• IT-Karriere:
  • Services:

Browser

Chrome soll kleiner werden

Google ruft eine neue Arbeitsgruppe ins Leben mit dem Ziel, das Downloadarchiv von Chrome zu verkleinern. Über die letzten zehn Versionen hat der Browser deutlich an Umfang zugelegt.

Artikel veröffentlicht am ,
Browser: Chrome soll kleiner werden

Chrome 1.0 wurde am 7. Mai 2009 veröffentlicht; das Downloadarchiv war damals gerade einmal 9,0 MByte groß. Chrome 10, erschienen am 3. März 2011, bringt es auf stattliche 26 MByte und ist damit fast dreimal so groß.

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Hagen, Düsseldorf, Köln
  2. PULSION Medical Systems SE - GETINGE Group, Feldkirchen bei München

Um diesem Trend entgegenzuwirken, ruft Google eine neue Arbeitsgruppe ins Leben, die sich "aggressiv" mit Möglichkeiten zur Größenreduktion auseinandersetzen soll.

Eine geringere Downloadgröße soll dazu beitragen, dass Chrome mit anderer Software zusammen verteilt wird. Google hat dazu Verträge mit einigen Anbietern, die Chrome mit ihrer Software bündeln. Je größer Chrome wird, desto schwieriger ist es, den Browser mit einer anderen Software ungefragt mitzuliefern.

Darüber hinaus sei nicht überall auf der Welt eine Breitbandanbindung vorhanden und in Ländern mit eher schmalbandiger Internetversorgung beobachte Google mit wachsender Dateigröße eine steigende Zahl von Abbrüchen bei den Downloads, erklärte Google. Dies gelte beispielsweise für Indien, wo Chrome einen vergleichsweise hohen Marktanteil habe.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,49€
  2. (u. a. Death Stranding für 39,99€, Bloodstained: Ritual of the Night für 17,99€, Journey to...
  3. 7,99€

murdog 25. Mär 2011

Hat mich jetzt persönlich noch nie gestört. Bei der ersten Seite die Flash benutzt wird...

SoniX 23. Mär 2011

Trillian gibt es in einer freien Version und in einer Kaufbaren. Allerdings gibt es...

EqPO 23. Mär 2011

Du meinst so wie du? Wenn etwas on-demand geladen wird, mußt du, genau so wie du es...

anreitz 23. Mär 2011

Ich finde die Größe genau richtig. Bei meiner Display-Auflösung von 1680x1050 passt er...

spaceMonster 23. Mär 2011

26MB = 27262976 Byte; Wenn man mit einem Tastaturanschlag 1 Byte schreiben könnte (man...


Folgen Sie uns
       


Freebuds Pro im Test: Huaweis bester ANC-Hörstöpsel schlägt die Airpods Pro nicht
Freebuds Pro im Test
Huaweis bester ANC-Hörstöpsel schlägt die Airpods Pro nicht

Die Freebuds Pro haben viele Besonderheiten der Airpods Pro übernommen und sind teilweise sogar besser. Trotzdem bleiben die Apple-Stöpsel etwas Besonderes.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Galaxy Buds Live im Test So hat Samsung gegen Apples Airpods Pro keine Chance
  2. Freebuds Pro Huawei bringt eine Fast-Kopie der Airpods Pro
  3. Airpods Studio Patentanträge bestätigen Apples Arbeit an ANC-Kopfhörer

MX 10.0 im Test: Cherrys kompakte, flache, tolle RGB-Tastatur
MX 10.0 im Test
Cherrys kompakte, flache, tolle RGB-Tastatur

Die Cherry MX 10.0 kommt mit besonders flachen MX-Schaltern, ist hervorragend verarbeitet und umfangreich programmierbar. Warum Nutzer in Deutschland noch auf sie warten müssen, ist nach unserem Test unverständlich.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Argand Partners Cherry wird verkauft

Verkehrswende: Zaubertechnologie statt Citybahn
Verkehrswende
Zaubertechnologie statt Citybahn

In Wiesbaden wird um den Bau einer Straßenbahn gestritten, eine Bürgerinitiative kämpft mit sehr kuriosen Argumenten dagegen.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Fernbus Roadjet mit zwei WLANs und Maskenerkennung gegen Flixbus
  2. Mobilität Wie sinnvoll sind synthetische Kraftstoffe?

    •  /