Abo
  • Services:

Kampagne und Multiplayer

Der Multiplayermodus von Crysis 2 bietet auf einem Dutzend Karten sechs Spielarten mit den Namen Team-Sofortaction, Sofortaction, Erobere das Relais, Absturzstelle, Exfiltration und Angriff. Das Programm unterstützt Dedicated Server. Wer länger am Ball bleibt, kann sich in fünf Klassen bis auf Rang 50 vorarbeiten und dabei 256 Marken freispielen. Die Fähigkeiten des Nanoanzugs stehen auch im Multiplayermodus zur Verfügung.

Stellenmarkt
  1. afb Application Services AG, München
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Dieburg

Crysis 2 ist ab dem 24. März 2011 für Xbox 360 und Playstation 3 für rund 60 und für Windows-PC für rund 50 Euro erhältlich; Sondereditionen für teils deutlich mehr Geld sind ebenfalls erhältlich. Die PC-Version muss online bei Electronic Arts aktiviert werden. Pro Key sind fünf Installationen möglich, danach muss der Spieler neue Aktivierungscodes bei EA anfordern; die DVD muss zum Spielen nicht im Laufwerk sein. Wer den Multiplayermodus nutzen möchte, braucht außerdem ein kostenloses Konto auf Mycrysis.de.

Crytek nennt als minimale Hardwarevoraussetzung einen Intel Core 2 Duo mit 2 GHz oder einen AMD Athlon 64 x2 mit 2 GHz. Unter Windows XP und 7 benötigt der 2 GByte RAM, unter Vista 3 GByte. Bei der Grafikkarte muss es sich mindestens um eine Nvidia 8800GT mit 512 MByte RAM oder eine ATI 3850HD mit 512 MByte RAM handeln. Auf der Festplatte belegen die Daten von Crysis 2 rund 9 GByte. Die PC-Fassung war zum Testzeitpunkt bei Golem.de noch nicht freigeschaltet - das wird voraussichtlich erst am offiziellen Veröffentlichungstag passieren. Über technische Details und Unterschiede zur Konsolenversion berichtet Golem.de dann in einem weiteren Artikel.

Für die deutsche Fassung von Crysis 2 hat Crytek einige bekannte Synchronstimmen im Angebot. Richtig gut gefällt uns die Sprachausgabe aber nicht, sie klingt teils wie schlecht lokalisiert. Die PC- und die PS3-Version haben unter anderem auch eine englische Tonspur mit auf dem Datenträger, bei der Xbox-360-Fassung ist nur die türkische Sprachausgabe dabei. Die in Deutschland erhältliche Version hat keine Schnitte gegenüber der internationalen Ausgabe, die USK hat das Programm ab "18 Jahre" freigegeben.

Fazit

Die neue Referenz für Egoshooter heißt Crysis 2. Die Entwickler bei Crytek haben es eindrucksvoll geschafft, die derzeit erhältliche internationale Konkurrenz in allen relevanten Bereichen auf die Plätze zu verweisen: Crysis 2 sieht klar besser aus als etwa das letzte Call of Duty, es bietet dank der Möglichkeiten des Nanoanzugs viel intelligentere und abwechslungsreichere Action. Außerdem verfügt es über eine sehr ordentliche Gegner-KI, erschafft eine glaubwürdige Welt und erzählt sogar eine einigermaßen spannende Handlung. Nur für B-Noten hat es vor allem in den Punkten Gegnervielfalt, Speicherpunkte, deutsche Sprachausgabe und Dialoge gereicht - damit kann man angesichts der Stärken aber leben. Erwachsene, die auch nur ein bisschen mit dem Genre anfangen können, sollten auf jeden Fall in den Anzug von Alcatraz schlüpfen.

 Unsichtbar im Hightech-Anzug
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,95€
  2. (-50%) 29,99€
  3. 17,95€
  4. 26,99€

DER GORF 30. Mär 2011

Naja, das ist jetzt so nicht ganz richtig, der Fairness halber muss man schon sagen, das...

Peter Fischer 25. Mär 2011

Gut, der Klügere gibt bekanntlich nach: Rift ist ein DX11 Titel, sieht aber dennoch weit...

genab.de 24. Mär 2011

ABER AUCH XBOX und das ich nicht die alte xbox gemeint habe, ist ja klar oder? ich nenne...

^Andreas... 24. Mär 2011

40-60 FPS auf "Extreme" in der 1920*1200er (24"). Finde ich nun auch nicht sooo übel...

iMoep 23. Mär 2011

Wie wäre es denn mal damit, diesen quatsch mit Tokens/Save Points/sonstige müllige...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Test

Das X1 Extreme zeigt, dass auch größere Thinkpads gute Geräte sind. Es ist gerade in produktiven Anwendungen sehr flott und bringt die gewohnte Tastatur-Trackpoint-Kombination mit. Einziger Kritikpunkt: die träge Kühlleistung.

Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Test Video aufrufen
Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
Interview Alienware
"Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
Von Peter Steinlechner

  1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
  2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

    •  /