Abo
  • Services:

Kingston

Schnelle MicroSDHC-Karte mit 32 GByte

Kingston will bald eine MicroSDHC-Karte der Klasse 10 anbieten, die 32 GByte Kapazität bietet. Es wird sie mit und ohne SD-Kartenadapter geben.

Artikel veröffentlicht am ,
Kingstons Micro-SDHC-Karten
Kingstons Micro-SDHC-Karten

Für das zweite Quartal 2011 kündigt Kingston eine MicroSDHC-Karte an, die 32 GByte Speicherkapazität bietet. Zudem gehört sie der Geschwindigkeitsklasse 10 an, garantiert also Datenraten von mindestens 10 MByte/s. Einen Preis nannte Kingston auf Nachfrage allerdings noch nicht. Zur Einordnung: Die bereits im Handel verfügbare 16-GByte-Karte liegt bei 86 Euro.

Stellenmarkt
  1. Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) gGmbH, Köln
  2. MOBIL ELEKTRONIK GMBH, Langenbrettach

Dafür gibt es von Kingston nun auch kleine Klasse-10-Karten. Kingston erweitert das 16-GByte-Angebot um eine Karte mit 8 GByte und um eine Karte mit 4 GByte Kapazität. Der Preis liegt bei etwa 20 beziehungsweise 12 Euro.

Die Karten mit wenig Kapazität sollen bereits im Handel erhältlich sein. Es wird alle Karten entweder als Kit mit SD-Karten-Adapter oder einzeln geben. Der Preisaufschlag für den Kartenadapter liegt je nach MicroSDHC-Karte bei 11 bis 16 Cent.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 449€ + Versand
  2. bei Caseking kaufen
  3. 105,85€ + Versand

SoniX 23. Mär 2011

Ich habe eine Kingston 8GB SDHC Karte Class 4 in Verwendung. Funktioniert soweit ganz...

Trollfeeder 23. Mär 2011

Was solltest du damit wollen. Ab auf die Wiese. ><(((*>

Anonymer Nutzer 23. Mär 2011

nennt sich auch "downsizing"...


Folgen Sie uns
       


Nach E-Fail, was tun ohne sichere E-Mails - Livestream

Die E-Fail genannte Sicherheitslücke betrifft die standardisierten E-Mail-Verschlüsselungsverfahren OpenPGP und S/MIME. Im Livestream diskutieren wir den technischen Hintergrund der zuletzt aufgedeckten Lücken und besprechen, was Nutzer nun tun können, wenn sie ihre Nachrichten weiter sicher verschicken wollen.

Nach E-Fail, was tun ohne sichere E-Mails - Livestream Video aufrufen
Nissan Leaf: Wer braucht schon ein Bremspedal?
Nissan Leaf
Wer braucht schon ein Bremspedal?

Wie fährt sich das meistverkaufte Elektroauto? Nissan hat vor wenigen Monaten eine überarbeitete Version des Leaf auf den Markt gebracht. Wir haben es gefahren und festgestellt, dass das Auto fast ohne Bremse auskommt.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta

  1. e-NV200 Nissan packt 40-kWh-Akku in Elektro-Van
  2. Reborn Light Nissan-Autoakkus speisen Straßenlaternen
  3. Elektroauto Nissan will den IMx in Serie bauen

PGP/SMIME: Die wichtigsten Fakten zu Efail
PGP/SMIME
Die wichtigsten Fakten zu Efail

Im Zusammenhang mit den Efail genannten Sicherheitslücken bei verschlüsselten E-Mails sind viele missverständliche und widersprüchliche Informationen verbreitet worden. Wir fassen die richtigen Informationen zusammen.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücke in Mailclients E-Mails versenden als potus@whitehouse.gov

Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
Indiegames-Rundschau
Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
  2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

    •  /