Abo
  • Services:

Select Video

Kabel Deutschland startet mit Video-on-Demand

Unter dem Namen "Select Video" startet Kabel Deutschland mit einem Video-on-Demand-Angebot. Filme, Serien und TV-Sendungen können unabhängig von einer Sendezeit abgerufen werden. Sie werden dabei wie ein normales Fernsehprogramm über das Kabelnetz ausgespielt.

Artikel veröffentlicht am ,
Select Video: Kabel Deutschland startet mit Video-on-Demand

Kabel Deutschlands Video-on-Demand-Angebot "Select Video" steht ab sofort Kabelkunden in Berlin, München und Hamburg zur Verfügung, wo rund 2,3 Millionen Haushalte an das Netz von Kabel Deutschland angeschlossen sind. In den kommenden zwei Jahren will Kabel Deutschland Video-on-Demand für nahezu alle Haushalte in den aufgerüsteten Kabelnetzen anbieten.

Stellenmarkt
  1. Max Weishaupt GmbH, Schwendi bei Ulm
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Zum Start bietet Kabel Deutschland rund 2.500 Stunden Programm auf Abruf an. Rund 60 Prozent der verfügbaren Inhalte stehen auch in HD-Auflösung bereit, 50 Prozent der Spielfilme können wahlweise auch in der Originalversion angeschaut werden. Mit dabei sind Filme von Constantin Film, Disney, Sony Pictures und Warner Bros.

  • HD-Videorekorder (HD-DVR) von Kabel Deutschland
  • HD-Videorekorder (HD-DVR) von Kabel Deutschland
  • HD-Videorekorder (HD-DVR) von Kabel Deutschland
  • Select Video von Kabel Deutschland
  • Select Video von Kabel Deutschland
  • Select Video von Kabel Deutschland
Select Video von Kabel Deutschland

Die Inhalte können ab 99 Cent abgerufen werden, aktuelle Kinofilme kosten aber zwischen 4 und 6 Euro, so Kabel Deutschland. Dafür stehen die Filme in der Regel 48 Stunden zum Abruf zur Verfügung. Innerhalb dieser Zeit können die bestellten Filme beliebig oft angesehen werden. Auch das Anhalten und spätere Fortsetzen von Filmen ist möglich.

Die Abrechnung der abgerufenen Filme erfolgt über die Rechnung von Kabel Deutschland.

Neben den kostenpflichtigen Inhalten will Kabel Deutschland auch eine breite Auswahl an kostenfreien Filmen, Serien und Sendungen auf Abruf anbieten, die von Fernsehsendern bereitgestellt werden. Kunden, die das digitale Programmpaket "Kabel Digital Home" abonniert haben, können außerdem ohne zusätzliche Kosten auf Inhalte der "Kabel Digital Home"-Sender zurückgreifen.

Die technische Umsetzung des Video-on-Demand-Angebots erfolgt nicht über das Internet: Die Filme werden stattdessen über den Kabelanschluss beziehungsweise das Breitband-Koaxialkabel-Netz (DVB-C) ausgestrahlt. Die Filme sollen dadurch sofort und ohne Verzögerung und Pufferung starten. Über den trotzdem erforderlichen Internetanschluss (IP) werden lediglich die Anzeige des Inhaltekatalogs und Befehle wie Vor- und Zurückspulen realisiert. KD empfiehlt hierzu einen Internetanschluss mit einer Downloadgeschwindigkeit von mindestens 6 MBit/s, ganz egal ob über Kabel oder DSL.

Für die Nutzung des neuen Angebots benötigen Kabelkunden derzeit den digitalen HD-Videorekorder (HD-DVR), der in den "+-TV-Paketen" von Kabel Deutschland enthalten ist. Die Set-Top-Box wird mit Hilfe eines mitgelieferten USB-WLAN-Sticks oder eines Ethernet-Kabels ins Heimnetz eingebunden, so dass ein Zugriff aufs Internet möglich ist.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 54,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 14,99€

jkow 23. Mär 2011

Kino.. hab grad nochmal gecheckt, ok, ich hatte übertrieben: 8-10 Euro die Tickets. Für...

Shimitsu 23. Mär 2011

Dolle Nummer eure Querys.

OSX808 23. Mär 2011

Maxdome ist ganz nett, nur ist die Qualität teilweise sehr schlecht.

OSX808 23. Mär 2011

...hat nur sehr lange gedauert. In den Staaten ist das bereits seit vielen Jahren...


Folgen Sie uns
       


Alt gegen neu - Model M im Test

Das US-Unternehmen Unicomp bietet Tastaturen mit Buckling-Spring-Schalter an - so wie sie einst bei IBMs Model-M-Modellen verwendet wurden. Die Kunststoffteile sind zwar nicht so hochwertig wie die des Originals, die neuen Model Ms sind aber dennoch sehr gute Tastaturen.

Alt gegen neu - Model M im Test Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ford will lieber langsam sein
  2. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  3. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /