Abo
  • Services:

Geforce GTX 590 im Test

Nvidias Doppel-GPU ist leiser, aber nicht immer schneller

Nicht nur die schnellste, sondern die beste Grafikkarte der Welt will Nvidia mit der GTX 590 anbieten. Das ist nur teilweise gelungen: Sie ist sparsamer und leiser als AMDs Radeon HD 6990, aber nicht immer schneller.

Artikel veröffentlicht am ,
Die GTX 590
Die GTX 590

Alle Jahre wieder, wenn AMD gerade die schnellste Grafikkarte der Welt auf den Markt gebracht hat, baut Nvidia ein Gegenstück. Das setzt dann, wie bei AMD üblich, auf zwei GPUs auf einer Karte und schlägt den Konkurrenten knapp - wie zuletzt Anfang 2009 die GTX-295. Im ständigen Portfolio sind Grafikkarten mit zwei Prozessoren bei Nvidia nicht vorgesehen.

  • 1.280 x 720 Pixel, Voreinstellung "Performance"
  • 1.920 x 1.200 Pixel, Voreinstellung "Extreme"
  • 1.280 x 1.024 Pixel, Voreinstellung "Performance"
  • 1920 x 1200 Pixel, Voreinstellung "Extreme"
  • Einzelergebnisse von 3DMark Vantage "Extreme"
  • 8xAF, 4xMSAA
  • 8xAF, 4xMSAA
  • 8xAF, 4xMSAA
  • 8xAF, 4xMSAA
  • 8xAF, 4xMSAA
  • 8xAF, 4xMSAA
  • 4xAF, 0xAA
  • Leistungsaufnahme Gesamtsystem
  • Leistungsaufnahme Gesamtsystem
  • Leistungsaufnahme Gesamtsystem
  • 8xAF, 4xMSAA
  • Daten der GTX 590
  • Geforce GTX 590 von Asus
  • Zwei Zentimeter kürzer als die 6990
  • Höchstens 50 Prozent schneller als GTX 580 (Bild: Nvidia)
  • Dieser hintere Auslass bläst ins Gehäuse
  • Einzelergebnisse von 3DMark 11 "Performance"
  • Einzelergebnisse von 3DMark 11 "Extreme"
  • Nur die GPUs sind bei Nvidia auf der Rückseite verkleidet.
  • Drei DVI-Ports verhindern besseren Luftstrom.
  • Der NF200-Chip in der Mitte verbindet die beiden GPUs.
  • Kühlkörper der GTX 590 mit Vapor Chamber
  • Der Lüfter bedient zwei Kühlkörper.
  • Explosionszeichnung der GTX 590
  • Nvidias Lautstärkemessungen
  • Diese Komponenten sind zertifiziert für Quad-SLI.
Geforce GTX 590 von Asus

Heute, im Jahr 2011, ist der Sieg auch durch massiven technischen Aufwand für Nvidia aber nicht mehr so einfach zu holen. AMD hat mit der Radeon HD 6990 als erstes Referenzdesign eines GPU-Herstellers die Spezifikationen für PCI-Express-Karten verletzt. Zwei 8-polige Stromports pumpen bis zu 500 Watt in die Karte, 300 sind das Maximum, das die Normen hergeben. In der Werkeinstellung gibt AMD für die 6990 375 Watt an - die Grenze dessen, was für die Stromversorgungen spezifiziert ist.

Also muss sich auch Nvidia auf diesen schmalen Grat begeben: Die Geforce GTX 590 besitzt ebenfalls zwei 8-polige Buchsen für PCIe-Versorgungen. Das Unternehmen gibt zwischen 365 und 450 Watt für die Leistungsaufnahme an. Die Fermi-GPUs von Nvidia sind jedoch stets stromhungriger als die Cayman-Designs von AMD. Das gilt auch für den aktuellen Chip GF110, der mit der GTX 580 eingeführt wurde. Er ist zwar sparsamer als die Fermis der Serie GTX 400, schon die GTX 580 gibt Nvidia aber mit 244 Watt an - was weit über 500 Watt für zwei der GPUs wären. In der Praxis kann eine GTX 580 aber auch um 300 Watt aufnehmen.

Nvidias Spielraum ist also wesentlich kleiner als der von AMD, so dass die Herausforderung einer Dual-GPU-Karte mit zwei GF110 sehr groß ist. Wir testen im Folgenden ein von Asus gestelltes Modell der GTX 590 im Referenzdesign von Nvidia mit dem Betatreiber 267.71 von Nvidia. Der Schwerpunkt ist dabei vergleichbar mit der Radeon 6990 - ohne diese gäbe es auch keine GTX 590.

Zentraler Lüfter und stark reduzierte Takte 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9
  10.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 159€ (Vergleichspreis 189€)
  2. 1.099€
  3. 35€

grmpf 25. Mär 2011

Schau dir das Fazit von HardOCP an. Da siehst Du, was wirklich von dem Versprechen zu...

grmpf 25. Mär 2011

Schade, Du missverstehst meine Intention. Ich hatte nicht vor, es ihm "zu geben". Naja...

grmpf 25. Mär 2011

Das kann ich gut verstehen. Ich weiß grad nicht, ob die 6990 die 375w Grenze einhält...

Hasenbauer 25. Mär 2011

So könnte man auch unter 1900x1200 die Karte ans Limit bringen und dabei von der...

antares 25. Mär 2011

hält sich in grenzen, zumindest bei cuda werden einfache paritychecks verwendet, ab...


Folgen Sie uns
       


God of War (2018) - Fazit

Viele langjährige Fans von Kratos dürften beim neuen God of War erst mal vom Glauben abfallen. Der Neue hat aber auf eigenständige Art ebenfalls das Zeug zum Kulthelden.

God of War (2018) - Fazit Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen

Ab dem 25. Mai gilt europaweit ein neues Datenschutz-Gesetz, das für Unternehmen neue rechtliche Verpflichtungen schafft. Trotz der nahenden Frist sind viele IT-Firmen schlecht vorbereitet. Wir erklären, was auf Geschäftsführung und Admins zukommt.
Von Jan Weisensee

  1. IT-Konzerne Merkel kritisiert Pläne für europäische Digitalsteuer
  2. EU-Kommission Mehr Transparenz für Suchmaschinen und Online-Plattformen
  3. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


      •  /