Abo
  • Services:

Getac-Planspiele

Industrietablets und robuste Smartphones mit Android

Momentan ist der Industriemarkt noch fest in der Hand von Microsoft. Doch die Kunden denken offenbar um und über Android nach. Auch Getac steht einer neuen Plattform offen gegenüber. Noch fehlen allerdings die Anwendungen, etwa für Industrieanlagen.

Artikel veröffentlicht am ,

Anlässlich der Maindays in Potsdam hat Getac auch seine robusten Produkte präsentiert. Bisher wird in dem Bereich vor allem Windows eingesetzt; Windows XP in der Tablet-Edition oder auch Windows 7. Bei sogenannten rugged Smartphones ist es Windows Mobile 6.5. Windows Phone 7 ist gar keine Alternative für Getac und seine Industriekunden.

Stellenmarkt
  1. Bundeskartellamt, Bonn
  2. ElringKlinger AG, Reutlingen

Getac beobachtet vor allem Android und denkt für die kommenden Monate auch über ein Gerät nach. Eine konkrete Ankündigung gibt es allerdings noch nicht. Das liegt vor allem an den fehlenden Anwendungen für Industrieanlagen. So gibt es zwar Nachfragen über Geräte von Kunden des Herstellers, doch die Nachfragenden haben noch keine Programme auf Android-Basis für ihre Industrieanwendungen. Sie sind allenfalls in der Entwicklung und erst in einigen Monaten fertig.

Bis dahin will aber Getac mit einem ersten Gerät der Smartphonekategorie bereit sein. Ohnehin modifiziert der Hersteller in seinen Fabriken Geräte durchaus auf Kundenwunsch, sofern genug Einheiten abgenommen werden. Später sind auch robuste Android-Tablets möglich. Die Mutterfirma Mitac hat bereits ein robustes Android-Tablet vorgestellt, allerdings fehlt dem Gerät etwa die für die Industriekunden wichtige serielle Schnittstelle. Die Basis ist aber prinzipiell da.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  2. (-72%) 5,55€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 23,99€

Anonymer Nutzer 22. Mär 2011

Wie wäres wir alle tastaturliebende Androiden tun uns zusammen, und lassen ein paar Droid...


Folgen Sie uns
       


Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht

Die Ajax-Arena in Amsterdam wird komplett aus eigenen Akkureserven betrieben. Die USVen im Keller des Gebäudes werden von Solarzellen auf dem Dach und parkenden Elektroautos aufgeladen. Golem.de konnte sich das Konzept genauer anschauen.

Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /