. Im Vergleich zum ersten Quartal 2010 verzeichnete Adobe ein Umsatzwachstum von 20 Prozent, damals betrug der Umsatz 858,7 Millionen US-Dollar. Der Konzern hatte für das erste Quartal 2011 mit einem Umsatz zwischen 1,0 und 1,050 Milliarden US-Dollar gerechnet.

Stellenmarkt
  1. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim (Pfalz)
  2. Schütz GmbH & Co. KGaA, Selters (Westerwald)

Adobe erzielte einen operativen Gewinn nach GAAP von 302,3 Millionen US-Dollar und liegt damit über dem Gewinn im letzten Quartal, der 286,9 Millionen US-Dollar betrug. Im gleichen Quartal 2010 lag der operative Gewinn noch bei 176,8 Millionen US-Dollar.

Für das zweite Quartal 2011 zielt Adobe auf einen Umsatz zwischen 970 Millionen und 1,02 Milliarden US-Dollar.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279,90€

hanno53 24. Mär 2011

Adobe bietet ja nicht nur Software-Produkte an, sondern auch verschiedene Dienste...


Folgen Sie uns
       


Atari Portfolio angesehen

Der Atari Portfolio war einer der ersten Palmtop-Computer der Welt - und ist auch 30 Jahre später noch ein interessanter Teil der Computergeschichte. Golem.de hat sich den Mini-PC im Retrotest angeschaut.

Atari Portfolio angesehen Video aufrufen
IT-Freelancer: Paradiesische Zustände
IT-Freelancer
Paradiesische Zustände

IT-Freiberufler arbeiten zeitlich nicht mehr als ihre fest angestellten Kollegen, verdienen aber doppelt so viel wie sie. Das unternehmerische Risiko ist in der heutigen Zeit für gute IT-Freelancer gering, die Gefahr der Scheinselbstständigkeit aber hoch.
Von Peter Ilg

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

16K-Videos: 400 MByte für einen Screenshot
16K-Videos
400 MByte für einen Screenshot

Die meisten Spiele können nur 4K, mit Downsampling sind bis zu 16K möglich. Wie das geht, haben wir bereits in einem früheren Artikel erklärt. Jetzt folgt die nächste Stufe: Wie erstellt man Videos in solchen Auflösungen? Hier wird gleich ein ganzer Schwung weiterer Tools und Tricks nötig.
Eine Anleitung von Joachim Otahal

  1. UL 3DMark Feature Test prüft variable Shading-Rate
  2. Nvidia Turing Neuer 3DMark-Benchmark testet DLSS-Kantenglättung

Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

    •  /