Abo
  • Services:
Anzeige
Die GTX 590
Die GTX 590

Leistungsaufnahme und Lautstärke

365 Watt "TDP" gibt Nvidia für die GTX 590 an. Dass dieser Wert bei Nvidia anders als bei AMD interpretiert wird, gab das Unternehmen schon bei der GTX 480 an. Auf Nachfragen erklärte Nvidia jetzt: "Mit der GTX580/570 haben wir eine Drosselung spezieller Stressprogramme, oder auch Power Viren genannt, eingeführt. Die GTX 590 besitzt zusätzlich ein globales Throtteling, um die Karte und das System vor Schäden zu bewahren. Die Grenze dafür liegt bei circa 25 Prozent oberhalb des offiziellen TDPs, also bei circa 450 W. Dies funktioniert salopp gesagt ähnlich wie ein Drehzahlbegrenzer im Auto."

Anzeige
  • 1.280 x 720 Pixel, Voreinstellung "Performance"
  • 1.920 x 1.200 Pixel, Voreinstellung "Extreme"
  • 1.280 x 1.024 Pixel, Voreinstellung "Performance"
  • 1920 x 1200 Pixel, Voreinstellung "Extreme"
  • Einzelergebnisse von 3DMark Vantage "Extreme"
  • 8xAF, 4xMSAA
  • 8xAF, 4xMSAA
  • 8xAF, 4xMSAA
  • 8xAF, 4xMSAA
  • 8xAF, 4xMSAA
  • 8xAF, 4xMSAA
  • 4xAF, 0xAA
  • Leistungsaufnahme Gesamtsystem
  • Leistungsaufnahme Gesamtsystem
  • Leistungsaufnahme Gesamtsystem
  • 8xAF, 4xMSAA
  • Daten der GTX 590
  • Geforce GTX 590 von Asus
  • Zwei Zentimeter kürzer als die 6990
  • Höchstens 50 Prozent schneller als GTX 580 (Bild: Nvidia)
  • Dieser hintere Auslass bläst ins Gehäuse
  • Einzelergebnisse von 3DMark 11 "Performance"
  • Einzelergebnisse von 3DMark 11 "Extreme"
  • Nur die GPUs sind bei Nvidia auf der Rückseite verkleidet.
  • Drei DVI-Ports verhindern besseren Luftstrom.
  • Der NF200-Chip in der Mitte verbindet die beiden GPUs.
  • Kühlkörper der GTX 590 mit Vapor Chamber
  • Der Lüfter bedient zwei Kühlkörper.
  • Explosionszeichnung der GTX 590
  • Nvidias Lautstärkemessungen
  • Diese Komponenten sind zertifiziert für Quad-SLI.
Leistungsaufnahme Gesamtsystem

Wann dieses Throtteling greift, sagt Nvidia nicht - bei AMD-Karten kann der Anwender das noch in Grenzen über die Funktion Powertune regeln. Durch diese Begrenzung ist es auch kein Wunder, dass die GTX 590 im Stresstest mit Furmark 1.80 kaum mehr Leistung aufnimmt als mit 3DMark Vantage. Beim realen Spielen war, ähnlich wie bei einer nicht übertakteten Radeon 6990, aber zu beobachten, dass das Gesamtsystem stets zwischen 400 und 450 Watt aufnahm.

Dabei bleibt die GTX 590 aber stets leiser als eine Radeon 6990, vor allem unter Last. Beide Karten sind aus einem geschlossenen PC dennoch deutlich herauszuhören. Die Charakteristik des Geräuschs ist bei Nvidia nun nicht mehr nur ein Rauschen, auch das Motorgeräusch des Lüfters ist vernehmbar. Im 2D-Betrieb sind beide Karten zwar nicht so flüsterleise wie kleinere Modelle, aber auch kaum störend.

Sparsam bleibt die GTX 590 mit zwei Monitoren nur, wenn diese an die beiden DVI-Ports 1 und 2 (übereinander auf der linken Seite des Slotblechs) angeschlossen werden. Die Displays müssen dann mit gleicher Auflösung und Wiederholrate betrieben werden. Bei allen anderen Kombinationen kann die Karte alleine bis zu 100 Watt aufnehmen. Mehr als drei Monitore unterstützt die GTX 590, anders als die Radeon 6990, nicht.

 DirectX-11: Stalker - Call of Pripyat und Dirt 2Fazit 

eye home zur Startseite
grmpf 25. Mär 2011

Schau dir das Fazit von HardOCP an. Da siehst Du, was wirklich von dem Versprechen zu...

grmpf 25. Mär 2011

Schade, Du missverstehst meine Intention. Ich hatte nicht vor, es ihm "zu geben". Naja...

grmpf 25. Mär 2011

Das kann ich gut verstehen. Ich weiß grad nicht, ob die 6990 die 375w Grenze einhält...

Hasenbauer 25. Mär 2011

So könnte man auch unter 1900x1200 die Karte ans Limit bringen und dabei von der...

antares 25. Mär 2011

hält sich in grenzen, zumindest bei cuda werden einfache paritychecks verwendet, ab...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. HIT Hanseatische Inkasso-Treuhand GmbH, Hamburg
  2. LogPay Financial Services GmbH, Eschborn
  3. Robert Bosch GmbH, Plochingen
  4. OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH, verschiedene Standorte


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 17,82€+ 3€ Versand
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. IFR

    Zahl der verkauften Haushaltsroboter steigt stark an

  2. FTTH

    CDU für Verkauf der Telekom-Aktien

  3. Konkurrenz

    Unitymedia gegen Bürgerprämie für Glasfaser

  4. Arduino MKR GSM und WAN

    Mikrocontroller-Boards überbrücken weite Funkstrecken

  5. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  6. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  7. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  8. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  9. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  10. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bundestagswahl 2017: Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
Bundestagswahl 2017
Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
  1. Zitis Wer Sicherheitslücken findet, darf sie behalten
  2. Merkel im Bundestag "Wir wollen nicht im Technikmuseum enden"
  3. TV-Duell Merkel-Schulz Die Digitalisierung schafft es nur ins Schlusswort

Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  2. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern
  3. Meeting Owl KI-Eule erkennt Teilnehmer in Meetings

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

  1. Re: Der starke Kleber

    ArcherV | 18:08

  2. Re: *Gerade* Siemens und Bosch scheitern daran

    k@rsten | 18:06

  3. Re: Das stimmt imho so nicht, ...

    ArcherV | 18:06

  4. Re: Selbstgemachtes Problem

    Dragon0001 | 18:03

  5. Re: Ich lach mich schlapp...

    thinksimple | 18:01


  1. 15:18

  2. 13:34

  3. 12:03

  4. 10:56

  5. 15:37

  6. 15:08

  7. 14:28

  8. 13:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel