Abo
  • Services:

Dell

Poweredge-Microserver für Webhosting und Cloud-Umgebungen

Dell hat seine Poweredge-Server-Reihe um zwei neue Microserver erweitert, die vor allem für den Einsatz als Webhoster oder in einer Cloud-Umgebung gedacht sind. Der C5125 ist mit CPUs von AMD, der C5220 mit Prozessoren von Intel ausgestattet.

Artikel veröffentlicht am ,
C5125 Microserver von Dell
C5125 Microserver von Dell

Die Poweredge-C-Server C5125 und C5220 sind hauptsächlich für Webhosting oder für den Einsatz in einer Cloud-Umgebung konzipiert worden. Sie sollen als dezidierte Server angeboten werden, wenn der Einsatz von Mehrkernservern überdimensioniert ist. Beide Servervarianten sind mit einer Stromversorgung samt Kühlung ausgestattet, die eine Leistung von 1.400 Watt bietet und für Hotswap-fähige Geräte ausgelegt ist.

  • C5125-Microserver von Dell
  • C5125-Microserver von Dell
  • C5125-Microserver von Dell
  • C5125-Microserver von Dell
  • C5125-Microserver von Dell
  • C5125-Microserver von Dell
  • C5125-Microserver von Dell
C5125-Microserver von Dell
Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Die Microserver passen in ein drei HE (Höheneinheiten) hohes Chassis und können im laufenden Betrieb ausgewechselt werden. Sie können über das Intelligent Platform Management Interface (IPMI 2.0) verwaltet werden.

Den Poweredge C5125 gibt es mit Zwei- oder Vierkern-AMD-Prozessoren für den Sockel AM3 aus den Serien Athlon II oder Phenom II. AMDs Serverprozessoren der Serie Opteron werden offenbar nicht unterstützt. Der Server kann mit 16 GByte Arbeitsspeicher ausgestattet werden und verwaltet bis zu 4 TByte Speicher auf SATA-Festplatten.

Der C5220 hingegen unterstützt die Prozessoren Xeon E3-1260L und Xeon E3-1220L der Sandy-Bridge-Reihe (H2-Sockel) und ist wie sein AMD-Pendant mit nur einem Sockel ausgestattet. Die Intel-Variante fasst 32 GByte RAM und kann neben 4 TByte SATA-Festplattenspeicher auch SSD-Geräte oder die SAS-Plattform (Serial Attached SCSI) verwalten. Intel hat kürzlich eine Roadmap für stromsparende Serverprozessoren vorgelegt, die in Microservern zum Einsatz kommen sollen.

Dell liefert die Microserver mit Windows Server, Suse Linux Enterprise oder Red Hat Enterprise Linux 6.0 erstmals Ende April 2011 aus. Preise für die Microserver stehen noch nicht fest.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)

olqs 23. Mär 2011

Hmm wenn ne Cloud immer bei einem externen Dienstleister liegt, wie kann ich dann den...

Trulala 23. Mär 2011

Nur wird man das Gleiche bei Supermicro für 1/3 des Preises bekommen, beim Chinesen um...

a2921373 23. Mär 2011

...aber amüsant wenn ein Megaunternehmen wie Dell so versagt wie in diesen Fall. Die PR...

daRocket 22. Mär 2011

Es heisst "IPMI 2.0" und nicht "IMPI 2.0". :P


Folgen Sie uns
       


Commodore CDTV (1991) - Golem retro_

Das CDTV wurde in den frühen 1990er Jahren von Commodore als High-End-Multimediasystem auf den Markt gebracht. Wir beleuchten die Hintergründe seines Scheiterns und spielen Exklusivtitel.

Commodore CDTV (1991) - Golem retro_ Video aufrufen
Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

    •  /