• IT-Karriere:
  • Services:

Spieletests

Nintendogs, Rayman und mehr für den 3DS

Vom knuddelsüßen Tiersimulator über kunterbunte Spring- und Hüpforgien bis hin zu knallharten Prügelspielen: Zum Start von Nintendos neuem Handheld sind eine Reihe spannender Spiele erhältlich. Golem.de präsentiert eine Auswahl.

Artikel veröffentlicht am ,
Spieletests: Nintendogs, Rayman und mehr für den 3DS

Es gibt noch kein Spiel mit Mario, auch Zelda lässt auf sich warten. Trotzdem kommen parallel zum Verkaufsstart des Nintendo 3DS in Deutschland eine ganze Reihe von empfehlenswerten Spielen in allen Genres auf den Markt. Golem.de hat sechs Titel genauer angesehen und verrät, welche besonders viel Spaß machen - und wie die Entwicklerstudios den Tiefeneffekt umgesetzt haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Nintendogs + Cats und Splinter Cell 3D 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5.  


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 499,90€
  2. 206,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  3. 569€ (Bestpreis!)

Rogman 26. Mär 2011

Alles was für dich zu schwer ist oder du dir nicht leisten kannst, wird einfach als...

DrKrieger 24. Mär 2011

Okay Klassiker, schlimm genug das ich sofort verstanden habe was du gemeint hast^^


Folgen Sie uns
       


Playstation 5 ausgepackt

Im Video packt Golem.de aus: Nämlich die Playstation 5 von Sony.

Playstation 5 ausgepackt Video aufrufen
Macbook Air mit Apple Silicon im Test: Das beste Macbook braucht kein Intel
Macbook Air mit Apple Silicon im Test
Das beste Macbook braucht kein Intel

Was passiert, wenn Apple ein altbewährtes Chassis mit einem extrem potenten ARM-Chip verbindet? Es entsteht eines der besten Notebooks.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Apple Macbook Air (2020) im Test Weg mit der defekten Tastatur!
  2. Retina-Display Fleckige Bildschirme auch bei einigen Macbook Air
  3. iFixit Teardown Neue Tastatur macht das Macbook Air dicker

Star Wars: Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot
Star Wars
Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot

Er war einer der großen Stars der originalen Star-Wars-Trilogie und doch kaum jemandem bekannt. David Prowse ist im Alter von 85 Jahren gestorben.
Ein Nachruf von Peter Osteried

  1. Spaceballs Möge der Saft mit euch sein
  2. The Mandalorian Erste Folge der zweiten Staffel ist online
  3. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf

No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
No One Lives Forever
Ein Retrogamer stirbt nie

Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
  2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
  3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021

    •  /